„Cannabis“: arte dreht internationalen Drogen-Thriller

    Französisch-spanische Miniserie über Cannabis-Schmuggler

    19.09.2015, 11:24 Uhr – Marcus Kirzynowski

    "Cannabis": arte dreht internationalen Drogen-Thriller – Französisch-spanische Miniserie über Cannabis-Schmuggler – Bild: arte

    arte investiert weiter in eigenproduzierte Serien: Wie Variety berichtet, haben die Dreharbeiten zu dem Sechsteiler „Cannabis“ bereits begonnen. Die französisch-spanische Koproduktion soll die Spuren europäischer Drogenschmuggler verfolgen, die zwischen den beiden Ländern mit Cannabis handeln. Dabei soll auch ihr Privatleben beleuchtet werden.

    Regie führt die Französin Lucie Borleteau, die auch als Schauspielerin aktiv war, unter anderem in dem auch in deutschen Kinos gelaufenen Bordelldrama „Haus der Sünde“. Für ihr Regiedebüt „Fidelio, l’odyssée d’Alice“ bekam sie einen Preis beim Filmfestival in Locarno. Die Drehbücher stammen von Hamid Hiloua, Clara Bourreau und Virginie Brac („Paris“, „Spiral“), die Hauptrollen haben Yasin Houicha, Kate Moran, Jean-Michel Correia, Christophe Paou, Pedro Casablanc, Carima Amarouche und Younes Bouab. Produziert wird die Miniserie von der französichen Firma Tabo Tabo Films, den spanischen Arcadia Motion Pictures und Arte France.

    „Cannabis“ wird noch bis Mitte Dezember an Originalschauplätzen in Frankreich und Spanien gedreht. Der französische Zweig von arte hat mit „Xanadu“, „Dein Wille geschehe“ und „Paris“ bereits einige hochwertige Dramaserien produziert. Als nächstes folgt ab dem 29. Oktober die Spionageserie „Frankreich gegen den Rest der Welt“ (wunschliste.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen