„ESC“-Ersatz-Finale: Litauen ist „Sieger der Herzen“

    Nico Santos gewinnt #FreeESC, Helge Schneider trat für Deutschland an

    Ralf Döbele – 17.05.2020, 00:03 Uhr

    The Roop aus Litauen entscheidet das deutsche ESC-Ersatz-Finale für sich

    UPDATE: Kurz nach Mitternacht hatte auch der „Free European Song Contest“ auf ProSieben seinen Sieger. Nico Santos heimste mit seinem Song „Like I Love You“ für Spanien 104 Punkte ein. Damit ließ er die für die Niederlande antretende Ilse DeLange auf Platz 2 (88 Punkte) und den mehr oder weniger geheimnisvollen Mond auf Platz 3 (85 Punkte) hinter sich.

    Unter anderem traten auch Stefanie Heinzmann, Gil Ofarim oder Vanessa Mai für ihre jeweiligen Länder in Stefan Raabs Konkurrenz-Show an. Für eine gelungene Überraschung sorgte Helge Schneider mit seiner Teilnahme am #FreeESC für Deutschland. Vor einem Teppich aus Feuer-Funken präsentierte er die bittersüße, auf Corona-Zeiten zugeschnittene Power-Ballade „Forever at Home“.

    ZUVOR: Der „ESC“-Sieger der Herzen steht fest: Die Band The Roop aus Litauen konnte sich mit ihrem exzentrischen Ohrwurm „On Fire“ und den ausladenden, auch Moderatorin Barbara Schöneberger nicht kalt lassenden Dance Moves durchsetzen. 22 Punkte entfielen nach dem Zuschauer-Voting insgesamt auf die dreiköpfige Truppe, die somit als Sieger aus dem Ersatz-ESC-Finale im Ersten hervorging.

    Auf Platz 2 landeten Daði Freyr mit dem viralen Hit „Think About Things“ aus Island, der nach dem Voting der hunderköpfigen Fachjury noch vorne lag, bevor die Hinzurechnung der Publikumsstimmen den Sieg vereitelte. Platz 3 belegte Russland. Die Gruppe Little Big präsentierte ihren Song „Uno“ zwar im Retro-Chique, war aber lediglich per Musikvideo bei dem trotz Corona-Bedingungen erstaunlich kurzweiligen Wettbewerb vertreten.

    Neben der Orgel-bezwingenden Moderationsmaschine Schöneberger wurde das deutsche Finale in der Hamburger Elbphilharmonie von „ESC“-Legende Peter Urban und Michael Schulte, dem deutschen „Song Contest“-Teilnehmer des Jahres 2018, kommentiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen