„FBI: International“: Erster Trailer zur neuen CBS-Serie mit Christiane Paul

    Crossover-Event zum Serienauftakt mit „FBI: Special Crime Unit“ und „FBI: Most Wanted“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 11.09.2021, 13:37 Uhr

    Crossover-Event zwischen „FBI“, „FBI: Most Wanted“ und „FBI: International“ – Bild: CBS
    Crossover-Event zwischen „FBI“, „FBI: Most Wanted“ und „FBI: International“

    Der amerikanische Sender CBS hat einen ersten Trailer zu seinem FBI Tuesday veröffentlicht: Am 21. September beginnt der Sender damit, sein Dienstagabendprogramm mit drei Serien aus dem „FBI“-Franchise von Dick Wolf zu bestücken.

    Zum Auftakt des Sendeblocks gibt es dabei ein Crossover-Event, das alle drei Serien in einem einzelnen Fall zusammenarbeiten lässt. Dazu wird auch die Sendereihenfolge einmalig umgestellt: Den Auftakt des Abends besorgt am 21. September um 20:00 Uhr „FBI: Special Crime Unit“, im Anschluss läuft ab 21:00 Uhr „FBI: Most Wanted“ und schließlich als Abschluss ab 23:00 Uhr „FBI: International“.

    Ab der folgenden Woche nimmt „FBI: International“ in der Ausstrahlungsreihenfolge der drei Serien den Sendeplatz in der Mitte ein, „Most Wanted“ rutscht ans Ende.

    Trailer zum „FBI Tuesday“ von CBS (englisch)

    FBI: Special Crime Unit

    In der „FBI: Special Crime Unit“-Folge „All That Glitters“ (4x01) untersucht das Team den Mord an einer jungen Frau, die auf dem Heimweg von einer Party mit sehr einflussreichen Gästen ermordet wurde. Nachdem das Team um Maggie Bell (Missy Peregrym) und OA (Zeeko Zaki) als Mörder einen Veteranen ins Visier nimmt, der bei verschiedenen Einsätzen auch mit dem FBI-Kollegen Kenny Crosby (Kellan Lutz) gedient hatte, zieht man den Kollegen aus dem Most Wanted-Team als Unterstützung hinzu.

    FBI: Most Wanted

    Im Staffelauftakt zu „FBI: Most Wanted“, „Exposed“ (3x01), hat der Mord an zwei Frauen aus New York sich zu einer Verfolgungsjagd entwickelt, deren Ziel der einflussreiche Anführer eines Verbrechersyndikats mit weitreichenden Verbindungen ist. Die Arbeit des Most Wanted-Teams um Jess LaCroix (Julian McMahon) wird vom New Yorker Kollegen OA (Zeeko Zaki) unterstützt. Zudem schließt sich Special Agent Kristin Gaines (die neue Hauptdarstellerin Alexa Davalos; fernsehserien.de berichtete) dem Team an.

    FBI: International

    Im Serienauftakt von „FBI: International“, „Pilot“ (1x01), haben Missy Peregrym, Zeeko Zaki, Jeremy Sisto und Alana de la Garza aus „FBI: Scpecial Crime Unit“ sowie Julian McMahon und Kellen Lutz aus „FBI: Most Wanted“ Gastauftritte. Das Fly-Team des FBI unter Special Agent Scott Forrester (Luke Kleintank) bricht aus seinem Hauptquartier in Budapest nach Kroatien auf, nachdem ein verdächtiger Amerikaner aus den beiden vorherigen Episoden mit einer 14-Jährigen im Schlepptau nach Zagreb geflohen war.

    Europol-Agentin Katrin Jaeger (Christiane Paul) versucht, dem FBI Unterstützung zu verschaffen, aber die örtlichen Behörden in Zagreb zeigen sich eher unkooperativ. Die Episode beschließt das dreiteilige Crossover.

    Im Zentrum der neuen Serie „FBI: International“ steht – nach realem Vorbild – ein Fly-Team der amerikanischen Bundespolizei FBI: Von seinem Hauptquartier in Budapest fliegt dieses Team überall dahin, wo Amerikaner oder Amerika bedroht werden. Dabei bezahlt das Team die Möglichkeit, recht unbürokratisch und schnell einzugreifen, damit, dass die Einsätze eben nicht durch explizite diplomatische Anfragen und Genehmigungen legitimiert sind, sondern nur durch eine generelle Kooperation zwischen Europol und dem FBI.

    Das bedeutet vor allem, dass die Teammitglieder keine Handfeuerwaffen und ähnliches auf ihre Einsätze mitnehmen dürfen und daneben auch an die „normalen“ gesetzlichen Vorgaben im jeweiligen Einsatzland gebunden sind. Im Gegenzug wird das Team in Europa von einer Kontaktperson von Europol unterstützt, das die polizeiliche Zusammenarbeit der europäischen Nationen einfordern und zudem dafür sorgen kann, dass die Arbeit des Fly-Teams von den örtlichen Behörden zumindest nicht versehentlich als „verbrecherisch“ eingeschätzt wird, sondern eine gewisse Legitimation erhält.

    Neben Kleintank und Paul haben auch Heida Reed (Special Agent Jamie Kellett), Vinessa Vidotto (Special Agent Cameron Vo) und Carter Redwood (Special Agent Andre Raines) Hauptrollen in der Serie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am

      Bin ich blind, oder warum habe ich Christiane in dem Trailer nicht gesehen....
      • (geb. 1963) am

        Na wenigstens ist mit Christiane Paul - eine deutsche (!!) Schauspielerin als Gast mit dabei...
        • (geb. 1967) am

          Ich bin ja echt skeptisch, ob ein deutscher Anbieter dann alle 3 Folgen zeigen wird.
          • (geb. 1985) am

            Ich glaube das komplette Crossover findest du eher unter „ Extras“ in der staffelbox bei einer der drei Serien

        weitere Meldungen