„Baptiste“: Tchéky Karyo erhält von BBC one einen neuen Auftrag

    Zweite Staffel dreht sich um Familienentführung im Politmillieu

    Bernd Krannich – 23.01.2020, 15:03 Uhr

    Tchéky Karyo as Julien Baptiste in „Baptiste“

    Die Serie „Baptiste“ geht in die zweite Runde: BBC one hat bei Two Brothers Pictures von Harry Williams and Jack Williams eine zweite Staffel des „The Missing“-Ablegers bestellt, womit das Franchise zu einer vierten Staffel kommt. Ein weiteres Mal muss sich der pensionierte Polizist um einen brandheißen Entführungsfall kümmern – diesmal sogar um einen verschollenen Vater mit zwei Söhnen.

    In der neuen Staffel übernimmt Fiona Shaw („Killing Eve“) eine zentrale Rolle – als Ehefrau beziehungsweise Mutter der Verschollenen, die gleichzeitig britische Botschafterin in Ungarn ist. Laut Deadline hat Jack Williams angedeutet, dass die neue Staffel die letzte des Franchises sein könnte.

    Tchéky Karyo spielt in „Baptiste“ die Titelfigur, den früheren Polizisten und Spezialisten für Entführungen Julien Baptiste. Der hatte bereits bei den beiden „The Missing“-Staffeln zu tun gehabt, in denen es um alte, unaufgeklärte Fälle ging. Die erste Staffel seiner eigenen Serie drehte sich dann um einen akuten Vermisstenfall in Amsterdam.

    Doch in der neuen Staffel ist Julien nicht mehr der Mann, den man bisher kannte: Eine persönliche Tragödie führte dazu, dass er sich, wie auch immer möglich, der Welt zu entziehen versucht. Entweder durch Alkohol, oder dadurch, dass er sich in einen Fall vergräbt. Seine Frau Celia hält er auf Abstand.

    Als die gesamte Familie der britischen Botschafterin in Ungarn, Emma Chambers (Shaw), bei einem Skiurlaub in den Bergen spurlos verschwindet, ergibt sich Chance auf ablenkende Arbeit. Julien muss sich auf der Suche nach Ansatzpunkten in das Leben der Botschafterin einarbeiten und mit den örtlichen Behörden zusammenarbeiten. Je tiefer er in den Fall eintaucht, desto mehr Überraschungen erlebt Baptiste und desto brutalere Hintergründe muss er zu finden fürchten. Zudem beginnt sein Vertrauen in die örtlichen Kollegen zu schwinden, und die internationale Presse erhöht in dem aufsehenerregenden Fall den Druck. Für Baptiste könnte es die schwierigste Herausforderung seines Lebens werden.

    Die Dreharbeiten zu den sechs neuen Episoden sollen im Februar in Budapest, Ungarn beginnen. Dann werden auch weitere Castmitglieder bestätigt.

    In Deutschland hatte Sky Atlantic HD die Erstausstrahlung von „The Missing“ übernommen, Starzplay brachte die erste Staffel von „Baptiste“ nach Deutschland.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen