Bundy-XXL-Marathon: kabel eins zeigt einen Tag lang „Eine schrecklich nette Familie“

    45 Folgen des Sitcomklassikers am Stück

    29.06.2018, 17:55 Uhr – Glenn Riedmeier

    Bundy-XXL-Marathon: kabel eins zeigt einen Tag lang "Eine schrecklich nette Familie" – 45 Folgen des Sitcomklassikers am Stück – Bild: Sony Pictures Television International
    „Eine schrecklich nette Familie“

    Seitdem Deutschland am Mittwoch bei der Fußball-WM rausgeflogen ist, gibt es für deutsche Fans nicht mehr viel zu lachen. Wer deshalb am Finaltag keine Lust auf das runde Leder hat, bekommt von kabel eins eine deutlich amüsantere Alternative geboten: Am Sonntag, 15. Juli, widmet der Sender nahezu seinen kompletten Programmtag der Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“. Von Sonntagmorgen 9.00 Uhr bis zum darauffolgenden Montagmorgen um 6.40 Uhr sind insgesamt 45 Folgen der Kultserie um Familie Bundy nonstop zu sehen.

    Gezeigt wird eine bunte Mischung an Episoden quer durch alle Staffeln der Serie, darunter auch die legendären Zweiteiler „Frauen wollen auch mal Spaß“, „Der millionste Besucher“, „Ab nach Florida“, „Wir wollen Psycho Dad“ und „Brüder, Väter und Mafiosi“. Alle Episoden, die im Marathon zu sehen sein werden, können komfortabel in unserer Sendetermin-Liste nachgeschlagen werden.

    „Eine schrecklich nette Familie“ stellte den Gegenentwurf zu Heile-Welt-Familiensitcoms à la „„Die Bill Cosby-Show“ dar und sorgte für Aufsehen, als sie 1987 beim damals jungen US-Network FOX an den Start ging. Im Mittelpunkt steht die vierköpfige Familie Bundy der unteren Mittelschicht, die in einem Vorort von Chicago im US-Bundesstaat Illinois lebt. Familienoberhaupt Al ist ein erfolgloser Damenschuhverkäufer, seine Frau Peggy eine faule Hausfrau, Tochter Kelly eine Vorzeige-Blondine mit Spitznamen Dumpfbacke und der dauerpubertäre Sohn Bud hat nur Sex im Kopf – kommt aber so gut wie nie zum Zug. Nachbarin Marcy (Amanda Bearse) ist eine emanzipierte Karrierefrau, deren erster Mann Steve Rhoades (David Garrison) unter ihrem Pantoffel steht. In der vierten Staffel verlässt er sie, um ein alternatives Leben als Parkranger zu führen. Nach einem halben Jahr als Single wacht Marcy eines Morgens neben Jefferson D’Arcy (Ted McGinley) auf und ist mit ihm verheiratet. Er arbeitet nicht, lässt sich von Marcy aushalten und verwendet seine Zeit lieber darauf, sein attraktives Aussehen zu erhalten.

    Die Serie zeichnete sich durch derben Humor und stereotypische Geschlechterklischees aus. Aus diesem Grund war sie nicht unumstritten – doch gerade wegen der extremen Überzeichnung hat die Serie in Wirklichkeit gängige Klischees vielmehr vorgeführt, als sie zu bestärken. Zwischen 1987 und 1997 sind elf Staffeln mit insgesamt 259 Folgen von „Married with Children“, so der Originaltitel, entstanden. Damit stellt sie bis heute eine der am längsten gelaufenen Sitcoms aller Zeiten dar. Mit knapp fünf Jahren Verspätung feierte die Serie, die sich auch hierzulande zum absoluten Kult-Phänomen entwickelte, 1992 bei RTLplus ihre deutsche TV-Premiere. 1996 wechselte sie zu ProSieben, wo sie bis 2003 im Vorabendprogramm zum Dauerbrenner wurde.

    Viele Jahre später feierte Hauptdarsteller Ed O’Neill ein Comeback mit der bis heute populären Sitcom „Modern Family“. Katey Sagal war nach dem Bundy-Ende in der Comedy „Meine wilden Töchter“, der Dramaserie „Sons of Anarchy“ und zuletzt in der Sitcom „Superior Donuts“ zu sehen. Christina Applegate blieb als Hauptdarstellerin in „Jesse“, „Samantha Who?“ und „Up All Night“ ebenfalls dem Sitcom-Genre treu, während David Faustino lediglich Gastauftritte in zahlreichen Serien absolvierte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Fienchen am 04.07.2018 07:04 via tvforen.de

      Cool!
      • Strawberry am 01.07.2018 02:48

        Die DVDs sind allerdings wegen der entfremdeten Titelmelodie (Sinatra-Original umgewandelt in ein Dudel-Instrumental) auch nicht gerade das Maß aller Dinge.

        Von mir gibts Daumen nach oben für diese Sonderprogrammierung seitens kabel eins. Auch weil der Sender ausgewählte Spitzenfolgen quer der Staffeln zeigt und nicht einfach die ersten 45 Folgen runterjuckelt.
          hier antworten
        • Stefan_G (geb. 1963) am 30.06.2018 22:04

          Na wie toll!!
          Sicherlich wieder unterbrochen von div. Werbespots.
          Wer will (und kann), besorgt sich lieber die DVD's...
            hier antworten

          weitere Meldungen