Biedermann, Catterfeld, Sideropoulos & Co.: „GZSZ“-Klassiker werden wiederholt

    Ältere Folgen des Soap-Dauerbrenners zurück im Free-TV

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 11.07.2019, 12:03 Uhr

    „GZSZ“-Legenden: Yvonne Catterfeld, Susan Sideropoulos, Jeanette Biedermann und Maike von Bremen (v.l.n.r.) – Bild: TVNOW
    „GZSZ“-Legenden: Yvonne Catterfeld, Susan Sideropoulos, Jeanette Biedermann und Maike von Bremen (v.l.n.r.)

    Seit mittlerweile mehr als 27 Jahren ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf Sendung und nach wie vor die erfolgreichste Daily-Soap Deutschlands. Nicht selten landet die Serie mit rund 20 Prozent Marktanteil auf Platz 1 der Quotencharts in der jungen Zielgruppe. Wer noch einmal in die Vergangenheit zurückreisen möchte, erhält demnächst Gelegenheit dazu: Der Spartensender RTLplus nimmt ab dem 5. August ältere Folgen ins Vormittagsprogramm.

    Montags bis freitags werden ab 9.45 Uhr drei Folgen am Stück wiederholt – RTLplus bringt damit endlich Abwechslung in sein bis dato eintöniges Gerichtsshow-Einerlei. Begonnen wird die Ausstrahlung jedoch nicht bei Folge 1 aus dem Jahr 1992, sondern zehn Jahre später. Los geht es mit Folge 2531 aus dem Jahr 2002. Soap-Fans dürfen sich auf ein Wiedersehen mit den Publikumslieblingen Yvonne Catterfeld, Jeanette Biedermann, Susan Sideropoulos, Maike von Bremen, Nina Bott, Daniel Fehlow, Raphaël Vogt, Peer Kusmagk und vielen mehr freuen. Auch Felix von Jascheroff spielte zu diesem Zeitpunkt bereits mit – sowie natürlich Fast-Urgestein Wolfgang Bahro.

    Mit diesen Handlungssträngen steigt RTLplus in die Wiederholungen ein: John (Felix von Jascheroff) will nicht wahrhaben, dass er sich die Begegnung mit Hannes (Klaus-Dieter Klebsch) nur eingebildet haben soll. Hannes beschloss, die Stadt zu verlassen, doch Ben (Peer Kusmagk) macht sich bereits auf die Suche nach ihm. Währenddessen macht Sandra (Maike von Bremen) Moritz (Hendrik Borgmann) aufgebracht klar, dass sie sich nicht gegen ihn stellen wollte. Die beiden versöhnen sich wieder. Die gute Stimmung währt allerdings nicht lang. Enttäuscht beschließt Verena (Susan Sideropoulos), sich diesmal nicht so einfach ihrem Vater geschlagen zu geben. Tief verletzt muss sie sich jedoch klar machen, dass sie keine Chance hat, an ihn heranzukommen. Stattdessen speist er sie mit einem Scheck ab …

    Ab Folge 2533 ist Ingrid Steeger in einer Gastrolle zu sehen. Sie spielt Karen Blum, die Mutter von Julia Blum (Yvonne Catterfeld). In Folge 2632 steigt dann Ulrike Frank in ihrer Rolle als Kathrin Flemming ein. Auf einer Party trifft sie das erste Mal auf Jo Gerner (Wolfgang Bahro).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Bebbilisgg (geb. 1953) am 14.07.2019 11:41melden

      Schade...ich hätte gerne mal wieder ab Folge 1 gesehen....aber wenigstens etwas...
        hier antworten
      • Mariofan98 am 11.07.2019 20:10melden

        Hätte man das doch besser mit der "ultimativen Chartshow" machen können aber die lief ja bisher nur bei RTL und nicht woanders.
          hier antworten

        weitere Meldungen