„Frankreich gegen den Rest der Welt“: arte kündigt neue Spionageserie an

    Ein französischer Topagent in den 1960er Jahren

    01.09.2015, 13:12 Uhr – Marcus Kirzynowski

    "Frankreich gegen den Rest der Welt": arte kündigt neue Spionageserie an – Ein französischer Topagent in den 1960er Jahren – Bild: arte France
    Hauptdarsteller Hugo Becker

    Nach „Xanadu“ und „Dein Wille geschehe“ versucht sich arte France an einem weiteren Seriengenre: „Frankreich gegen den Rest der Welt“ ist eine Spionageserie, die sich um einen französischen Geheimagenten in den 1960er Jahren dreht. Die Eigenproduktion wird ab Donnerstag, den 29. Oktober, um 22.30 Uhr auf arte zu sehen sein.

    Der junge und ambitionierte André Merlaux (Hugo Becker) wird in den französischen Geheimdienst aufgenommen und lernt das Metier des Agenten von der Pike auf. Zu seinen Aufgaben gehören der Schutz Algeriens ebenso wie die Bewahrung des Kolonialreichs. Dabei wird ihm schnell klar, dass die Führungsrolle Frankreichs auf seiner perfekten Bürokratie beruht und eine Unterschrift unter dem falschen Formular einen Weltkrieg auslösen könnte. Aber André verliebt sich leider in die falsche Frau …

    Alexandre Courtès inszenierte die Mischung aus Komödie und Spionagegeschichte nach Drehbüchern von Jean-François Halin (jahrelanger Autor der Satiresendung „Les Guignols de l’info“), Claire Lemaréchal und Jean-André Yerlès. Die Serie besteht aus zwölf Folgen à 26 Minuten, wobei arte voraussichtlich jeweils mehrere Episoden am Stück zeigen wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen