„Chloe“: Miniserie mit „The Crown“-Star Erin Doherty vor Deutschlandpremiere

    Erster Trailer zum Psychothriller von „Sex Education“-Macherin

    Vera Tidona – 25.05.2022, 11:12 Uhr

    „Chloe“ mit Erin Doherty – Bild: BBC/Amazon Studios
    „Chloe“ mit Erin Doherty

    Amazon hat einen Termin für die mitproduzierte britische Miniserie „Chloe“ gefunden: Die sechsteilige Produktion feiert am 24 Juni beim Streamingdienst Prime Video Premiere. Im Psychothriller von „Sex Education“-Autorin Alice Seabright übernimmt Erin Doherty („The Crown“) die Hauptrolle. Inzwischen ist auch ein erster Trailer erschienen.

    Becky (Doherty) lebt noch bei ihrer Mutter und hält sich mit Aushilfsjobs über Wasser. Immer wieder vergleicht sie ihr Leben mit der vermeintlichen Perfektion anderer Menschen im Internet. Vor allem ein Account hat es ihr dabei angetan: der von Chloe (Poppy Gilbert, „Wer einmal lügt“). Doch als Chloe plötzlich aus dem Leben gerissen wird, hat Becky nur ein Ziel: Sie versucht herauszufinden, wie und warum sie sterben musste. Dafür nimmt sie schließlich eine neue Identität an und inszeniert als „Sasha“ ein „zufälliges“ Treffen mit Chloes bester Freundin Livia (Pippa Bennett-Warner, „Gangs of London“). Ihre Hoffnung ist es, über Livia in den engeren Zirkel von Chloes Freunden aufgenommen zu werden und so zu jemandem zu werden, der genauso beliebt und lebensfroh ist wie ihr Vorbild. Doch schon bald droht Becky, sich in diesem Spiel selbst vollkommen zu verlieren.

    In weiteren Hauptrollen sind Billy Howle („Die Schlange“), Jack Farthing („Poldark“), Akshay Khanna („Grace“), Brandon Micheal Hall („Search Party“) und Newcomer Alexander Eliot zu sehen.

    „Chloe“ stammt von der Drehbuchautorin und Regisseurin Alice Seabright, die auch als Produzentin der Miniserie gemeinsam mit Joanna Crow, Amanda Boyle, Tally Garner und Morven Reid fungiert. Produziert wird das britische BBC-Format von Mam Tor Productions und Amazon Studios. Die Premiere fand im Februar auf BBC One statt mit fast sechs Millionen Zuschauern allein für die Auftaktfolge und durchweg positiven Kritiken.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen