„Club der roten Bänder“ und „Berlin und wir!“ räumen bei den International Emmys ab

    Die Maus vom WDR gehört in Cannes zur Show

    "Club der roten Bänder" und "Berlin und wir!" räumen bei den International Emmys ab – Die Maus vom WDR gehört in Cannes zur Show – Bild: VOX/Martin Rottenkolber
    „Club der roten Bänder“

    Zwei von drei nominierten deutschen Formaten konnten sich am gestrigen Dienstag bei der Vergabe der International Emmy Kids Awards @MIPTV einen Preis auf dem Podium abholen: „Club der roten Bänder“ (Bantry Bay Productions GmbH/VOX) und „Berlin und wir!“ (Imago TV/ZDF). Außerdem war auch „Trudes Tier“ (WDR) aus Deutschland nominiert gewesen.

    Das VOX-Format gewann in der Kategorie der Kids-Serien gegen das britische „Jamie Johnson“ (CBBC), das brasilianische „O Zoo da Zu“ (Discovery Kids Latin America) und „Shahrukh & Warsan“ aus Singapur. Das sich mit Migration auseinandersetzende Factual-Format „Berlin und wir!“ konnte „Asquerosamente Rico“ (international: „Disgustingly Tasty“) aus Kolumbien, „Miracle Lesson“ aus Japan und „Operation Ouch!“ aus UK ausstechen.

    Die Animationsserie „Trudes Tier“ unterlag „Revolting Rhymes“ aus dem Vereinigten Königreich. In der Kategorie waren auch noch „Oddbods“ aus Singapur und „Siesta Z“ aus Argentinien im Rennen.

    Insgesamt waren bei den Kids-Emmys in sieben Kategorien 28 Sendungen aus zwölf Ländern vertreten. Weitere Preisträger sind „La Cabane à Histoires“ (aus Frankreich; firmiert international unter dem Titel „The Treehouse Stories“) im Bereich der Serien für Kinder im Vorschulalter; „Snapshots“ (Kanada) im Bereich der Non-Scripted Kinderunterhaltung; „Jenter“ (Norwegen; international als „Young Girls“) aus dem Bereich „Digital“ sowie „Hank Zipzer’s Christmas Catastrophe“ (UK) im Bereich Miniserie/TV-Film.

    Die International Emmy Kids Awards @MIPTV wurden zum sechsten Mal vergeben. Überreicht wurden die Preise von Prominenz aus dem Kinder und Jugendbereich, aus Deutschland hielten die Maus (aus der „Sendung mit der Maus“) zusammen mit Clarissa Corrêa da Silva (KiKA-Sendung „Wissen macht Ah!“) die Fahne hoch.

    Die International Academy of Television Arts & Sciences rekrutiert sich aus 60 Nationen und umfasst die führenden Köpfe von mehr als 500 Unternehmen.

    11.04.2018, 09:23 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen