„Bullyparade – Der Film“: Free-TV-Premiere in Sat.1

    Kinokomödie mit Herbig, Tramitz und Kavanian

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 26.04.2019, 13:54 Uhr

    „Bullyparade – Der Film“ – Bild: 2017 herbX film/Warner Bros. Film Productions Germany
    „Bullyparade – Der Film“

    Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der „Bullyparade“ kam 2017 nach mehrjähriger Pause „Bullyparade – Der Film“ in die Kinos. Nun steht der Termin für die deutsche Free-TV-Premiere fest. Anders als der frühere Sketchshow-Klassiker läuft die Komödie nicht auf ProSieben, sondern dessen Schwestersender Sat.1. Zu sehen ist der Film am Montag, 13. Mai, um 20.15 Uhr.

    Nach den Erfolgsfilmen „Der Schuh des Manitu“ und „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ hat sich das Trio aus Michael Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian erneut zusammengetan, um einen Kinofilm zu drehen. Darin gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen Figuren, die zwischen 1997 und 2002 in der „Bullyparade“ populär waren.

    Der Film besteht aus fünf Kurzfilmen, in denen die Kultfiguren auftreten. Mit dabei sind unter anderem Winnetou und Old Shatterhand, Sissi und Franz, Pavel Pipowitsch und Bronko Kulitschka, Lutz und Löffler, die drei Kastagnetten, die Brüder Kasirske, der Yeti und natürlich die „(T)Raumschiff“-Crew.

    Herbig, Kavanian, Tramitz und Alfons Biedermann schrieben das Drehbuch zum Film, der in Ko-Produktion von herbX film und Warner Bros. Film Productions Germany hergestellt wurde. Laut Angaben von herbX gelang „Bullyparade – Der Film“ der stärkste deutsche Kinostart seit zwei Jahren. Mit insgesamt 1.893.831 Besuchern handelte es sich nach „Fack ju Göhte 3“ um den zweiterfolgreichsten deutschen Kinofilm 2017. Nach der Kinoauswertung war der Film zuerst bei Amazon Prime Video verfügbar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Selten habe ich mich von einem Kinofilm einfach nur unterhalten gefühlt. Das hat die "Bullyparade"-Crew mit dem Film geschafft.
      • am via tvforen.demelden

        Irgendwie ist das mit dem Film an mir vorbeigegangen. Aber ich fand die Bullyparade früher immer gut, also müsste das was für mich sein.
    • (geb. 1979) am melden

      Und es ist einer der schlechtesten Bully-Produktionen, die man je gesehen hat. Minus drei Sterne. 
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen