„Hate Crimes“: Dick Wolf produziert nächste „Law & Order“-Serie

    Hassmotivierte Verbrechen im Mittelpunkt

    05.09.2018, 11:57 Uhr – Glenn Riedmeier

    "Hate Crimes": Dick Wolf produziert nächste "Law & Order"-Serie – Hassmotivierte Verbrechen im Mittelpunkt – Bild: NBC

    Das „Law & Order“-Franchise lebt: Zwar ist aktuell nur noch „Law & Order: Special Victims Unit“ auf Sendung (die Zukunft von „Law & Order True Crime“ ist weiterhin offen), doch nun gab NBC grünes Licht für den neuen Ableger „Law & Order: Hate Crimes“. Mastermind Dick Wolf wird die 13-teilige erste Staffel zusammen mit dem ehemaligen „SVU“-Showrunner Warren Leigh produzieren.

    Die neue Serie basiert auf der New Yorker Hate-Crimes-Taskforce. Die Einheit, die sich zu einer Null-Toleranz-Politik gegenüber Diskriminierung jeglicher Art verpflichtet hat, arbeitet unter der NYPD Special Victims Unit und setzt regelmäßig SVU-Detectives zur Unterstützung bei ihren Ermittlungen ein. Dementsprechend wird „Hate Crimes“ auch mit einer Pilotfolge innerhalb der kommenden Staffel von „Law & Order: SVU“ vorgestellt.

    „Law & Order: Hate Crimes“ spielt in New York City, wo Verbrechen, die durch Diskriminierung motiviert sind, von einem speziell ausgebildeten Elite-Ermittlerteam intensiv untersucht werden. Die engagierten und leidenschaftlichen Detectives wollen hinter die Schlagzeilen und viralen Videos schauen und vor nichts Halt machen, um die Kriminellen vor Gericht zu bringen.

    „Da ‚SVU‘ kurz vor seiner bemerkenswerten 20. Staffel steht, freue ich mich sehr, mit Dick Wolf eine neue ‚Law & Order‘-Inkarnation an den Start zu bringen, die sich äußerst zeitgemäß anfühlt“, so NBC-Sendersprecherin Lisa Katz. „Wenn man bedenkt, dass im letzten Jahr die Zahl der Hate Crimes in unseren zehn größten Städten im zweistelligen Bereich lag – der höchste Wert seit über einem Jahrzehnt – zeigt diese Tatsache, dass das Thema dringend zu untersuchen ist.“

    „Wie bei all meinen Krimiserien möchte ich darstellen, was in unseren Städten wirklich vor sich geht, die Opfer beleuchten und zeigen, dass sich Gerechtigkeit durchsetzen kann“, so Dick Wolf.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • kaztenkreis (geb. 1970) am 05.09.2018 16:44

      Wäre nur schön, wenn man mit DVD-Veröffentlichungen in die Pötte kommen würde.
        hier antworten
      • Sentinel2003 (geb. 1967) am 05.09.2018 13:58

        Hammer, Herr Wofl kriegt nie genug von diesen Serien und seine Fans auch nicht....:-)
          hier antworten

        weitere Meldungen