Erika Berger im Alter von 76 Jahren verstorben

    Tabu-Bruch im deutschen Fernsehen mit „Eine Chance für die Liebe“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 16.05.2016, 08:09 Uhr

    Erika Berger als Moderatorin von „Eine Chance für die Liebe“ – Bild: RTL
    Erika Berger als Moderatorin von „Eine Chance für die Liebe“

    Die Moderatorin und Autorin Erika Berger ist am gestrigen Sonntag (15. Mai 2016) in Köln verstorben. Das berichtet die Tagesschau unter Berufung auf die Kölner Feuerwehr.

    Berger verdankt ihre Bekanntheit in Deutschland vor allem der RTL-Sendung „Eine Chance für die Liebe“, in der sie im Rahmen einer Call-in-Show Fragen zum Thema Sexualität und Partnerschaft beantwortete. Dabei sorgte die zwischen 1987 und 1991 ausgestrahlte Sendung für viel Kritik aus den Reihen von Sexualtherapeuten, die Bergers Ratschläge kritisierten. 1991 ging das Format in „Der flotte Dreier“ über, wobei Berger nun zwei Co-Moderatoren hatte. Das Format erhielt nach vier Monaten den Titel „Eine neue Chance für die Liebe“ und wurde zwei weitere Monate später eingestellt.

    Während der Zeit bei „Eine Chance für die Liebe“ wurde sie auch einmal Zielscheibe für einen Scherzanruf von Hape Kerkeling, der für seine Sendung „Total normal“ einen Anruf fingierte.

    1939 wurde Erika Berger in München geboren. Ein begonnenes Studium der Betriebswirtschaft brach sie ab und heiratete im Alter von 20 Jahren. Über ihren späteren zweiten Ehemann Richard Mahkorn kam sie zur schreibenden Zunft, wo sie ab Mitte der 1970er Jahre bei der Bild und bei der Zeitschrift Neue Revue arbeitete.

    Auch nach dem Ende von „Eine Neue Chance für die Liebe“ blieb Berger im Fernsehen. Ab 1994 stellte sie im Rahmen von „Punkt 7“ das Tageshoroskop vor und spielte eine Reporterin am „Scheidungsgericht“. Daneben war sie in verschiedenen Talk-Shows zu Gast, fungierte 2013 bei der Sat.1-Sendung „Flirten, Daten, Lieben“ als Beziehungscoach, im Jahr 2015 nahm sie an der „Promi Shopping Queen“ teil.

    Berger veröffentlichte über die Jahre mehrere Bücher zum Thema Sexualität und Partnerschaft, darunter 2009 zusammen mit Moderatorenkollegin Lilo Wanders (eigentlich Ernst-Johann Reinhardt; „Wa(h)re Liebe“) das humorige Langenscheidt-Lexikon „Sex-Deutsch/Deutsch-Sex – Nie mehr sprachlos im Bett“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Das war natürlich eine Ikone hier bei RTL Plus in Luxemburg.......
      Ihre Show war allerdings die deutsche Version von "ask Dr Ruth" aus Amerika.
      ....anscheinend wird RTL wieder ein PTL Plus - Programm starten. weiss jemand, ob das fta ist?
      • am via tvforen.demelden

        da widersprech ich - es war vielleicht thematisch ähnlich, aber wer Dr. Ruth mal in ihrer Sendung erlebt hat und ihre Arbeit kennt, der weiss, dass Erika Berger das fundierte Wissen und die Professionalität einer Ruth Westheimer auch mit noch so schönen Beinen und noch so nettem Akzent nicht wettmachen konnte.
    • am melden

      Ich habe ihre Sendung nie gesehen, aber ich habe mich sofort an den Kerkeling-Sketch erinnert. Köstlich!
        hier antworten
      • am melden

        Ich bin sehr betroffen! Sie war ein toller Mensch und eine wunderbare Moderatorin. Bei allem was sie gemacht hat, hat sie Herzblut rein gesteckt! Sie wird uns sehr fehlen! R.I.P. Erika Berger
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          eine charmante, sehr aparte Frau, ich mochte ihren kultivierten bayerischen Dialekt - und sie hatte mit Abstand die schönsten Beine im TV ... traurig, sie wirkte immer so gesund und agil, wenngleich sie seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 2007 lange Zeit sehr zurückgezogen lebte.
          Ob 76 wirklich zu jung zum Sterben ist .. ich weiss es nicht .. ich muss mich nur umsehen, wie viele meiner langjährigen Weggefährten, Freunde und ehem. Kollegen in den letzten 2 Jahren verstorben sind und keiner war älter als 64 ...
          • am via tvforen.demelden

            Auch das mal wieder eine traurige Nachricht die wohl keiner auf dem Schirm hatte. Denn so agil , fitt und jugendlich wie diese Frau wirkte, hat man doch geglaubt das sie sicher 90 wird.....

            Ich fand diese Frau damals in ihrer Sendung und als Talkshow Gast unheimlich erotisch. Von ihrer Anziehungskraft hat sie auch in späteren Jahren wenig verloren.

            Leider ist ihr Tod , dieser plötzliche Herztod dann doch leider nichts ungewöhnliches mehr. Auch in meinem Bekanntenkreis gab schon Leute , noch um einiges jünger, die diesen Tod erfahren haben.

            Sicher, es ist kein Leidensweg, aber für die Angehörigen ein unsagbarer Schock der nur noch mit einem Autounfall vergleichbar ist.....

            Doch bei all der Tragik hat Erika Berger sich ein pralles und erfülltes Leben gehabt, das sie bis zur letzten Minute genossen hat.

            Und der Dank für die Hilfe die sie vielen Menschen hat zuteil werden lassen, die bleibt....



            Gruß

            Sir Hilary
        • am via tvforen.demelden

          Ich wusste gar nicht dass die schon 76 Jahre alt ist.
          Aber heutzutage sollte das trotzdem kein Alter zum Sterben sein.
          Möge sie in Frieden ruhen.
          • am via tvforen.demelden

            Ich habe sie auch nie angerufen, aber ich habe sie stets als eine Seelsorgerin wahrgenommen. Diese Frau hat soviel Abwechslung und Spaß in deutsche Schlafzimmer gebracht und den Deutschen einen unverkrampfteren Umgang mit dem Thema Sexualität beigebracht. Möge sie in Frieden ruhen.
            • am via tvforen.demelden

              Dieses Jahr ist wirklich furchtbar mit den Todesnachrichten! Mein Beileid allen Angehörigen.
              • am via tvforen.demelden

                Die Moderatorin und Autorin Erika Berger ist am gestrigen Sonntag (15. Mai 2016) in Köln verstorben. Das berichtet die Tagesschau unter Berufung auf die Kölner Feuerwehr.

                Berger verdankt ihre Bekanntheit in Deutschland vor allem der RTL-Sendung "Eine Chance für die Liebe", in der sie im Rahmen einer Call-in-Show Fragen zum Thema Sexualität und Partnerschaft beantwortete. Dabei sorgte die zwischen 1987 und 1991 ausgestrahlte Sendung für viel Kritik aus den Reihen von Sexualtherapeuten, die Bergers Ratschläge kritisierten. 1991 ging das Format in "Der flotte Dreier" über, wobei Berger nun zwei Co-Moderatoren hatte. Das Format erhielt nach vier Monaten den Titel "Eine neue Chance für die Liebe" und wurde zwei weitere Monate später eingestellt.

                Während der Zeit bei "Eine Chance für die Liebe" wurde sie auch einmal Zielscheibe für einen Scherzanruf von Hape Kerkeling, der für seine Sendung "Total normal" einen Anruf fingierte.

                1939 wurde Erika Berger in München geboren. Ein begonnenes Studium der Betriebswirtschaft brach sie ab und heiratete im Alter von 20 Jahren. Über ihren späteren zweiten Ehemann Richard Mahkorn kam sie zur schreibenden Zunft, wo sie ab Mitte der 1970er Jahre bei der Bild und bei der Zeitschrift Neue Revue arbeitete.

                Auch nach dem Ende von "Eine Neue Chance für die Liebe" blieb Berger im Fernsehen. Ab 1994 stellte sie im Rahmen von "Punkt 7" das Tageshoroskop vor und spielte eine Reporterin am "Scheidungsgericht". Daneben war sie in verschiedenen Talk-Shows zu Gast, fungierte 2013 bei der Sat.1-Sendung "Flirten, Daten, Lieben" als Beziehungscoach, im Jahr 2015 nahm sie an der "Promi Shopping Queen" teil.

                Berger veröffentlichte über die Jahre mehrere Bücher zum Thema Sexualität und Partnerschaft, darunter 2009 zusammen mit Moderatorenkollegin Lilo Wanders (eigentlich Ernst-Johann Reinhardt; "Wa(h)re Liebe") das humorige Langenscheidt-Lexikon "Sex-Deutsch/Deutsch-Sex - Nie mehr sprachlos im Bett".

                16.05.2016 - Bernd Krannich/wunschliste.de
                Bild: RTL


                https://www.wunschliste.de/tvnews/29181
                • am via tvforen.demelden

                  Ich habe Erika Berger zuletzt bei Big Brother gesehen, da hab ich noch gedacht, die sieht jung aus, aber doch schon über 70.
                  • am via tvforen.demelden

                    Bevor ich hier ins Forum gehe, ertappe ich mich selbst bei dem Gedanken "mal sehen wer heute gestorben ist" das ist echt krass!
                    Auch der Tod von Erika Berger kommt, wie viele zuvor in den letzten Monaten, völlig überraschend und unerwartet, mein Beileid den Angehörigen!
                    • am via tvforen.demelden

                      Meine Güte, da schaltet man nichtsahnend früh morgens den Computer ein, und dann diese Nachricht.

                      Einfach traurig. :-(

                      Angerufen habe ich in ihrer Sendung zwar auch nicht, aber gesehen habe ich sie.

                      Ich mochte ihre Art und fand sie sympathisch.

                      Möge Sie in Frieden ruhen!

                      weitere Meldungen

                      weitere Meldungen

                      weitere Meldungen

                      weitere Meldungen