„CSI“-Revival?: Miniserie zum 20-jährigen Jubiläum geplant

    Wiedersehen mit William Petersen und Co.

    Glenn Riedmeier – 10.02.2020, 18:58 Uhr

    Catherine Willows (Marg Helgenberger) und Gil Grissom (William Petersen) in „CSI“

    Wie die Zeit vergeht: Im Oktober wird es 20 Jahre her sein, seitdem die allererste Folge von „CSI“ in den USA ausgestrahlt wurde. 15 Staffeln lang hat das CSI-Team in Las Vegas Spuren ausgewertet, potentielle Täter verhört und Verbrechen aufgeklärt, bevor es im Herbst 2015 vorbei war. Anlässlich des bevorstehenden Jubiläums kursieren nun allerdings Pläne eines Revivals. Der Hollywood Reporter berichtet, dass das Network CBS Interesse an einem Comeback als limitierte Miniserie habe.

    Derzeit befinde sich der Sender in Gesprächen mit Serienschöpfer Anthony Zuiker, Produzent Jerry Bruckheimer und dem Kreativteam. Diverse US-Quellen berichten, dass die potenzielle Revival-Serie in Las Vegas spielen würde. William Petersen, der neun Staffeln lang als Gil Grissom das Team leitete, soll einer der Hauptdarsteller sein, die für die Miniserie zurückkehren könnten. Jason Tracey („Elementary“) soll die Drehbücher schreiben.

    „CSI“ läutete nach der Jahrtausendwende eine Renaissance der Crime-Serien ein und wurde zu einer regelrechten Cash-Cow. Mithilfe modernster Technik rückte das Team den Tätern zu Leibe, die auch den Zuschauern nach dem „Whodunit“-Prinzip erst am Ende verraten wurden. Zwischen 2000 und 2015 wurden insgesamt 335 Folgen in 15 Staffeln produziert, bevor sich die Serie im Herbst 2015 mit einem zweiteiligen Fernsehfilm verabschiedete.

    Aufgrund des großen Erfolgs wurden mit „CSI: Miami“ und „CSI: New York“ zwei Ableger gestartet, die von den Zuschauern ebenfalls gut angenommen wurden und viele Jahre liefen. Als letztes Spin-Off folgte 2015 „CSI: Cyber“, das jedoch nach zwei Staffeln wieder eingestellt wurde. Das vier Serien umfassende „CSI“-Franchise brachte es insgesamt auf beeindruckende 36 Staffeln.

    Zu Glanzzeiten holten die Procedurals regelmäßig Quoten mit bis zu 30 Millionen US-Zuschauern. Zeitweise wurde „CSI: Miami“ als zuschauerstärkste Serie der Welt auf dem Monte Carlo Film-Festival geehrt. Auch in Deutschland haben die „CSI“-Serien bei den Sendern der RTL-Gruppe große Erfolge gefeiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1983) am melden

      @serieone: ich finde Sat.1 böte sich da exzellent an - und wenn statt aus der MINI-Serie gar ein zweiter Anlauf gelänge, böten sich da u.U. auch diverse Crossover an.

      Doch das ist zumindest von meiner Seite nur ein Fan-Traum ... aber wer weiß :)
        hier antworten
      • am melden

        eine gute Idee. RTL zeigt nur noch Trash und keine US-Serien mehr. Welcher Sender würde die Serie in Deutschland zeigen??!!
          hier antworten
        • (geb. 1967) am melden

          Ich hoffe, es bleibt eben nICHT NUR bei einer kleinen Mini - Serie mit nur 1 Staffel!
            hier antworten
          • am melden

            Wäre schön wenn es klappen würde, habe damals jede Folge gesehen.
              hier antworten

            weitere Meldungen