„Callin’ Mr. Brain“: Böhmermanns Sidekick William Cohn erhält eigenes Format

    Neue Dokureihe ab Juli bei ZDFneo

    Glenn Riedmeier – 29.06.2017, 15:05 Uhr

    „Callin’ Mr. Brain“: William Cohn präsentiert als Mr. Brain geniale Erfindungen der Weltgeschichte

    In seinen Sendungen „Roche & Böhmermann“ und „Neo Magazin Royale“ machte Jan Böhmermann ihn bekannt, nun erhält William Cohn ein eigenes Format bei ZDFneo. Der Sprecher mit der markanten, sonoren Stimme geht demnächst den größten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte auf die Spur – stets mit der Frage, was typisch deutsch ist. Sechs Folgen der neuen Dokureihe „Callin’ Mr. Brain“ sind ab dem 16. Juli immer sonntags um 16:20 Uhr bei ZDFneo zu sehen.

    William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten. Dies kann ein genialer Geistesblitz sein, der den Lauf unseres Lebens verändert hat, aber auch eine technische Entwicklung, die Jahrhunderte in Anspruch genommen hat. Er erklärt beispielsweise, was der Atlantische Ozean mit unseren Fußnägeln gemeinsam hat und was die Verbindung zwischen Kleopatra und Beate Uhse ist. In „Callin’ Mr. Brain“ dreht sich alles um geistige Höhenflüge und technische Punktlandungen – um Erfindungen, die das Leben von Millionen Menschen verändert haben, wie das Rad, das Telefon oder die Zahl Null.

    In Deutschland werden rund 180 Patente pro Tag eingereicht. Darunter befanden sich in der Vergangenheit unter anderem das Röntgengerät, das Düsentriebwerk, die Currywurst oder auch das Spiel „Mensch ärgere dich nicht“. Auch der Geburtsort des Computers war nicht etwa das Silicon Valley, sondern ein deutsches Wohnzimmer. Diese und andere interessante Fakten präsentiert Cohn in seiner etwas anderen Dokureihe.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen