„Beste Show der Welt“ kehrt Ende März zurück

    ProSieben verkündet nächsten Sendetermin

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.02.2018, 11:03 Uhr

    Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf suchen „Die Beste Show der Welt“ – Bild: ProSieben/Andreas Franke
    Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf suchen „Die Beste Show der Welt“

    ProSieben hat einen Termin für die sechste Ausgabe von „Die beste Show der Welt“ verkündet: Am 31. März steht demnach die nächste Ausgabe mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf an. Die beiden teilen sich wie zuletzt die Vorstellung von nur noch sechs Showideen, aus denen die Zuschauer dann die beste auswählen sollen.

    Kürzlich hatte ProSieben bestätigt, dass Joko und Klaas nach dem Auslaufen von „Circus HalliGalli“ zumindest in diesem Jahr auch keine weitere „Das Duell um die Geld“-Show produzieren würde (fernsehserien.de berichtete). Dafür erhält Klaas ab 12. März seine eigene, wöchentliche Late-Night-Show „Late Night Berlin“, die immer montags läuft (fernsehserien.de berichtete).

    Aktuell zeigt der Sender am Samstagabend die Show „Das Ding des Jahres“, hinter der das ehemalige ProSieben-Aushängeschild Stefan Raab als Produzent steht. In Sachen Einschaltquoten dürfte sich der Sender dabei vermutlich mehr versprochen haben als die zuletzt erreichten 10,2 Prozent Marktanteil (Zielgruppe 14–49 Jahre; fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > ProSieben hat einen Termin für die sechste
      > Ausgabe von "Die beste Show der Welt" verkündet:
      > Am 31. März steht demnach die nächste Ausgabe
      > mit Joko Winterscheid und Klaas Heufer-Umlauf an.
      > Die beiden teilen sich wie zuletzt die Vorstellung
      > von nur noch sechs Showideen, aus denen die
      > Zuschauer dann die beste auswählen sollen.
      >

      Ob 6 oder 8 "Spielrunden" finde ich nicht so wichtig, aber es wäre schön, wenn man das Publikumsvoting dieses Mal wieder nach dem ursprünglichen Prinzip gestalten und Kalkofe wieder als Experten aufs Sofa holen würde. Dann könnten es mal wieder 5 vergnügliche Stunden werden.

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen