BBC bestellt „Howards End“-Serieandaption und weitere Dramen

    Acht neue Serien für 2016 erhalten grünes Licht

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 29.12.2015, 16:47 Uhr

    BBC bestellt "Howards End"-Serieandaption und weitere Dramen – Acht neue Serien für 2016 erhalten grünes Licht – Bild: BBC

    Zum Jahresende hat die BBC für die Sender BBC one und BBC two noch einmal mehrere Serienbestellungen verkündet. Mehr als 35 neue Sendestunden erhielten von der im Mai angetretenen Polly Hill grünes Licht, die für das Drama-Segment im Programm der Sendeanstalt verantwortlich zeichnet. Herausstechende Projekte darunter sind eine Umsetzung des bekannten Romans „Howards End“ als Miniserie sowie ein neues Projekt von „The Honourable Woman“-Schöpfer Hugo Blick.

    Besetzungen für die jetzt bestellten Serien gibt es jeweils noch nicht. Sie werden in den nächsten Monaten bekannt gegeben.

    HOWARDS END

    In vier Teilen wird E.M. Forsters 1910 veröffentlichter Roman als Miniserie von Kenneth Lonergan adaptiert – der war für die Drehbücher zu den beiden Filmen „Gangs of New York“ und „You Can Count on Me“ jeweils für Academy Awards nominiert.

    Durch die Augen dreier Familien wird in „Howards End“ der Wandel des sozialen Klimas und das Verschwimmen der Klassentrennung im England des ausgehenden 19. Jahrhunderts erzählt: die intellektuellen und optimistischen Schlegels, die wohlhabenden, der Geschäftswelt verbundenen Wilcoxes sowie die aus der Arbeiterschicht kommenden Basts.

    Playground, City Entertainment, KippSter Entertainment und die BBC produzieren die Serie.

    PRESS

    Mike Bartlett (zuletzt „Doctor Foster“) fungiert als Autor für „Press“. Details zur sechsteiligen Dramaserie wurden noch nicht bekannt gegeben. Außer, dass sie die Protagonisten vor dem Hintergrund der Zeitungswelt zeigen wird, „deren Vergangenheit davon geprägt ist, Skandale aufgedeckt zu haben und deren Gegenwart vom digitalen Zeitalter und dem 24-Stunden-Newszyklus bedroht wird“.

    BBC Cymru Wales produziert zusammen mit Deep Indigo und Lookout Point für BBC One.

    BROKEN

    Ebenfalls sechs Folgen wird das von Jimmy McGovern geschriebene „Broken“ haben. Erzählt werden soll die Geschichte des in Liverpool beheimateten Father Michael Kerrigan, der ebenso wie seine Gemeindemitglieder mit der Realität des katholischen Glaubens und dem Alltag im modernen Großbritannien zu kämpfen hat.

    Als Executive Producer von „Broken“ fungieren Colin McKeown und Donna Molloy von LA Productions sowie Polly Hill von der BBC.

    THE REPLACEMENT

    Der Psychothriller „The Replacement“ wird drei Episoden umfassen. Ellen ist eine erfolgreiche Architektin Mitte Dreißig. Als sie schwanger wird ist sie froh, dass sie in Paula eine Schwangerschaftsvertretung findet. Während sie ihre zeitweise Nachfolgerin einarbeiten will kommen Ellen immer mehr Zweifel an Paulas wahren Motiven. Doch ist ihr Verdacht begründet, oder nur eine Mischung aus mangelndem Selbstvertrauen, Rivalität unter Kolleginnen und der Unsicherheit wegen den beruflichen Unwägbarkeiten, die mit der Berufspause einhergehen?

    Joe Ahearne fungiert als Drehbuchautorin und wird auch die Regie übernehmen, Left Bank Pictures steht hinter der Serie, als Executive Producer sind Andy Harries, Suzanne Mackie und Polly Hill an Bord.

    REQUIEM

    Nach dem Tod ihrer Mutter beginnt eine junge Frau, Fragen über die Familiengeschichte, die Mutter und sich selbst zu stellen. Dabei entdeckt sie, dass ihre Mutter ihr viele Lügen erzählt hat. Sie macht sich daran, der Wahrheit auf den Grund zu gehen – auch, wenn es sie ihre eigene Identität kosten könnte.

    „Requiem“ versteht sich als Psychothriller mit übernatürlichen Elementen. Autor Kris Mrksa („Underbelly – Krieg der Unterwelt“) produziert die Serie gemeinsam mit Willow Grylls, Elaine Pyke und Charlie Pattinson sowie Polly Hill unter dem Dach von New Pictures für BBC One.

    WOMAN IN WHITE

    Die vierteilige Serie „Woman in White“ basiert auf dem 1858 veröffentlichten Roman gleichen Namens von Wilkie Collins – laut BBC von vielen als die erste moderne Detektiv-Geschichte eingeordnet.

    Walter Hartright begegnet bei Mondschein auf einer abgelegenen Straße einer geisterhaften Frau, sie ist ganz in weiß gekleidet. Als er ihr folgt, findet er sich bald in einer mysteriösen und verstörenden Realität wieder.

    David Thompson und Ed Rubin (beide Origin Pictures) sowie Stephen Wright (BBC Northern Irland) fungieren als Executive Producer.

    PAULA

    Für BBC two wird ein Dreiteiler mit dem Arbeitstitel „Paula“ hergestellt. In seiner ersten Serie widmet sich Conor McPherson einer Rachegeschichte über die kurze Begegnung eines Mannes und einer Frau, die in Gewalt endet.

    Cuba Pictures und BBC Norhtern Ireland Drama produzieren für BBC two.

    BLACK EARTH RISING

    Keine Episodenzahl wurde für die Drama-Serie „Black Earth Rising“ verkündet, die mit Hugo Blick („The Honorable Woman“, „The Shadow Line“) einen namhaften Schöpfer vorzuweisen hat. Die Handlung spielt in Afrika, wo durch die Augen einer US-amerikanischen Familie schwarzer Hautfarbe das aktuelle Verhältnis der westlichen Welt zu den Staaten und Menschen des Kontinents untersucht werden. Gerechtigkeit, Schuld und Selbstbestimmung sollen die Gradmesser sein.

    Greg Brenman fungiert für Drama Republic als Exectuive Producer, Hugo Blick für Eight Rooks Production und Polly Hill die BBC.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen