„Die Rosenheim-Cops“: Drehstart zu Staffel 14

    Mark-Alexander Solf als neuer Kommissar

    Ralf Döbele – 03.04.2014, 08:52 Uhr

    Drehstart für die 14. Staffel der „Rosenheim-Cops“

    In der vergangenen Woche haben in Oberbayern die Dreharbeiten zur mittlerweile 14. Staffel der „Rosenheim-Cops“ begonnen. Insgesamt entstehen 28 neue Folgen. In neun davon wird ein neuer Kommissar Einzug in das bekannte Team um Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) halten.

    Gespielt wird er von Mark-Alexander Solf („Sturm der Liebe“), der in diesen Tagen laut ZDF noch sein Medizinstudium abschließen wird. Für die Karriere als Fernseh-Cop hängt er seinen weißen Kittel dann allerdings gleich wieder an den Nagel. Seinen ersten Drehtag hat er voraussichtlich am 23. April.

    Solf verkörpert Sebastian König, den Neffen von Dr. Lauser-König. Die Anrufe des hohen Tiers aus Regierungskreisen bringen Polizeidirektor Gert Achtziger (Alexander Duda) regelmäßig ins Schwitzen. Könnte Dr. Lauser-König seinen Neffen gezielt platziert haben, um für ihn zu spionieren? Und welche Rolle spielt die Pathologin Dr. Eckstein (Petra Einhoff)? Schließlich ist die Sekretärin Frau Stockl (Marisa Burger) davon überzeugt, dass die Gerichtsmedizinerin ein Verhältnis mit dem Mann aus dem Innenministerium hat.

    Nach wie vor erfreuen sich „Die Rosenheim-Cops“ großer Beliebtheit beim ZDF-Publikum. Bei der aktuell ausgestrahlten 13. Staffel der Serie schalten durchschnittlich 4,58 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 15,9 Prozent entspricht. Getrennt hatte sich das ZDF zuletzt dagegen von seinem bayerischen Krimi-Klon „Die Garmisch-Cops“. Das Format wurde nach nur zwei Staffeln eingestellt (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Stimmt, er heisst immer noch "Hofer"..ich liebe diese Serie
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Schön. Aber Korbinian heißt immer noch "Hofer".

        weitere Meldungen