Dritter Spreewald-Krimi mit Christian Redl

    Neuer Mordfall für ZDF-Kommissar Krüger

    Michael Brandes – 02.09.2010

    Dritter Spreewald-Krimi mit Christian Redl – Neuer Mordfall für ZDF-Kommissar Krüger – Bild: ZDF

    Christian Redl steht vor seinem dritten Einsatz als Kommissar Krüger in der Spreewald-Krimireihe des ZDF. Nach „Das Geheimnis im Moor“ (2006) und „Der Tote im Spreewald“ (2009) folgt nun „Die Tränen der Fische“ (Arbeitstitel). Heute beginnen die Dreharbeiten. Das Drehbuch erneut von Thomas Kirchner, Regie führt Thomas Roth („Der Kommissar und das Meer“).

    Im Mittelpunkt des neuen Mordfalls steht ein ehemaliges Raubtrio. Harry Ritter (Uwe Kockisch) saß wegen Mordes bei einem Überfall auf ein Juweliergeschäft 15 Jahre im Gefängnis. Nach seiner Freilassung kehrt er in den Spreewald zurück, um sich mit seinem Sohn Matthias (Matthias Koeberlin) auszusöhnen. Matthias ist mittlerweile Staatsanwalt und ermittelt gemeinsam mit Kommissar Krüger in seinem ersten Mordfall. Der Tote ist einer der damaligen Komplizen seines Vaters. Als schließlich auch noch Schlange (Henry Hübchen), der Dritte des Trios, auftaucht und seinen Teil der erbeuteten Juwelen einfordert, beginnt das mühsam wiederhergestellte Vater-Sohn-Verhältnis zu bröckeln. Dann ist plötzlich Mäxchen (Tristan Göbel), der kleine Sohn von Matthias, verschwunden.

    In weiteren Rollen sind unter anderem Anja Kling, Johanna Klante und Jenny Schilly zu sehen. Gedreht wird bis Oktober, der Sendetermin steht noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen