Bryan Cranston parodiert „The Shining“ in Super-Bowl-Werbung

    „Breaking Bad“-Star mit Hommage an Horror-Klassiker

    Ralf Döbele – 29.01.2020, 13:30 Uhr

    „Heeeere’s … .“ Mountain Dew Zero? Bryan Cranston in dem neuen Superbowl-Werbespot

    Er schleppt sich manisch, verletzt und mit der Axt in der Hand durch das verlassene Overlook-Hotel. Seine Ehefrau hat sich voller Angst im Badezimmer verschanzt, nur mit einem Kochlöffel bewaffnet. Er greift zur Axt, versucht die Tür zu zertrümmern … und bietet seiner Frau ein Getränk an?

    Wer diese Szene aus „The Shining“ anders in Erinnerung hat, ist noch nicht in den erfrischenden Genuss eines neuen Super-Bowl-Werbespots gekommen. Darin übernehmen „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston und Tracee Ellis Ross („Black-ish“) jene Rollen, mit denen Jack Nicholson und Shelley Duvall in dem Stanley-Kubrick-Klassiker Filmgeschichte schrieben. Die beiden preisen darin die Zero-Variante der US-Limonade Mountain Dew an, die dort mindestens so bekannt ist wie bei uns Coca Cola.

    Nachdem die durstige Tracee Ellis Ross voller Dankbarkeit die Flasche Mountain Dew Zero von ihrem mörderischen Ehemann akzeptiert hat, ergießt sich die klebrige, grüne Flüssigkeit aus dem Aufzug des Overlook Hotels, der im Original mit Blut gefüllt war. Was folgt, ist ein recht verstörender Moment, in dem Bryan Cranston in die Rolle der unheimlichen Grady-Zwillinge schlüpft, die offenbar ebenfalls Gefallen an dem Zero-Getränk gefunden haben.

    Zwar ist der Werbeclip bereits jetzt auf dem YouTube-Kanal von Mountain Drew online. Produziert wurde er aber für die Werbepausen des diesjährigen Super Bowls. Bei dem Endspiel der National Football League (NFL) treffen in der Nacht zum Montag in Florida die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs aufeinander.

    Das quotenstarke Mega-Event glänzt bei der Werbung traditionell mit zahlreichen, aufwändig produzierten Spots, für die auch der eine oder andere Megastar verpflichtet wird. Auch Trailer-Premieren zu Filmen und Serien fanden in den vergangenen Jahren verstärkt während den Werbepausen des Super Bowls ein Zuhause.

    In Deutschland ist der Super Bowl (leider ohne US-Werbung) in der Nacht zum 3. Februar auf ProSieben zu sehen, in den USA wird die Partie auf FOX ausgestrahlt. Traditionell ist der nachfolgende Sendeplatz bei US-Sendern sehr beliebt, wenn es darum geht, eine neue Serie vorzustellen oder ein bereits etabliertes Format noch zusätzlich zu pushen. In diesem Jahr gewährt FOX der Staffelpremiere der US-Variante von „The Masked Singer“ diesen Vertrauensvorschuss.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Jooaaa...der Link zum Spot wär irgendwie nett gewesen. Muss man denn hier alles selber machen? ;-P
        hier antworten

      weitere Meldungen