„GZSZ“: Maximilian Braun übernimmt neue Hauptrolle

    Erster Auftritt als Luis Ahrens Anfang August

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 25.06.2017, 12:00 Uhr

    Maximilian Braun – Bild: Mediengruppe RTL/Rolf Baumgartner
    Maximilian Braun

    Der Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekommt Zuwachs: Ab Anfang August verstärkt Maximilian Braun den Cast der RTL-Daily-Soap als Luis Ahrens. Die ersten Drehtage hat der 20-Jährige bereits absolviert, erstmals wird er in der Folge 6.311 am 3. August zu sehen sein.

    Brauns Hauptrolle Luis Ahrens kommt mit seiner Mutter Nina (Maria Wedig) nach Berlin, da die Familie in der Hauptstadt einen Neustart plant. Sein Vater Martin Ahrens muss allerdings erst noch ein Projekt beenden und soll seinem Sohn und seiner Frau später folgen. Der 15-jährige Luis, der auf den ersten Blick verschlossen wirkt, beginnt am „GZSZ“-Kiez unterdessen ein Praktikum in der Architekturfirma von Jo Gerner (Wolfgang Bahro).

    Dennoch stecken weitaus mehr Charaktereigenschaften in dem Mädchenschwarm: Er wird als sensibler und empathischer als die meisten Jungs seines Alters beschrieben und als Meister darin, die Stimmungen anderer Menschen zu lesen. Allerdings teilt er nicht den Geschmack anderer Jugendlicher bezüglich Musik und anderer Hobbys, was ihn anfangs zum typischen Einzelgänger macht. Noch dazu stellt sich im weiteren Verlauf heraus, dass hinter der Fassade der Familie Ahrens nicht alles stimmt.

    Maximilian Braun spielte am Neuen Theater Halle einige kleinere Rollen, bevor er 2012 in einer Folge von „Akte Ex“ seine erste TV-Nebenrolle hatte. 2016 stieß er zum Cast der KiKA-Jugendserie „Schloss Einstein“ und verkörpert darin seit Staffel 16 den Schüler Lennard Pracht. Mit seinem neuen Engagement für „GZSZ“ dürfte sein Bekanntheitsgrad noch einmal deutlich steigen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen