Fred Kogel und KKR übernehmen Günther Jauchs Produktionsfirma i&u TV

    Einkaufstour von Kogel geht weiter

    29.03.2019, 12:18 Uhr – Glenn Riedmeier

    Fred Kogel und KKR übernehmen Günther Jauchs Produktionsfirma i&u TV – Einkaufstour von Kogel geht weiter – Bild: ARD/Marco Grob
    Günther Jauch

    Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Herbert Kloibers Tele München Gruppe von der weltweit agierenden Investment-Firma KKR übernommen wird. Kurz darauf folgte die Übernahme von Universum Film. Es wird immer klarer: Das war nur der Anfang. Denn am Freitagmittag wurde verkündet, dass Günther Jauchs Produktionsfirma i&u TV neue Eigentümer hat: Fred Kogel und KKR haben i&u TV übernommen. Jauch selbst bleibt dem Unternehmen als Moderator und Berater in den kommenden Jahren erhalten.

    Unter anderem zeichnet i&u TV für große Unterhaltungsshows wie „Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“, „Klein gegen Groß“, „Ich weiß alles!“ und „Die ultimative Chart Show“ verantwortlich, aber auch das Infotainmentformat „stern TV“ und der RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ stammen aus der Produktionsschmiede.

    „Nach fast 20 Jahren erfolgreicher Arbeit von i&u gilt mein Dank allen Mitarbeitern. Andreas Zaik wird als Geschäftsführer und Chefredakteur weiter für Kontinuität sorgen. Auch ich werde der Firma noch für mehrere Jahre vor und hinter der Kamera zur Verfügung stehen“, so Günther Jauch. „Ich freue mich, dass i&u jetzt Teil eines großen Medienverbunds wird. Fred Kogel kenne und schätze ich seit fast 40 Jahren. Mit ihm an der Spitze einer schlagkräftigen Plattform und dem starken Gesellschafter KKR werden sich für i&u neue Chancen im TV-Markt und darüber hinaus eröffnen.“

    Fred Kogel, CEO des neuen Medienunternehmens, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir Günther Jauch, Andreas Zaik und das großartige i&u-Team nun zu unserer Unternehmensgruppe zählen können. i&u kreiert einzigartige Fernsehshows und setzt seit Jahren Standards im Bereich journalistischer Unterhaltung. Auf dieser einmaligen Expertise wollen wir aufbauen. Infotainment ist die Programmfarbe der Zukunft. Sie wird für unsere Kunden immer wichtiger, um bei Zuschauern ein unverwechselbares Profil zu schaffen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und darauf, i&u mit vereinten Kräften noch weiter nach vorne zu bringen.“

    Vorbehaltlich der Zustimmung zuständiger Aufsichtsbehörden und der Erfüllung üblicher Abschlussbedingungen soll die Transaktion im Mai abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Transaktion wird die unabhängige audiovisuelle Content-Plattform die Tele München Gruppe, Universum Film und i&u umfassen. Finanzielle Details werden nicht veröffentlicht. Das Managementteam um Fred Kogel bereitet derzeit den operativen Start und weiteren Ausbau des Medienunternehmens vor.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen