„Der Stoff, aus dem die Helden sind“: Serienversion bei National Geographic

    Kabelsender bestellt zudem dritte „Genius“-Staffel über Aretha Franklin

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 11.02.2019, 12:25 Uhr

    Das Original: „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ kam 1983 ins Kino – Bild: Warner Bros.
    Das Original: „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ kam 1983 ins Kino

    Für Weltraum-Fans ist der dokumentarische Roman „The Right Stuff“ von Tom Wolfe Pflichtlektüre, die Verfilmung „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ aus dem Jahr 1983 längst Kult. Nun erhält die Vorlage eine neue Serienadaption durch den National Geographic Channel, hinter der Leonardo DiCaprio als Produzent steht. Daneben hat der US-Kabelsender auch formal grünes Licht für die Produktion der dritten Staffel von „Genius“ erteilt, in deren Zentrum das Leben von Aretha Franklin stehen wird (fernsehserien.de berichtete).

    „The Right Stuff“ erschien erstmals 1979 und trug als Roman den deutschen Titel „Die Helden der Nation“. Tom Wolfe schildert in dem Bestseller die frühen Tage des US-Weltraumprogramms und das riskante Leben der ersten amerikanischen Astronauten.

    Ähnlich wie bereits der Film, so will auch die Serie einen nicht durch Nostalgie verklärten Blick auf die Testpiloten des Mercury-Programms in den 1950er und 1960er Jahren werfen, sie mit Ecken und Kanten realistisch darstellen. Auch das Leben ihrer Familien angesichts ständiger Lebensgefahr und plötzlicher Berühmtheit wird thematisiert. Die Handlung der Serie setzt während den ersten Überschallflügen in der Mojave-Wüste ein und will über mehrere Staffeln hinweg den Protagonisten bis zu den Mondlandungen des Apollo-Projekts folgen.

    „The Right Stuff“ befand sich bereits seit Sommer 2017 bei National Geographic in der Entwicklung und wird von Leonardo DiCaprios Produktionsfirma Appian Way und Warner Horizon Scripted Television verantwortet. Mark Lafferty („Castle Rock“) fungiert als Showrunner.

    Die Anthologieserie „Genius“ befasste sich in den ersten beiden Staffeln mit den Lebensgeschichten von Albert Einstein und Pablo Picasso. Staffel drei steht nun ganz im Zeichen der 2018 verstorbenen ‚Queen of Soul‘ Aretha Franklin und zeichnet den Aufstieg der Tochter eines Baptisten-Priesters zur legendären Künstlerin nach. Letztendlich umspannte Aretha Franklins Karriere mehr als fünf Jahrzehnte, über 100 ihrer Songs schafften es in die amerikanischen Billboard Charts.

    Hinter der Serie stehen die Produktionsstudios Imagine Television und Fox 21 TV. Als Showrunnerin der neuen Staffel konnte die mit einem Pulitzer Preis ausgezeichnete Bühnenautorin Suzan-Lori Parks gewonnen werden. Auch der Musik-Mogul Clive Davis, der zahlreiche Alben von Franklin produzierte, ist als Executive Producer mit dabei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen