„Das Begräbnis“: ARD-Impro-Serie mit Charly Hübner erhält Starttermin

    Sechsteilige Comedyserie feiert Premiere

    Vera Tidona – 06.12.2021, 15:43 Uhr

    Der Cast von „Das Begräbnis“ – Bild: ARD Degeto/Gulliver Theis
    Der Cast von „Das Begräbnis“

    Das Erste hat im vergangenem Jahr mit der Comedyserie „Das Begräbnis“ ein neues Impro-Format bestellt. In sechs Folgen wird von der Beerdigung eines alten Patriarchen und Lebemanns sowie dem illustren Kreis der teilnehmenden Gäste erzählt. Jetzt steht ein Starttermin fest: Gezeigt wird die Miniserie ab dem 25. Januar dienstags um 22:50 Uhr in Doppelfolgen. Sämtliche Folgen stehen zudem in der ARD Mediathek auf Abruf zur Verfügung.

    Im Zentrum steht der Abschied von Wolff-Dieter Meurer, einem angesehenen Gemeindemitglied in einem kleinen Ort in Mecklenburg-Vorpommern. Der Vater von vier Kindern war zweimal verheiratet und leitete eine Sanitärfirma. Jedoch hat sich der kürzlich Verstorbene nicht nur Freunde in seinem Leben gemacht. Auf seiner Trauerfeier finden sich zahlreiche geladene und auch ungebetene Gäste ein, die dafür sorgen, dass nun alles auf den Tisch kommt, was sich hinter den Kulissen einer ungewöhnlichen Großfamilie angesammelt hat. Jede der sechs Folgen fokussiert sich auf eine Figur und erzählt die Handlung aus deren Sicht.

    Zum hochkarätigen Ensemble gehören Anja Kling, Devid Striesow, Charly Hübner, Claudia Michelsen, Uwe Preuss, Christine Schorn, Catrin Striebeck, Jörg Gudzuhn, Enno Trebs und Adina Vetter. Die Schauspieler improvisierten ihre konfliktgeladenen Szenen alleine basierend darauf, wie ihre Rollen angelegt waren.

    „Das Begräbnis“ ist nach der viel beachteten Serie „Klassentreffen“ und „Kranitz“ ein weiteres Impro-Format von Regisseur Jan Georg Schütte. Produziert wird die Serie von Lars Jessen, Klaas Heufer-Umlauf und Sebastian Schultz für Florida Film im Auftrag der ARD Degeto.

    Die Impro-Serie ‚Das Begräbnis‘ ist die erste Serie von vielen weiteren, die die ARD Degeto exklusiv für die ARD-Mediathek produzieren lässt, beschreibt Christoph Pellander, Redaktionsleiter der ARD Degeto, das Format. Wir erleben die Ereignisse rund um ‚Das Begräbnis‘ aus sechs jeweils sehr unterschiedlichen Blickwinkeln und Gefühlslagen. Ich bin überzeugt: Das wird ein Highlight für alle Liebhaber des abgründigen Humors!

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen