„Bridgerton“: Dreh zur zweiten Staffel ist abgeschlossen

    Serienschöpfer meldet sich via Social Media zu Wort

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 22.11.2021, 13:25 Uhr

    „Bridgerton“ – Bild: Netflix
    „Bridgerton“

    Die Familiengeschichte der Bridgertons ist um ein weiteres Kapitel reicher. Wie Serienschöpfer Chris Van Dusen nun bestätigte, sind die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der historischen Netflix-Erfolgsserie „Bridgerton“ abgeschlossen. Die Premiere der neuen Folgen steht laut Streaming-Anbieter dann im kommenden Jahr ins Haus.

    Van Dusen postete ein Foto auf Instagram, das ihn gemeinsam mit den Hauptdarstellern Jonathan Bailey und Simone Ashley zeigt, die in „Bridgerton“ Anthony und Kate verkörpern. Dazu schrieb er: „Und hiermit ist die zweite Staffel offiziell im Kasten. Ich bin so stolz auf diese Besetzung und Crew, die alle in diesem äußerst schwierigen Jahr an jedem Tag ihre beste Leistung gebracht haben. Ich kann es kaum erwarten, bis die Welt das sieht, was wir für sie vorbereitet haben. Und diese beiden hier auf dem Foto mit mir. Worte sind nicht genug. Los geht’s 2022.“

    Die zweite Staffel des Netflix-Erfolgs umfasst zehn Episoden und basiert auf dem zweiten Bridgerton-Roman der Autorin Julia Quinn, „Wie bezaubert man einen Viscount?“. Dieser handelt von der Suche nach einer passenden Ehefrau für den ältesten Bridgerton-Bruder Anthony (Bailey). Nachdem ihm in der ersten Staffel das Herz gebrochen wurde, lernt Anthony die junge Kate Sharma (Ashley) kennen, die gerade nach London gezogen ist. Kate ist eine intelligente und durchsetzungsstarke Frau, die eigentlich keinen Nerv für Kindsköpfe und unreife Männer hat – Anthony eingeschlossen.

    „Bridgerton“ wird von Chris Van Dusen adaptiert. Produziert wird die historische Dramaserie von Erfolgsproduzentin Shonda Rhimes („Grey’s Anatomy“, „Scandal“). Mit dem internationalen Erfolg der ersten Staffel mit über 100 Millionen Zuschauern hat der Streamingdienst Netflix bereits frühzeitig eine dritte und vierte Staffel bestellt (fernsehserien.de berichtete). Zudem ist ein Spin-Off zur Serie über die jüngeren Jahre im Leben von Queen Charlotte in Arbeit (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen