„Es war einmal … der Mensch“: ARD-alpha wiederholt Klassiker

    Zeichentrickserie wird nach mehr als zehn Jahren wiederholt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.02.2019, 14:57 Uhr

    „Es war einmal … der Mensch“ – Bild: Studio Hamburg Enterprises
    „Es war einmal … der Mensch“

    Die „Es war einmal … “-Reihe zählt zu den größten Klassikern französisch-japanischer Zeichentrickserien, die sich auch hierzulande anhaltender Beliebtheit erfreut. Dennoch wurde „Es war einmal … der Mensch“ mittlerweile seit mehr als zehn Jahren nicht mehr im deutschen Fernsehen ausgestrahlt (zuletzt Mitte 2008 im SWR). Dies ändert sich nun: Schon ab morgen (23. Februar) wiederholt der Spartenkanal ARD-alpha die 26-teilige Serie am Wochenende. Jeweils zwei Folgen werden samstags ab 15 Uhr gezeigt, die an den darauffolgenden Sonntagen noch einmal um 18.25 Uhr wiederholt werden. Zwei Wochen lang stehen die jeweiligen Folgen anschließend auch auf der BR-Kinderinsel bereit.

    „Es war einmal … der Mensch“ aus dem Jahr 1978 ist die erste von insgesamt sieben Serien aus der „Es war einmal … “- Reihe. Auf unterhaltsame Weise soll den vorrangig jungen Zuschauern die Geschichte der Menschheit beigebracht werden. Die Serie beginnt 5000 Millionen Jahre vor unserer Zeit mit der Entstehung der Erde, erklärt Dinosaurier, Neandertaler und die Entwicklung menschlichen Lebens. Anschließend geht sie konkret auf wichtige historische Epochen, Ereignisse und Personen ein. Der weise Maestro (gesprochen vom österreichischen Schauspieler Josef Meinrad) mit weißem Rauschebart fungiert als Erzähler, schlüpft aber auch immer wieder selbst in historische Figuren. Mal ist er Philosoph, mal Erfinder, mal Berater. Stets an Maestros Seite ist Memory, Uhr und Alles-Merker mit einem enormen Zahlengedächtnis. Memory sorgt für Orientierung im Lauf der Zeit und muss Maestros Tatendrang hin und wieder einbremsen, damit bestimmte Erfindungen nicht vor ihrer Zeit gemacht werden.

    Erfunden und produziert wurde die Serie, die in 26 Sprachen übersetzt wurde, von dem französischen Regisseur Albert Barillé. Prägnant ist auch das deutsche Titellied „Tausend Jahre sind ein Tag“, das von keinem Geringeren als Udo Jürgens gesungen wurde. Voraussichtlich ab Ende Mai will ARD-alpha „Es war einmal … das Leben“ wiederholen. Die Nachfolgeserie aus dem Jahr 1986 wurde schon seit 2006 nicht mehr in Deutschland gezeigt. Die weiteren „Es war einmal … “-Serien waren „Es war einmal … der Weltraum“ (1982), „Es war einmal … Amerika“ (1991), „Es war einmal … Entdecker und Erfinder“ (1994), „Es war einmal … die Entdeckung unserer Welt“ (1995) sowie nach langer Pause „Es war einmal … unsere Erde“ (2009).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Zu Ackerbau und Viehzucht wurde übergegangen, weil dann die Nahrung regelmäßiger und planbarer zur Verfügung steht. Ein Jäger und Sammler erwischt einmal ein großes Tier und dann vielleicht wochenlang nichts, so daß in dieser mageren Zeit nur Pilze oder sonst irgendwin gesammeltes Zeugs zur Verfügung steht. Im Winter noch schlimmer.

      Ackerbau und Viehzucht brachte regelmäßige "Erträge" - natürlich auch schwankend aufgrund guter oder schlechter Ernten, aber wesentlich weniger schwankend als zuvor.

      Mit Alkohol hatte das zu diesem Zeitpunkt ganz sicher nichts zu tun. Es war der erste Schritt in die Bequemlichkeit.
      • am via tvforen.demelden

        seit Jahrzehnten fragen sich forscher: warum wurde der mensch sesshaft!

        Ackerbauer und viezüchter: ungesund und langweilig leben. aber warum?

        der Hauptgrund ist ganz einfach: Kohlehydrate vergären.
        ohne den Alkohol waren wir noch immer jäger und Sammler.
        • am via tvforen.demelden

          Lass mich raten, an diesem Beitrag ist der Alkohol auch nicht ganz unschuldig, oder?
        • am via tvforen.demelden

          magenbittere ralität.

          der sinn oder Unsinn, warum der mensch sesshaft wurde, war ein ganz großes rätsel; und wurde wahrscheinlich enträtselt.

          Ackerbau und viezucht ist qual.
        • am via tvforen.demelden

          Ist halt wieder Freitag, ne.
        • am via tvforen.demelden

          erklär mir mal, du schlauer, weshalb der mensch zu Ackerbau und viezucht überging.(!?!?!...

          Drogen waren der übergang in die moderne ziv. da kannst du mit deinem links-grün-versifften zeugs erzählen das du willst.
        • am via tvforen.demelden

          M.D.Krauser schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > da kannst du mit deinem links-grün-versifften zeugs
          > erzählen das du willst.

          Muss ja wieder ein arger Tag gewesen sein heute...
        • am via tvforen.demelden

          M.D.Krauser schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > erklär mir mal, du schlauer, weshalb der mensch
          > zu Ackerbau und viezucht überging.(!?!?!...
          >
          > Drogen waren der übergang in die moderne ziv. da
          > kannst du mit deinem links-grün-versifften zeugs
          > erzählen das du willst.

          Zuerst mal hätte ich die Urheber einer solchen Theorie vor allem bei den von dir genannten "Links-Grün-Versifften" vermutet,
          und dann bedanke ich mich für deinen hochprozentigen Beitrag, denn er zeigt, dass der Mensch - Stichwort "Ackerbau und Viehzucht" - zwar kultivieren kann, aber selbst nicht unbedingt kultiviert sein muss.
        • am via tvforen.demelden

          es gibt sogar Wissenschaftler, die behaupten: ohne Alkohol würden wir immer noch auf bäumen rumklettern.

          aber alles von vorn:

          als erfinder des Bieres gelten bekanntlich die Assyrer oder Sumerer.
          chatal hüek ist nicht unbekannt. kennt jeder aus dem Geschichtsunterricht; egal welcher Schulform.
          man fand ähnlich befestigte Wohnanlagen, in denen sich rechteckige Vertiefungen befanden....


          aber warum erzähle ich das eigentlich???

          wilden Weizen, gerste, roggen, Hafer züchten und brauchbar machen; allein die mühe (das war wildkram, nicht dieses heute hocheffiziente zeugs)...

          manch einem würde es guttun, mal selber zu denken, als nur sachen nachzuquatschen...
        • am via tvforen.demelden

          M.D.Krauser schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > manch einem würde es guttun, mal selber zu
          > denken, als nur sachen nachzuquatschen...

          Das sagt der richtige. Den ganzen Tag irgendwelche "Dokus" gucken kann jeder.

          Aber wenigstens hat man jetzt einigermaßen verstanden, was du meinst - im Gegensatz zu gestern Abend. Man sollte nicht mit einem zu hohen Alkoholspiegel ins Internet.
      • am via tvforen.demelden

        Das mit dem 16:9-Format ist aber schon ziemlich krass.
        Den Personen in der Serie werden ja ständig die Füße abgeschnitten!
        • am via tvforen.demelden

          Don (1977) schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Das mit dem 16:9-Format ist aber schon ziemlich
          > krass.
          > Den Personen in der Serie werden ja ständig die
          > Füße abgeschnitten!

          Ohne die unsägliche Diskussion wiederzubeleben: Du hast ja so etwas von recht. Sollen sie doch ihr Pippiboxformat nehmen, dann haben alle etwas davon. Und auf den SD-Kanälen das native Format lassen.

          Die 16:9 Seher finden das sicher nicht auch alle so toll, oder?
      • am via tvforen.demelden

        Ist ja wieder typisch: Kaum habe ich mir vor 14 Tagen für 100 Euro die Komplettbox sämtlicher "Es war einmal..."-Serien bestellt (leider nur mit französischer und englischer Tonspur), laufen sie endlich wieder auf Deutsch im Fernsehen.

        Was der Inhalt der ersten Folge betrifft: Nimmt man da als Zuschauer wirklich viel mehr mit als es gab mal die Evolution und die Dinosaurier waren Riesenviechter? Wichtig ist vor allem, die Kinder überhaupt für das Thema zu begeistern.
        • am via tvforen.demelden

          Schön, dass ihr einen Thread gestartet habt.

          Ich habe auch einige Fragen zur Ausstrahlung auf br-alpha. Ich habe die Serie zum ersten mal als Kind auf West 3 gesehen und teilweise mitgeschnitten.

          Damals wurde ein anderer Schrifttypus verwendet und auch der französische Originaltitel war nicht zu lesen. (In der Originalfassung hört man übrigens Bachs Toccata und Fuge in d-Moll, BWV 565). Weiß einer warum der Schrifttypus geändert wurde? Zudem wurde etwa um zwei Sekunden später ausgeblendet, als jetzt auf br-alpha. Auch das wirft Fragen auf.

          Es gab in Deutschland viel zu finden, etwa LPs, Hörspielkassetten und auch vier Comics (ich habe zwei davon auf Flohmärkten gefunden).

          Eine längere, jedoch abweichende Version klingt ja in der letzten Folge mit der Pointe "Ihr [die Kinder/Zuschauer] seid die Zeit!" , die auch auf die ökologische Krise anspielt, um zu zeigen, dass der Mensch doch die Erde verlassen muss, um anderswo zu überleben und auch Maestro (alias Josef Meinrad) spricht "Schaut, dass es nicht so weitergeht!", gemäß Barille, der ja Kinder didaktisch beibringen wollte, aus Fehler der Vergangenheit zu lernen.

          Übrigens hier ist das Lied in voller Länge. Es war wiederholt eine Zusammenheit von Udo Jürgens und Siegfried Rabe.



          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          Danke für das Video! Ich glaube so vollständig hab ich das Lied noch nie gehört. Und gerade die Verse, die im Vorspann von "Es war einmal ... der Mensch" nicht vorkamen sind ja sehr treffend! Immer noch - oder sogar mehr denn je.
        • am via tvforen.demelden

          Keine Ursache und genau wegen der fehlenden Passagen, habe ich es extra verlinkt!

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          Wicket schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Damals wurde ein anderer Schrifttypus verwendet
          > und auch der französische Originaltitel war nicht
          > zu lesen. (In der Originalfassung hört man
          > übrigens Bachs Toccata und Fuge in d-Moll, BWV
          > 565). Weiß einer warum der Schrifttypus geändert
          > wurde?

          Du meinst, warum man damals nicht den originalen Schrifttypus wie im Französischen verwendet hat? Keine Ahnung. Die französischen Titel wurden ja auch zudem noch einkopiert - in der damaligen.deutschen Version wurden sie hingegen elektronisch eingeblendet.
        • am via tvforen.demelden

          Ich meinte eher umkehrt. :) Aber danke trotzdem für Deinen Beitrag!!!

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          Wicket schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich meinte eher umkehrt. :) Aber danke trotzdem
          > für Deinen Beitrag!!!

          Bitte sehr. Aber, umgekehrt wäre, warum das französische Original nicht dieselbe Schriftart hat, wie die deutschen Bearbeitung damals. Das ergibt aber keinen Sinn. ;)
        • am via tvforen.demelden

          Wicket schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Weiß einer warum der Schrifttypus geändert wurde?

          Wie so oft bei Digitalisierungs- und Restaurierungsmaßnahmen wurde auch hier der deutsche Ton unter das Bild der restaurierten französischen Fassung gelegt, ohne dass Vor- und Abspann angepasst wurden. Ich bin froh, dass ich die frühere Fassung - so wie sie auf den Sendern der ARD lief - auf DVD habe. (Zur 16:9-Problematik habe ich mich ja bereits in früheren Threads ausgiebig geäußert. ;-))

          Bei der ursprünglichen ZDF-Erstausstrahlung hatte die deutsche TV-Fassung aber noch ganz andere Schrifteinblendungen und auch andere Episodentitel.

          Ich verstehe nicht, warum man sich heutzutage immer seltener die Mühe macht, Vor- und Abspänne internationaler Produktionen für TV-Ausstrahlungen/DVD-Veröffentlichungen der entsprechenden Landessprache anzupassen. Noch dazu liegen ja für "Es war einmal... der Mensch" bereits angepasste Vor- und Abspänne vor.
        • am via tvforen.demelden

          xy schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich verstehe nicht, warum man sich heutzutage
          > immer seltener die Mühe macht, Vor- und Abspänne
          > internationaler Produktionen für
          > TV-Ausstrahlungen/DVD-Veröffentlichungen der
          > entsprechenden Landessprache anzupassen. Noch dazu
          > liegen ja für "Es war einmal... der Mensch"
          > bereits angepasste Vor- und Abspänne vor.

          Weil alles so wenig wie möglich kosten soll und wohl keiner den Nutzen darin sieht, wieso er hierfür Geld ausgeben soll.
        • am via tvforen.demelden

          Ja, Du hast recht. *peinlich* Ich habe mich gefragt, warum man für den deutschen Titel NICHT den französischen Schrifttypus genommen hat.

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          jeanyfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > xy schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Ich verstehe nicht, warum man sich heutzutage
          > > immer seltener die Mühe macht, Vor- und
          > Abspänne
          > > internationaler Produktionen für
          > > TV-Ausstrahlungen/DVD-Veröffentlichungen der
          > > entsprechenden Landessprache anzupassen. Noch
          > dazu
          > > liegen ja für "Es war einmal... der Mensch"
          > > bereits angepasste Vor- und Abspänne vor.
          >
          > Weil alles so wenig wie möglich kosten soll und
          > wohl keiner den Nutzen darin sieht, wieso er
          > hierfür Geld ausgeben soll.

          Ja, das wird es wohl sein. Aber bedauerlich ist es trotzdem. Hat eigentlich jemand zufällig die deutschen DVDs oder weiß wie der Abspann der DVD aussieht?

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          xy schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Bei der ursprünglichen ZDF-Erstausstrahlung hatte
          > die deutsche TV-Fassung aber noch ganz andere
          > Schrifteinblendungen und auch andere
          > Episodentitel.

          Diese Version hätte ich auch gerne gesehen, aber da ich erst 1980 geboren wurde, habe ich keine Erinnerung daran.

          Und die deutsche EA war ja m.W. erst 1980.

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          Auf YT gibt es Episoden mit deutschem Vorspann:
          https://youtu.be/_EPrlYZCts4
          Ob das allerdngs derselbe Vorspann wie 1980 ist - das weiß ich nicht mehr. Mir fallen solche Unterschiede in Details nach fast 40 Jahren nicht auf.
        • am via tvforen.demelden

          Danke Thinkerbelle für den Link. Der Vor- bzw. Abspann ist der, den ich von West 3 bzw. der Wiederholung auf KIKA kenne. :)

          Dieser wurde also auch 2001 vom SWR verwendet.

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          Thinkerbelle schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Auf YT gibt es Episoden mit deutschem Vorspann:
          > https://youtu.be/_EPrlYZCts4
          > Ob das allerdngs derselbe Vorspann wie 1980 ist -
          > das weiß ich nicht mehr. Mir fallen solche
          > Unterschiede in Details nach fast 40 Jahren nicht
          > auf.


          Ich habe das jetzt mal mit der Aufnahme bei ARD Alpha verglichen, bezüglich des Bildformats.
          Mein Fazit: Beim Vorspann wurde beim 16:9 Bild von ARD Alpha das 4:3 Bild beschnitten - oben und unten fehlte etwas.
          In der Folge fehlte allerdings oben und unten fast nichts. Dafür war mehr Bildinformation rechts und links zu sehen! Die Serie wurde wohl damals schon im 16:9 Kinoformat gedreht, aber für das Fernsehen dann beschnitten. Und das war wohl auch ohne große Verluste möglich - Memory links oben war beim 16:9 Format weiter in der Mitte - der war da sicher so platziert worden, damit er beim damaligen 4:3 Fernsehbild nicht abgeschnitten wird. Und bei den jetzigen Möglichkeiten konnte man es in voller Breite ausstrahlen, mit Memory weiter in der Mitte.

          Unter den Voraussetzungen, also dass (außer im Vorspann) nichts weggeschnitten, sondern nur Bild dazu kommt, da stört es mich nicht, dass die Serie jetzt 16:9 ausgestrahlt wird.
        • am via tvforen.demelden

          Wicket schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ja, Du hast recht. *peinlich* Ich habe mich
          > gefragt, warum man für den deutschen Titel NICHT
          > den französischen Schrifttypus genommen hat.

          Es gibt so viele Serien aus dieser Zeit oder noch früher, bei denen der Schrifttypus der deutschen Version nicht dem aus dem Original entspricht.

          Deshalb eine Theorie:
          Die Titel wurden ja in diesem Fall elektronisch eingeblendet - mit Hilfe eines Schriftgenetators - und damals gab es schlicht noch kein Internet, wo man sich die passende Schriftart runterladen konnte. Diverse Sender hatten sogar standardisierte Schriftarten, die für mehrere Serien und Sendungen verwendet wurden und vielleicht mal in der Farbe variiert wurden. Ich denke, da hatte man vor allem in den 80ern noch nicht den Anspruch, Schriften möglichst originalgetreu zu gestalten. Das war damals nämlich noch eine relativ neue Technik.
          Dieser Anspruch entwickelte sich wohl eher später.

          Anders sieht es natürlich beim Einkopieren von Titeln aus.
        • am via tvforen.demelden

          Thinkerbelle schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Thinkerbelle schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Auf YT gibt es Episoden mit deutschem Vorspann:
          > > https://youtu.be/_EPrlYZCts4
          > > Ob das allerdngs derselbe Vorspann wie 1980 ist
          > -
          > > das weiß ich nicht mehr. Mir fallen solche
          > > Unterschiede in Details nach fast 40 Jahren
          > nicht
          > > auf.
          >
          >
          > Ich habe das jetzt mal mit der Aufnahme bei ARD
          > Alpha verglichen, bezüglich des Bildformats.
          > Mein Fazit: Beim Vorspann wurde beim 16:9 Bild von
          > ARD Alpha das 4:3 Bild beschnitten - oben und
          > unten fehlte etwas.
          > In der Folge fehlte allerdings oben und unten fast
          > nichts. Dafür war mehr Bildinformation rechts und
          > links zu sehen! Die Serie wurde wohl damals schon
          > im 16:9 Kinoformat gedreht, aber für das
          > Fernsehen dann beschnitten. Und das war wohl auch
          > ohne große Verluste möglich - Memory links oben
          > war beim 16:9 Format weiter in der Mitte - der war
          > da sicher so platziert worden, damit er beim
          > damaligen 4:3 Fernsehbild nicht abgeschnitten
          > wird. Und bei den jetzigen Möglichkeiten konnte
          > man es in voller Breite ausstrahlen, mit Memory
          > weiter in der Mitte.
          >
          > Unter den Voraussetzungen, also dass (außer im
          > Vorspann) nichts weggeschnitten, sondern nur Bild
          > dazu kommt, da stört es mich nicht, dass die
          > Serie jetzt 16:9 ausgestrahlt wird.

          Da bin ich ganz bei Dir, liebe Thinkerbelle!

          Gruß,
          Wicket
        • am via tvforen.demelden

          Thinkerbelle schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Die Serie wurde wohl damals schon
          > im 16:9 Kinoformat gedreht, aber für das
          > Fernsehen dann beschnitten.

          Dass die Serie ursprünglich im 16:9-Format (also 1.78:1) produziert wurde, kann ich mir nicht vorstellen. Eher nehme ich an, dass damals beim Mastern der deutschen Fassung das 1.37:1-Bild leicht gezoomt wurde, sodass an allen Seiten (rechts, links, oben und unten) Teile verloren gegangen sind. Die seinerzeit am rechten und linken Rand fehlenden Inhalte werden bei der Neuabtastung in 16:9 nun wieder sichtbar, während das Bild oben und unten jetzt noch etwas stärker beschnitten ist als vorher.
        • am via tvforen.demelden

          Wicket schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Eine längere, jedoch abweichende Version klingt
          > ja in der letzten Folge mit der Pointe "Ihr seid
          > die Zeit!" , die auch auf die ökologische Krise
          > anspielt, um zu zeigen, dass der Mensch doch die
          > Erde verlassen muss, um anderswo zu überleben [...]

          Im gezeigten hypothetischen Szenario war's nach einem weltweiten thermonuklearen Krieg um die letzten Rohstoffreserven leider bittere Notwendigkeit gewesen (bis Mutter Natur die Schäden am Ökosystem wieder "repariert" hätte).
      • am via tvforen.demelden

        Lieber froh sein, dass die Serie mal wieder ausgestrahlt wird anstatt sich über so kleine Details zu ärgern. Hab zwar Prime, wo die Serie auch zu sehen ist, aber ist doch positiv, wenn ein paar solcher Serien mal wieder seit einer Ewigkeit zu sehen sind.
        • am melden

          Ich finde die Serie klasse. *daumen hoch*
          Sicher vereinfacht für Kinder, doch es gibt für Erwachsene immer wieder präzisere umfangreichere Dokumentationen zu allen möglichen Themen.
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Abgesehen vom auf 16:9 "gestutzten" Bild und einem etwas kürzerem Abspann (was dem verwendeten Master geschuldet sein dürfte, siehe weiter unten) fand ich's für den Anfang ganz ordentlich! :-) Die französischen Vor- und Abspänne mit deutschen "Ergänzungen" kannte ich so bislang auch noch nicht (offenbar ist im ORF immer ein rein deutsch "beschriftetes" Master gelaufen), aber so wird wenigstens die Internationalität dieses herrlichen Projekts unterstrichen. *g*

            "Unser" Udo-Jürgens-Titellied war IMO ein wahrer Glücksgriff! Der französischsprachige Markt (der auch das kürzere Outro zu sehen bekam) mußte sich mit Bachs "Toccata und Fuge" begnügen: https://www.youtube.com/watch?v=vEZE5FR1xn8
            • am via tvforen.demelden

              Seit der Produktion Ende der 70er sind viele Erkenntnisse in der Wissenschaft dazugekommen und manche Behauptung wird sich als veraltet herausstellen.
              Nehmen wir das Thema Neandertaler: Die Genetik hat hier zu einer ganz neuen Sichtweise geführt.

              Eigentlich bin ich ja nicht für Zensur; aber eine Kindersendung, die Wissenschaftlichkeit vorgibt, sollte auch jeweils auf dem neuesten Stand ausgetrahlt werden.

              Ich werde es mir heute Abend - natürlich allein unter diesem Aspekt;-) - einmal ansehen.
            • am via tvforen.demelden

              Auch ich fand frappierend, wie veraltet der Kenntnisstand zur Urgeschichte nach nurmehr 40 Jahren bereits ist. Bei Folge eins der Serie dürfte somit wohl der wissenschaftshistorische Wert weitaus größer sein als der wissenschaftliche. Aber je weiter die Geschichte fortschreitet, umso mehr wird sie wohl auch dem heutigen Kenntnisstand entsprechen. Ohnehin wird ja vieles für die Zielgruppe stark vereinfacht.

              Aber wäre es eine sinnvolle Alternative gewesen, die erste Folge einfach wegzulassen? Ich glaube nicht.
            • am via tvforen.demelden

              Ich hab auch mal reingeschaut - hauptsächlich aus Interesse wie das Bildformat und die Qualität ist - und hab sofort gemerkt, dass das nicht der ursprüngliche deutsche Vor- und Abspann (bezüglich Bild, Lied natürlich schon) ist. Ich meine mich zu erinnern, dass in der Version, die in den 90ern Jahren in den dritten Programmen gezeigt wurde, am Ende stets noch "im Auftrag des ZDF" oder so ähnlich stand.
            • am via tvforen.demelden

              DerKelte schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Seit der Produktion Ende der 70er sind viele
              > Erkenntnisse in der Wissenschaft dazugekommen und
              > manche Behauptung wird sich als veraltet
              > herausstellen.
              > Nehmen wir das Thema Neandertaler: Die Genetik hat
              > hier zu einer ganz neuen Sichtweise geführt.

              Das ist mir auch aufgefallen, obwohl ich von dem Thema eigentlich gar keine Ahnung habe. Aber es wird ja in einer affenartigen Geschwindigkeit erzählt, dass es sich eh kein Kind alles merken kann. Ich halte es da auch für bedeutender, die Serie mal wieder zu zeigen.
            • am via tvforen.demelden

              GerneGucker schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Auch ich fand frappierend, wie veraltet der Kenntnisstand zur Urgeschichte nach nurmehr 40
              > Jahren bereits ist. Bei Folge eins der Serie dürfte somit wohl der wissenschaftshistorische
              > Wert weitaus größer sein als der wissenschaftliche. Aber je weiter die Geschichte
              > fortschreitet, umso mehr wird sie wohl auch dem heutigen Kenntnisstand entsprechen. Ohnehin wird
              > ja vieles für die Zielgruppe stark vereinfacht.
              >
              > Aber wäre es eine sinnvolle Alternative gewesen, die erste Folge einfach wegzulassen? Ich glaube
              > nicht.

              Mein Interesse für die Menschheitsgeschichte (mein späteres Berufsfeld) wurde durch diese Serie geweckt. Dennoch - oder gerade deswegen - bin ich auch der Ansicht, dass die Serie mittlerweile zwar eine unschätzbare wissenschaftshistorische Episode darstellt, aber dennoch hoffnungslos gealtert ist.

              Dies ist an vielen Stellen der Serie zu beobachten, in der ersten Folge springt es gewaltig ins Auge; jedoch meiner Meinung nach ist der letzte Folge am deutlichsten ihr Alter anzusehen (Ende in den 1970er Jahren, ohne große Betrrachtung der Nachkriegszeit, aber mit pessimistischem Zukunftsausblick; der dritte Weltkrieg schien ja auch nicht mehr fern).

              Dazu kommen noch eine extreme Fokussierung auf die französische Geschichte sowie manche Falschdarstellungen; beides fängt die deutsche Synchronisation glücklicherweise auf. Da hatte man sich Gedanken gemacht damals :-)

              Albert Barillé war eben damals noch am Anfang. Aber er lernte. "Es war einmal ... das Leben" war eine sehr gute Weiterentwicklung, und in "Es war einmal … Amerika", "Es war einmal … Entdecker und Erfinder" und "Es war einmal … die Entdeckung unserer Welt" zeigte er, wie man geschichtliche Themen zeitlos und mit richtiger Fokussierung anfasst.
            • am via tvforen.demelden

              H.k.a.K.a.v.d.G.r schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > [...] jedoch meiner Meinung nach ist
              > der letzte Folge am deutlichsten ihr Alter
              > anzusehen (Ende in den 1970er Jahren, ohne große
              > Betrrachtung der Nachkriegszeit, aber mit
              > pessimistischem Zukunftsausblick; der dritte
              > Weltkrieg schien ja auch nicht mehr fern).

              Neben der Kriegsthematik (gegen alles und jeden, auch gegen Konsum, Überfluß, Fortschritt um des Fortschritts willen, Schmutz und Dreck) fand ich, der sich gerade extra dafür vor den Fernseher gesetzt hatte, die Umsetzung sehr "eigen": Einerseits gab's teils sehr surreale Zivilisationskritik (mit "Faust"-Zitaten unterlegt), andererseits wurde durch Verwendung diverser Schnipsel aus vorigen Folgen (konnte man wohlwollend als finale Zusammenfassung des bisher Gesehenen werten) und "Copy-Paste-Animation" (wenn mal wieder die selben einheitlichen Fahrzeugkolonnen durchs Bild fuhren) das Budget schonen... ;-)
          • am melden

            Sonntags ab 18:25 werden die Samstags-Folgen noch einmal ausgestrahlt.
            Mit diesen Serien bin ich aufgewachsen ... :-)
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Tatsächlich habe ich die Serie nur 1978 verfolgt und seitdem nicht wiedergesehen. Ich erinnere mich an Schallplatten zur Serie, von denen ich die erste Folge hatte. Darauf war auch das besagte Titellied von Udo Jürgens gesungen. Durch das wiederholte Hören der Schallplatte sind aus den ersten Folgen noch heute einige Sätze im Kopf präsent.
              "Tyrannosaurus Rex - das ist ein ganz gefährlicher Bursche"...
              • am via tvforen.demelden

                Ich hab sie auch schon seit den 19070ern oder 80ern nicht mehr gesehen, aber das Titellied kann ich noch fast auswendig:

                Weißt du wieviel Sterne stehen?
                Und wohin die Flüsse gehen?
                Sind Wolken schneller als der Wind?
                So viele Fragen hat ein Kind.
                Ach, Kind, komm lass die Fragerein!
                Für so was bist du noch zu klein!
                Du bist noch lange nicht soweit - das hat noch Zeit...
                Was ist Zeit...was ist Zeit...
                Ein Augenblick
                ein Stundenschlag
                tausend Jahre sind ein Tag.

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen