„Brews Brothers“: Netflix bestellt neue Comedy

    Zwei ungleiche Bier-Brüder führen eine Brauerei

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.08.2019, 14:25 Uhr

    Sie sind die „Brews Brothers“: Alan Aisenberg (l.) und Mike Castle (r.) – Bild: Netflix/TBS
    Sie sind die „Brews Brothers“: Alan Aisenberg (l.) und Mike Castle (r.)

    Netflix setzt auf ein neues Comedy-Format von zwei Brüdern über zwei Brüder. „Brews Brothers“ stammt aus der Feder von Greg Schaffer und Jeff Schaffer, die bereits für Formate wie „Die wilden Siebziger“ und „The League“ tätig waren. Alan Aisenberg („Orange is the New Black“) und Mike Castle („Clipped“) übernehmen die beiden Titelrollen.

    „Brews Brothers“ handelt von zwei Brüdern, die sich voneinander entfremdet haben. Wilhelm (Aisenberg) und Adam Rodman (Castle) müssen aber plötzlich gemeinsam eine Brauerei führen. Jeder der beiden ist ein Bier-Genie, doch die beiden Braumeister könnten in ihrer Herangehensweise an ihren Beruf und ihre Leidenschaft kaum unterschiedlicher sein.

    Carmen Flood als Sarah und Marques Ray als Chuy vervollständigen den Hauptcast der Comedy, bei der Greg Schaffer als Showrunner fungiert. Jeff Schaffer, Jonathan Stern und Keith Quinn sind die Executive Producers.

    Alan Aisenberg war bis zur fünften Staffel von „Orange Is The New Black“ als Gefängnisaufseher Baxter ‚Gerber‘ Bayley zu sehen. Außerdem absolvierte er Gastauftritte in „Blue Bloods“ und „Bull“. Mike Castle verkörperte A.J. Salerno in der TBS-Sitcom „Clipped“ und wirkte auch bei „Grace und Frankie“ und „LA to Vegas“ mit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen