Frau Pooth erklärt den ‚Brautmeilfrosch‘

    Sat.1, ProSieben und RTL mit neuen Game-Shows

    Jutta Zniva – 01.07.2006

    Für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ hat Peer Schader die Unterhaltungschefs einiger Sender nach der Rezeptur für erfolgreiche Game-Shows befragt und einige Formate, die im Sommer und Herbst gesendet werden, vorab gesichtet. Fazit: Ohne Prominente spielt sich nichts ab.

    ProSieben zeigt ab 15.7. „Extreme Activity“ mit Jürgen von der Lippe als Moderator. Innerhalb von 90 Sekunden müssen ein Männer- und ein Frauenteam (darunter Verena Pooth und Gerog Uecker) möglichst viele Begriffe zeichnerisch, sprachlich oder mimisch erklären. Es sei „bestenfalls unterhaltsam“, aber oft „eher aufgesetzt“ und wirke wie die „Montagsmaler reloaded“, wenn die Erklärer „im Aerotrimmgerät festgeschnallt oder von Wrestlern umhergeschleudert werden“ oder Wörter wie „Nacktschnecke“ oder „Brautmeilfrosch“ (Pooth) beschrieben.

    Pro Sieben soll auch Interesse am erfolgreichen britischen „Gameshow Marathon“ gezeigt haben, bei dem alte Fernseh-Spieleklassiker für einen Abend neu aufgelegt und mit Ausschnitten von früher kombiniert werden. Die deutsche Umsetzung soll für Herbst geplant sein.

    Auf RTL startet bereits am 14.7. um 21:15 Uhr „5 gegen 100“ – eine Mischung aus Quiz- und Comedy-Show, bei der, so die „FAZ“, „man allerdings das Gefühl hat, der Sender habe sich nicht so recht entscheiden können, was für eine Sendung er machen wollte“: „Eine Dreiviertelstunde benehmen sich Panelshow-Tingler wie Mirja Boes, Ingo Appelt und Hennes Bender, als wären sie bei ‚7 Tage, 7 Köpfe‘, in der letzten Minute erst steht ein Zuschauer aus dem Publikum auf und gewinnt Geld.“

    Sat.1 setzt ab Herbst das erfolgreichen „Promi, ärgere dich nicht!“ als komplette „Spielesammlung“-Show fort, in der Promis als lebendige Spielefiguren etwa „Schiffe versenken“ oder „Promikado“ (Arbeitstitel) spielen. Moderiert wird von Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder. Als „Celebrity Ludo“ hat die Produktionsfirma Grundy die Idee bereits nach Spanien, Italien, Frankreich und die USA verkauft.

    Als „nicht umsetzbar“ hat sich laut „FAZ“ bei RTL II mittlerweile die Idee entpuppt, die stark kritisierte italienische Trash-Show „Distraction“ zu übernehmen, in der die Kandidaten etwa bei falschen Antworten Stromschläge verpasst bekamen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      schiffe versenken... ha, hoffentlich fangen sie mit Hella an! (....und Dirk Bach direkt hinterher) Unerträglich!!!!!!!!
      • am via tvforen.de

        Aber diese oben beschriebene Art Shows kostet auch Geld - und oft nicht zu knapp! Allein die Sahnetorten, die da fliegen und die häßlichen Kulissen...etc... all das kostet Geld! Und die Gagen für unsere Damen und Herren Knallchargen - bestimmt sind diese Nullen leider nicht zum Nulltarif zu haben.
        An den Kostümen sparen sie offenbar auch nicht, da sie ja NICHT nacht auftreten, wie betont wurde :-P

        "Was bin ich?" war bestimmt billiger als der oben beschriebene Kack es werden wird - und es war trotzdem netter.
        Auch "Zimmer frei" ist auch eine der besseren Shows... und sicher ruiniert es auch nicht das Budget....etc... (ok, da sind "richtige" Promis dabei...)

        Denn momentan ist eben einfach nicht viel Geld zu holen im Volk. Das Land spart sich leider kaputt. Kosten steigen, Löhne sinken... für viele Menschen hat hat es dann eher keine Priorität, nun auch noch Pay-TV zu abonnieren - aber deshalb sollte man sie nicht der Verblödung anheim fallen lassen...
        • am via tvforen.de

          lopy schrieb:
          >
          > Denn momentan ist eben einfach nicht viel Geld zu holen im
          > Volk.
          Seh ich anders, wenn ich die ganzen Bierflaschen so auf den Straßen sehe, ist vielen Geld nicht wichtig. Auch die Deutschland-Fähnchen gibt's nicht umsonst. Bild wird weiter gelesen. Geld ist also offensichtlich vorhanden, wird aber für Müll ausgegeben.

          > - aber
          > deshalb sollte man sie nicht der Verblödung anheim fallen
          > lassen...
          Die sind schon blöd.
        • am via tvforen.de

          ...wenn ich die ganzen Bierflaschen so auf den Straßen sehe, ist vielen Geld nicht wichtig. Auch die Deutschland-Fähnchen gibt's nicht umsonst. Bild wird weiter gelesen. Geld ist also offensichtlich vorhanden, wird aber für Müll ausgegeben.

          klar, es gibt Leute mit Geld, die ihr Geld für Müll ausgeben... das sind aber dann auch die, die kein intelligentes Pay-TV abonnieren würden - obwohl sie das Geld dazu hätten. Reich ist nicht gleich klug.

          Nein, ich spreche von den intelligenten, kulturinteressierten Menschen im Lande, die in unbezahlten Praktika sich eine Option auf eine bessere Zukunft erhoffen, oder die sich stundenweise in mies bezahlten Jobs verdingen, oder als "mini-Selbständige" herumkrebsen - oder auch die, die vom ALGII betroffen sind. Auch die vielbeschworene Frisöse (die Lyrik auf dem Klo liest) kann dazu zählen und die Familie mit mehreren Kindern und wenig Verdienst.

          Wenn gleichzeitig Kosten für Gesundheit, Benzin, Miete, Energie...etc... ständig steigen und zugleich die Löhne sinken, geht es für viele Menschen wirklich um 10€/Monat, die sie eben nicht - und vor allem nicht dauerhaft!! - für Fernseh-Abos übrig haben.
          Insofern ist die "Geldschraube" für viele Menschen hier im Lande schlicht weg ein Ausschluss-Kriterium.
          Und es muss gefragt werden, inwiefern das in einem demokratischen System (und mit einer anspruchsvollen Grundversorgung aller Bürger) vereinbar ist.
          Arm ist nicht gleich dumm.
      • am via tvforen.de

        Welche "Prominente" denn ?
        Solche Z-Promis wie Pooth und Uecker ?
        Und was das für Wrestler sein werden da bin ich ja auch mal gespannt. Wird wohl eher ne Mogelpackung sein.
        • am via tvforen.de

          "Zahlungsbereitschaft"....?
          In Zeiten von Hartz IV, Prekariat und Lohndumping ist da leider nicht viel zu holen!
          (bei mir zumindest nicht *seufz*)

          Wenn sie kein Geld haben... warum füllen sie die Sendezeit nicht mit netten Wiederholungen oder mit niveauvolleren Eigenproduktionen?
          Das alte "Was Bin ich?" hatte mehr Charme und Niveau als all diese Arschgeigen zusammen...! - und war bestimmt nicht teurer.

          Aber, genau, Abschalten...! Und ein gutes Buch lesen oder dem Internet frönen - die niveuvolle Alternative für den schmalen Geldbeutel ;-P
          • am via tvforen.de

            was mich hier interessiert:
            ist da nicht nen druckfehler drin oder soll das wirklich "brautmeilfrosch" statt "breitmaulfrosch" heissen *kopfkratz*
          • am via tvforen.de

            lopy schrieb:
            >
            > Wenn sie kein Geld haben... warum füllen sie die Sendezeit
            > nicht mit netten Wiederholungen oder mit niveauvolleren
            > Eigenproduktionen?
            Wiederholungen kosten ebenfalls Geld und niveauvolle Eigenproduktionen gibt es nicht zum Dumpingpreis.
        • am via tvforen.de

          Billig-Trash par excellance!

          Wofür müssen die hauseigenen von den Sendern rekrutierten Billig-C-Promis denn noch alles herhalten - oder besser: Wieviel von diesen Hackfressen muss der Zuschauer noch ertragen, bevor die Sender wegen der vor Einfallslosigkeit stotzenden Brechmittel endlich Insolvenz anmelden müssen.

          Das ist ja wohl das dickste Armutszeugnis was es (bisher!) auf dem Fernsehsektor gegeben hat.
          • am via tvforen.de

            Stony schrieb:
            >
            > Billig-Trash par excellance!
            >
            > Wofür müssen die hauseigenen von den Sendern rekrutierten
            > Billig-C-Promis denn noch alles herhalten - oder besser:
            > Wieviel von diesen Hackfressen muss der Zuschauer noch
            > ertragen, bevor die Sender wegen der vor Einfallslosigkeit
            > stotzenden Brechmittel endlich Insolvenz anmelden müssen.

            Der Zuschauer will genau das sehen, sonst würde es gar nicht gesendet. Signalisiert das ihr Qualität wollt, signalisiert Zahlungsbereitschaft und irgendwann kommt es an. Das beste ist: Abschalten.
        • am via tvforen.de

          @Glenn

          sehr richtig!

          Aber wahrscheinlich ist denen das "Casting" zu teuer.

          Und es könnte ja jemand unpassendes durch die Kontrollen huschen.
          Denn im sogenannten "free" Tv sind die Toleranzgrenzen sehr eng gezogen - Da kommt nur rein, was ein gewisses Maß an Blödheit, Dreistigkeit und Unoriginalität aufweist. Dazu darf es bloß nicht zu geistreich sein oder zu Nachdenklichkeit anregen!

          Mit den üblichen C- und D-Promis sind sie damit immer auf der sicheren Seite! ;-PPP
          • am via tvforen.de

            Das große Problem bei diesen Gameshow-Neuauflagen sind die "Promis" als Kandidaten. Da sieht man dann immer die gleichen Möchtegern-Comedians und sonstige überflüssige Mediengesichter, die man nicht los wird. Warum trauen sich die Sender nicht mehr, ganz normale Leute teilnehmen zu lassen, wie damals bei Geld oder Liebe oder der 100.000 Mark Show?
            • am via tvforen.de

              WER bitte will das sehen? WER bitte braucht sowas? WER bitte schaut sich die Privaten überhaupt noch an mit all seinen FAKE Sendungen?

              Gruß
              Waders
              • am via tvforen.de

                Waders schrieb:
                >
                > WER bitte will das sehen? WER bitte braucht sowas? WER bitte
                > schaut sich die Privaten überhaupt noch an mit all seinen
                > FAKE Sendungen?

                Wer? Die breite Masse? Wenn sich der Müll nicht lohnen würde, würde es ihn nach marktwirtschaftlichen Geschichtspunkten nicht geben.
            • am via tvforen.de

              KOTZ WÜRG BRECH. POOTH UND KONSORTEN DIE KEINER SEHEN WILL UND SHOWFORMATE DIE KEINER HABEN MÖCHTE
              • am via tvforen.de

                kann ich nix mit anfangen
              • am via tvforen.de

                Darkness schrieb:
                >
                > kann ich nix mit anfangen

                dito

            weitere Meldungen