E4 bestellt Comedys „Wasted“ und „GameFace“

    Seriennachschub für britischen Jugendsender

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 02.10.2015, 14:00 Uhr

    E4 bestellt Comedys "Wasted" und "GameFace" – Seriennachschub für britischen Jugendsender – Bild: E4

    Nach „Skins – Hautnah“, „Misfits“ und „Drifters“ kommen bald „Wasted“ und „GameFace“. E4, der jüngere Ableger des britischen Channel 4, hat die beiden neuen Comedyserien in Auftrag gegeben, die voraussichtlich nächstes Jahr das Programm bereichern sollen.

    Die zunächst sechsteilige Serie „Wasted“ stammt von James Lamont und Jon Foster und begibt sich geografisch auf ein Terrain, das auch schon die E4-Dramaserie „Glue“ beleuchtetet: die ländliche Tristesse. In einem Dorf im Westen Englands verschwenden vier Freunde ihre Twen-Jahre. Morpheus ist ein nerdiger Verschwörungstheoretiker, der gemeinsam mit seiner ambitionslosen Schwester Sarah einen Souvenirshop betreibt. Sein bester Freund Kent ist ein Schnorrer, der ohne Miete zu zahlen auf ihrem Sofa übernachtet. Hinzu kommt dann noch Morpheus’ heimlicher Schwarm Alison, die oberhalb des Souvenirladens eine New-Age-Praxis betreibt.

    Die Besetzung für die Hauptrollen ist noch nicht gefunden. John O’Callaghan und Richard Osborne sind die ausführenden Produzenten.

    Ebenfalls sechs Folgen bestellte der Sender von der neuen Comedy „GameFace“ von Roisin Conaty, die bereits eine Hauptrolle in dessen Serie „Man Down“ hat. In ihrer eigenen Serie wird sie nun Marcella spielen, eine Frau in ihren Dreißigern, die trotz ihres Optimismus ihr Leben nicht auf die Reihe bekommt. Dabei denkt sie ständig über die Absurdität des modernen Lebens nach. Weitere Hauptrollen haben Brendan Patricks („Downton Abbey“), Felix Hayes („Friday Night Dinner“), Ingrid Oliver („Watson & Oliver“) und Mike Wozniak (ebenfalls schon bei „Man Down“ dabei).

    Conaty schreibt alle Drehbücher selbst. Charlotte Lewis ist die Produzentin, Layla Smith die Executive Producerin.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen