„Garage Girls“: RTL II testet neues Automagazin

    Frauen schrauben an den Oldtimern ihrer Männer

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 29.07.2016, 14:41 Uhr

    Moderatorin Lina van de Mars (r.) mit Rania (l.) und Werkstattinhaber Jens Wünsch (m.) – Bild: RTL II
    Moderatorin Lina van de Mars (r.) mit Rania (l.) und Werkstattinhaber Jens Wünsch (m.)

    Automobil-Fans kommen bei RTL II schon seit geraumer Zeit am Sonntagabend auf ihre Kosten. Mit „GRIP“ läuft dort bereits seit 2007 ein fest etabliertes Motormagazin, darüber hinaus starten am 7. August neue Folgen von „Mein neuer Alter“, in denen Menschen bei der Entscheidung für den richtigen Gebrauchtwagen geholfen wird. Am 4. September lässt man jedoch auch Frau ans Steuer: Bei den „Garage Girls“ möbeln Frauen die Oldtimer ihrer Männer auf. Bislang ist lediglich eine Pilotfolge angekündigt, die um 19:00 Uhr zu sehen sein wird.

    Moderatorin Lina van de Mars nimmt im neuen Format Oldtimer und PS-Raritäten unter ihre Fittiche, die von ihren Besitzern nach der Anschaffung mangels Zeit, Geld oder Fähigkeiten nicht richtig in Schuss gebracht werden konnten. Der Clou: Sofern die Autobesitzer vor Ort der Teilnahme zustimmen, legen sie die komplette Kontrolle und Verantwortung an dem Projekt in die Hände ihrer Frauen und verzichten auf jegliches Mitspracherecht.

    Anschließend geht’s ab in die Werkstatt, wo die Damen mithilfe von van de Mars und den Mechanikern die Gefährte aufmotzen. Egal ob eine Innenausstattung in Leoparden-Print, Sitzbezüge passend zur Handtasche oder mit Strass besetzte Felgen, die Gattinnen dürfen ihrer Kreativität freien Lauf lassen, während die Herren der Schöpfung innerlich zittern, ob auch ihr Geschmack berücksichtigt wird. Ihr Auto bekommen die Männer nämlich erst wieder am Ende des Restaurierungsprozesses zu Gesicht.

    Produziert wird „Garage Girls“, das die Nachfolge von „Helden der Straße“ auf dem 19-Uhr-Sendeplatz antritt, von Constantin Entertainment. Moderatorin Lina van de Mars ist übrigens ausgewiesene Auto-Expertin. 2002 machte sie eine Ausbildung zur KFZ-Mechanikerin, die sie im Jahr 2014 durch die Zusatzausbildung zur KFZ-Mechatronikerin erweiterte. Seit 2003 ist sie in diversen PS-affinen Magazinen wie „Tuning TV“, „Der Checker“ und „Die Autoprofis“ zu sehen, darüber hinaus berichtete sie zwischen 2010 bis 2013 für kabel eins live von den ADAC GT-Masters.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen