Comic-Adaption „Y“ findet Hauptdarsteller in Diane Lane, Barry Keoghan, Imogen Poots

    Letzter überlebender Mann in einer Welt ohne Y-Chromosomen

    Comic-Adaption "Y" findet Hauptdarsteller in Diane Lane, Barry Keoghan, Imogen Poots – Letzter überlebender Mann in einer Welt ohne Y-Chromosomen – Bild: Warner Bros./Broad Green Pictures
    Diane Lane, Barry Keoghan und Imogen Poots spielen im Pilot zu „Y“ die Familie Brown

    Lange Jahre war die Serienversion des Comics „Y: The Last Man“ in der Entwicklungsschleife gefangen, bevor der US-Kabelsender FX im April nun doch einen Serienpiloten bestellte (fernsehserien.de berichtete). Jetzt wurden die ersten Ensemble-Mitglieder der Adaption bekannt, zu denen Diane Lane („Untreu“), Barry Keoghan („The Killing of a Sacred Deer“) und auch Imogen Poots („Green Room“) gehören.

    „Y“ spielt in einer post-apokalyptischen Welt, in der sämtliche, männliche Säugetiere ausgelöscht worden sind. Der einzige Überlebende mit Y-Chromosom ist Yorick Brown (Keoghan), ein Hobby-Magier, dessen Gefährte das Kapuzineräffchen Ampersand ist. Gemeinsam gehen sie in der neuen, weiblich dominierten Welt, auf die Suche nach dem, was die Katastrophe verursacht hat.

    Diane Lane verkörpert die Senatorin Jennifer Brown, eine idealistische Politikerin und auch die Mutter von Yorick und seiner Schwester Hero Brown (Poots). Hero ist eine toughe und selbstbewusste Notfall-Medizinerin, deren persönliches Trauma aber oft dazu führt, dass sie Privates und Berufliches miteinander vermischt.

    Die Vorlage „Y: The Last Man“ ist bei DC Comics erschienen und stammt von Brian K. Vaughan und Pia Guerra. Die Drehbuchadaption stammt von Michael Green, der bis vor kurzem als Co-Showrunner von „American Gods“ fungierte. Hier ist er gemeinsam mit Aïda Mashaka Croal („Marvel’s Luke Cage“) ebenfalls der Co-Showrunner. Ebenfalls neu im Ensemble sind Lashana Lynch („Captain Marvel“), Juliana Canfield („Succession“) und Marin Ireland („Hell or High Water“).

    12.07.2018, 15:45 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen