„Das Gespenst von Canterville“: BBC produziert Miniserie mit Anthony Head („Buffy“)

    US-Start bereits zu Halloween

    Vera Tidona – 06.09.2021, 16:38 Uhr

    Anthony Head („Buffy“) wird zum „Gespenst von Canterville“ – Bild: BBC Studios/BYUtv
    Anthony Head („Buffy“) wird zum „Gespenst von Canterville“

    BBC Studios kündigt eine Neuverfilmung der klassischen Buchvorlage „Das Gespenst von Canterville“ unter dem Originaltitel „The Canterville Ghost“ an. In der modernen Fassung übernimmt Anthony Head („Buffy – Im Bann der Dämonen“) die Hauptrolle als Sir Simon de Canterville, der als Gespenst durch sein altes Anwesen spukt. Die vierteilige Miniserie feiert an Halloween, dem 31. Oktober auf dem US-Kabelsender BYUtv Premiere.

    Die bekannte klassische Geschichte nach Oscar Wilde wird in die moderne Zeit des 21. Jahrhunderts versetzt. Der US-amerikanische Milliardär und Tech-Unternehmer Hiram Otis hat für seine Familie in England das Anwesen der Familie Canterville gekauft. Das herrschaftliche alte Herrenhaus ist in der Gegend bekannt und berüchtigt dafür, dass darin der Geist des vor Jahrhunderten verstorbenen Sir Simon de Canterville sein Unwesen treiben soll. Während die neuen Besitzer dem Spuk keine Beachtung schenken, treiben die Kinder ihren Spaß mit dem Geist. Einzig Tochter Virginia schenkt den seltsamen Geschehnissen im Haus mehr Beachtung und lernt schließlich das Gespenst von Canterville kennen. Sie versucht, ihm zu helfen, so dass er endlich Ruhe finden kann – und deckt dabei ein düsteres Familiengeheimnis auf. Im Zentrum stehen gleich drei Familien: die aristokratische Familie Canterville, die romanischen Lovells und die amerikanische Familie Otis.

    Zum Ensemble gehören außerdem noch James Lance als Hiram Otis, Caroline Catz als Lucy Otis, Laurel Waghorn als Virginia Otis, Carolyn Pickles als Mrs. Umney, Haydn Gwynne als Lady Deborah de Canterville, Jack Bardoe als Cecil Canterville, Harry Gostelow als Lord St. John Canterville, Lizzy Connolly als Lady Henrietta Stilton, Fred Fergus als Viscount Ralph Stilton, Jeff Rawle als Bluey, Duke of Stilton, Harry Taurasi als Django Lovell, Cathy Tyson als Masilda Lovell, Jonty Stephens als Cesspitt, die Brüder Joe und Tom Graves als Frank und Theo Otis sowie die Schwestern Harriette und Charlotte Robinson als Patience und Charity Lovell.

    „The Canterville Ghost“ wird von Jude Tindall adaptiert, die bereits für die BBC den „Father Brown“-Serienableger „The Sister Boniface Mysteries“ entwickelte. Produziert wird die vierteilige Miniserie von BBC Studios gemeinsam mit dem US-Kabelsender BYUtv. Sue Howells und Will Trotter fungieren als Produzenten der Serie, Regie führen Paul Gibson und Suri Krishnamma.

    Die Erzählung des irischen Schriftstellers Oscar Wilde erschien erstmals im Jahr 1887 in einer Londoner Zeitschrift und wurde bereits vielfach verfilmt. Zu der wohl bekanntesten Version gehört der Fernsehfilm „Das Gespenst von Canterville“ aus dem Jahr 1996 mit Patrick Stewart („Star Trek: Picard“) und Neve Campbell („Scream“-Filme). 2005 erschien auch eine deutsche Adaption mit Armin Rohde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen