Comedy Central stellt „Brickleberry“ nach drei Staffeln ein

    Animierte Comedyserie um Park-Ranger kommt zum Ende

    Comedy Central stellt "Brickleberry" nach drei Staffeln ein – Animierte Comedyserie um Park-Ranger kommt zum Ende – Bild: Comedy Central
    „Brickleberry“

    Für die animierte Comedyserie „Brickleberry“ ist nach der dritten Staffel das Ende gekommen: Ihr amerikanischer Heimatsender Comedy Central will keine vierte Staffel bestellen. In Deutschland wurden die ersten beiden Staffeln bei ProSieben Fun und ProSieben Maxx gezeigt.

    Die schräge Comedy um die Angestellten in einem zweitrangigen Nationalpark startete 2012 mit starken Quoten beim amerikanischen Comedy Central hinter „Tosh.0“ und war vor allem bei jungen männlichen Zuschauern stark. Die dritte und letzte Staffel endete im vergangenen November, durchschnittlich schalteten 1,2 Millionen Zuschauer ein.

    Daniel Tosh, der die Serie auch produzierte, steuerte die Stimme für das süße Grizzly-Baby Malloy bei, das jedoch verzogen, großmäulig und rüde ist. Weitere Sprecher der englischen Originalversion sind Natasha Leggero, Tom Kenny, Dave Herman, Jerry Minor und Roger Black.

    „Brickleberry“ wurde von Fox 21 TV Studios hergestellt und von Waco O’Guin und Roger Black entwickelt.

    08.01.2015, 10:20 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen