Corinna Harfouch wird Berliner „Tatort“-Kommissarin

    Nachfolgerin von Meret Becker ist gefunden

    Ralf Döbele – 19.02.2020, 11:33 Uhr

    Corinna Harfouch in der Netflix-Serie „Zeit der Geheimnisse“

    Es gibt eine Neue am „Tatort“ Berlin. Corinna Harfouch wird ab 2022 Kommissar Robert Karow (Mark Waschke) zur Seite stehen, wie nun der rbb bestätigte. Weitere Details zu ihrer Rolle wurden zunächst aber nicht bekannt. Harfouch folgt damit auf Meret Becker, die zuletzt ihren Ausstieg aus der Reihe verkündet hatte (fernsehserien.de berichtete). Seit 2015 und noch bis zu ihrem 15. Fall im Frühjahr 2022 verkörpert sie im „Tatort“ die Hauptkommissarin Nina Rubin.

    „Ich fand es sofort eine großartige Idee, ‚Tatort‘-Kommissarin in Berlin zu werden“, so Harfouch in einem Statement. „Ich habe die Arbeit von [Autorin und Redakteurin] Cooky Ziesche immer schon bewundert und freue mich, zusammen mit Mark Waschke in Berlin zu arbeiten.“ Seit 2013 leitet Ziesche die rbb-Filmredaktion, in deren Verantwortlichkeit auch der „Tatort“ fällt. Zuvor zeichnete sie unter anderem für Drehbücher zu bekannten Filmen wie „Halt auf freier Strecke“ oder „Wolke 9“ verantwortlich

    Für rbb-Intendantin Patricia Schlesinger war die Zusage von Corinna Harfouch für die Rolle ein „Wunsch und trotzdem eine Überraschung. Sie beherrscht wie keine andere Schauspielerin ein Stilmittel, das in Deutschland im Film selten Anwendung findet: Understatement. Damit hat sie die besten Voraussetzungen, in Berlin eine Kommissarin zu sein. Mit Mark Waschke an ihrer Seite werden wir in den nächsten Monaten ein Team für die Hauptstadt entwickeln.“

    Bis dahin bleiben für das aktuelle Berliner „Tatort“-Duo Rubin und Karow noch vier gemeinsame Fälle. Der erste davon mit dem Titel „Das perfekte Verbrechen“ steht im Ersten am Sonntag, den 15. März auf dem Programm.

    Corinna Harfouch ist bekannt durch Filme wie „Vera Brühne“, „Der Untergang“, „Im Winter ein Jahr“ oder „Der Fall Bruckner“. Auf dem Bildschirm war Harfouch zuletzt in der Netflix-Miniserie „Zeit der Geheimnisse“ und im letzten „Bella Block“-Film „Am Abgrund“ zu sehen. Demnächst wirkt sie außerdem in „Deutschland 89“ mit. Natürlich wirkte Harfouch auch bereits in mehreren „Tatorten“ mit, wenn auch in ganz anderen Rollen. Aktuell steht die mehrfach preisgekrönte Schauspielerin im Deutschen Theater Berlin in den Stücken „Phädra“, „Die Möwe“ und „Persona“ auf der Bühne.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Mit dann 66 Jahren wird sie Tatort-Kommissarin - sehr realistisch RBB. :-D
      • (geb. 1964) am melden

        @ Mork-vom-Ork: Ich geb dir Recht. Das müsste nicht sein. Andererseits ist es erfreulich, dass ältere Schauspielerinnen im Fernsehen überhaupt noch Hauptrollen bekommen. Senta Berger und Iris Berben sind da eher Ausnahmen. Die meisten älteren Schauspielerinnen müssen sich mit Theater über Wasser halten.
      hier antworten
    • am melden

      Also in Baden-Württemberg wäre eine Kommissarin in dem Alter ja schon in Rente! Gibts den keine jungen, vielversprechenden Schauspieler mehr, die als Jung-Ermittler einsteigenj könnten?
      Naja, anscheinend geht ja der Trend zum Zweitjob bei der schmalen Rente hier in diesem Land!
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        Sehr schön, hat Corinna überhaupt schon mal eine Kommissarin gespielt??
        • (geb. 1964) am melden

          In 'Blond - Eva Blond' hat sie eine der interessantesten und skurrilsten Kommissarinnen gespielt, die ich kenne.
        hier antworten

      weitere Meldungen