„Bambi“-Update: Von Kohl bis Klitschko

    ARD überträgt Gala aus Potsdam am 26. November

    Michael Brandes – 24.11.2009

    Bambi

    Die 61. Verleihung des „Bambi“ steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Deutschen Einheit. Davon zeugt nicht nur der Umzug der Gala von München nach Potsdam, sondern auch der Blick auf die Namen der Preisträger, die inzwischen größtenteils bekannt sind. Helmut Kohl erhält den sogenannten „Millennium-Bambi“: Der Ex-Kanzler „machte Deutschland das größte Geschenk der Nachkriegszeit: die Deutsche Einheit“, heißt es in der Begründung der Jury. Drei Initiatoren der Montagsdemonstrationen – Christoph Wonneberger, Siegbert Schefke und Aram Radomski – bekommen einen „Bambi für stille Helden“. In der vergangenen Woche suchten die Organisatoren zudem noch – gegen Übernahme der Reisekosten – nach 6- bis 12-jährigen „Kindern der Einheit“, deren Elternteile aus Ost und West sich „ohne den Mauerfall vermutlich nie getroffen hätten“.

    Im Rahmen der von Katarina Witt und Tom Bartels moderierten Gala gibt es außerdem Pop-Bambis für Shakira und Silbermond, einen Wirtschafts-Bambi für Uli Hoeneß und Sport-Bambis für die Klitschko-Brüder. Der „Bambi Engagement“ geht an Jürgen Schulz, den Begründer des Vereins „KINDERHILFE – Hilfe für Leukämie und tumorkranke Kinder e.V. Berlin“. Weitere Preisträger sind Roland Emmerich, Michael Ballhaus, Christoph Waltz und Giorgio Armani. Schauspieler Maximilian Schell wird für sein Lebenswerk geehrt. Der inzwischen mit einem Dauerabo ausgestattete Johannes Heesters kann seinen siebten Bambi aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich in Empfang nehmen.

    Auf die Schauspieler-Bambis dürfen jeweils drei Nomierte hoffen. Bei den Damen sind es Jessica Schwarz, Diana Amft und Simone Thomalla, bei den Herren Edgar Selge, Florian David Fitz und Christian Ulmen. Für den Publikums-Bambi stehen fünf „TV-Events zur deutschen Geschichte“ zur Auswahl. Die Zuschauer können wählen zwischen „Böseckendorf – Die Nacht, in der ein Dorf verschwand“ (Sat.1), „Jenseits der Mauer“ (ARD), „Krupp – Eine deutsche Familie“ (ZDF), „Die Rebellin“ (ZDF) und „Mogadischu“ (ARD). Die ARD überträgt die Gala am 26.November ab 20:15 Uhr live.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen