„Drüben bei Lehmanns“: Anixe wiederholt weiteren Berliner Serienklassiker mit Brigitte Mira

    Außerdem: „Neues vom Kleinstadtbahnhof“

    "Drüben bei Lehmanns": Anixe wiederholt weiteren Berliner Serienklassiker mit Brigitte Mira – Außerdem: "Neues vom Kleinstadtbahnhof" – Bild: Anixe
    Brigitte Mira (M.) in „Drüben bei Lehmanns“

    Bereits jetzt ist Anixe mit den Wiederholungen von „Café Wernicke“, „Kommissariat 9“ und den „Drei Damen vom Grill“ zur Anlaufstelle von Fans deutscher Kultklassiker geworden. Zu diesem Aufgebot gesellt sich ab dem kommenden Monat nun auch noch „Drüben bei Lehmanns“. Die Serie mit Brigitte Mira wird ab dem 6. Februar immer freitags um 20.15 Uhr auf Anixe zu sehen sein, jeweils mit drei Folgen am Stück.

    „Drüben bei Lehmanns“ lief ursprünglich von Dezember 1970 bis März 1971 in der ARD. Wiederholt wurde die Serie seitdem nur äußerst selten. Dreh- und Angelpunkt ist der Lebensmittelladen der Familie Lehmann. Mitten im Berliner Kiez kümmern sich hier Else Lehmann (Mira) und ihr Mann Paul (Walter Gross) nicht nur um den Laden, sondern auch um allerlei Alltagsprobleme ihrer Nachbarn und Kunden. Zwei dieser Nachbarn sind Frau Steffens (Inge Wolffberg) und die schwatzhafte Friseurin Edeltraut Plischke (Erika Rehhahn). Die bringt den aktuellen Trasch mit in den Laden, während Paul eher darum bemüht ist, das Leben für seine Mitmenschen angenehmer zu gestalten.

    Daneben nimmt Anixe auch die Nachfolgeserie des „Kleinstadtbahnhofs“ ins Programm und zeigt sie direkt im Anschluss an die Originalserie. „Neues vom Kleinstadtbahnhof“ wird in 13 Folgen ab dem 2. Februar immer montags um 21.45 Uhr ausgestrahlt. Auch hier sind Gustav Knuth und Heidi Kabel wieder als Betreiber der Bahnhofswirtschaft Lüttin zu sehen. Natürlich darf auch „Suppenhuhn“ Trudchen (Käte Jaenicke) nicht fehlen. Allerdings kommen auch stürmische Zeiten auf die Familie zu. So lässt sich Tochter Uschi (Karin Buchholz) auf eine nur ungern gesehene Beziehung mit einem 50-jährigen Mann ein, während Sohn Wolfgang (Gunther Beth) nach München versetzt wird.

    25.01.2015, 09:00 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen