„Castlevania: Nocturne“: Netflix stellt Nachfolgeserie mit erstem Trailer vor

    Animierte Vampir-Serie nach dem Kultvideospiel geht in Produktion

    Vera Tidona – 13.06.2022, 17:17 Uhr

    „Castlevania: Nocturne“ mit Richter Belmont – Bild: Netflix
    „Castlevania: Nocturne“ mit Richter Belmont

    Netflix hat mit „Castlevania: Nocturne“ bereits eine Fortsetzung der inzwischen beendeten Animationsserie „Castlevania“ bestellt, basierend auf der gleichnamigen Kultvideospielreihe des japanischen Herstellers Konami (fernsehserien.de berichtete). Ein erster Teaser-Trailer stellt nun die in Produktion befindliche Serie vor, die ein neues Kapitel im Kampf der Vampirjäger-Familie Belmont gegen den blutrünstigen Grafen Dracula und seine Dämonen aufschlägt.

    Die Serie basiert lose auf den beiden „Castlevania“-Videospielablegern „Symphony of the Night“ und „Rondo of Blood und erzählt von dem anhaltenden Konflikt der Familie Belmont mit Dracula, die dem unsterblichen Vampir und seinen Rachegelüsten Einhalt gebieten wollen. Im Zentrum steht diesmal Richter Belmont, ein Nachfahre von Trevor und Sypha, der gemeinsam mit Maria Renard während der Französischen Revolution wirkte.

    Hinter der Umsetzung der neuen animierten Serie steht diesmal Serienmacher und Autor Clive Bradley, als Showrunner fungiert Kevin Kolde. Produziert wird die neue Serie ebenso von den „Castlevania“-Studios Project 51 Productions und Powerhouse Animation.

    Die erste „Castlevania“-Serie von Produzent Adi Shankar erfreute sich beim Streaminganbieter Netflix einer wachsenden Fangemeinde und basiert auf dem klassischen Videospiel „Castlevania III: Dracula’s Curse“ aus den 1980er Jahren von Konami. Nach vier Staffeln und 32 Episoden, die zwischen den Jahren 2017 und 2021 für Netflix produziert wurden, nahm die Geschichte von Trevor Belmont ein Ende.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen