„Babylon 5“-Darstellerin Mira Furlan verstorben

    Schauspielerin wurde 65 Jahre alt

    Bernd Krannich – 22.01.2021, 10:26 Uhr

    Mira Furlan in ihrer bekanntesten Rolle als Minbari-Botschafterin Delenn in „Babylon 5“

    Schauspielerin Mira Furlan ist am 20. Januar im Alter von 65 Jahren verstorben. Das meldet Deadline unter Berufung auf eine Mitteilung auf ihrem Twitter-Account und den Serienproduzenten J. Michael Straczynski, in dessen Serie „Babylon 5“ Furlan als Minbari-Botschafterin Delenn eine zentrale Rolle hatte. Eine Todesursache wurde nicht bekannt, Straczynskis Würdigung deutet an, dass Furlan bereits längere Zeit mit versagender Gesundheit gerungen hatte.

    Zu den weiteren größeren Fernsehrollen von Furlan gehört der Part als Danielle Rousseau in „Lost“, die sie in 20 Episoden der Serie spielte: Eine verzweifelte, auf der mysteriösen Insel gestrandete Frau auf der Suche nach ihrer Tochter Aley (Tania Raymonde), die Ben Linus (Michael Emerson) ihr entzogen hatte.

    Furlan war 1955 in Zagreb in Kroatien im ehemaligen Jugoslawien geboren worden. In dem Ostblockland begann sie eine erfolgreiche Theaterkarriere, unter anderem mit einer Mitgliedschaft am National-Theater, und daneben seit 1976 auch in Film und Fernsehen. Laut Deadline erhielt die Darstellerin mit dem Ende des Kalten Krieges und im Rahmen der politischen Unruhen, die zum Zerbrechen des erzwungenen Vielvölkerstaats führten, wegen ihrer prominenten Position im kulturellen Leben von „Gesamt-Jugoslawien“ auch zahlreiche Morddrohungen.

    Das führte dazu, dass sie Ende 1991 zusammen mit ihrem Ehemann in die USA auswanderte. Auch dort stand sie zunächst auf der Theaterbühne und erhielt 1993 die prominente Rolle in „Babylon 5“, die sie bis zum Ende der Serie 1998 innehatte. Im gleichen Jahr kam auch ihr Sohn zur Welt.

    Der sogenannte Kroatienkrieg dauerte bis 1995, ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union leitete 2001 zu einer Normalisierung über. In der Zeit begann auch Furlan wieder, in ihr Geburtsland zu reisen und ihre Karriere zwischen den USA und Kroatien aufzuteilen. Ab 2004 spielte sie die Rolle in „Lost“. Ab 2006 war sie in „Das geheimnisvolle Kochbuch“ als The Traveler zu sehen, eine wiederkehrende Rolle.

    Ihr Twitter-Account veröffentlichte zuletzt eine Botschaft, die ein Zitat von Furlan und ihr Ableben durch die Veröffentlichung ihrer Lebensdaten umfasst und ein Bild ihrer Lebensfreude zeigt:

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Die Rolle der Delenn in Babylon5 spielte sie gut und glaubwürdig. Später in LOST habe ich lange gerätselt woher ich sie kenne.

      Ich bin sehr betroffen

      Gute Reise, Delenn
      • am

        R.I.P. Mira Furlan
        In Babylon 5 war ihre Rolle das perfekte role model einer mutigen, weisen, mächtigen Frau, die sich durch die Macht nicht korrumpieren ließ. Im realen Leben scheint sie ebenso klug und mutig gewesen zu sein. Ein echtes Vorbild. Wie traurig, das sie den anderen aus ihrer Babylon5-Familie auch so früh gefolgt ist.
        • am

          Liebe Leute, Jugoslawien war niemals ein "Ostblockland". Tito ist dem Ostblock (Warschauer Pakt) ganz bewusst nicht beigetreten. Er hat in Jugoslawien eine kommunistische Diktatur nach eigenen Regeln eingerichtet.
          • (geb. 1963) am

            Kenne sie nur als "Danielle Rosseau" in der Wirrwarr-Serie "Lost".
            Von "Babylon 5" hatte ich im Millenium-Jahrzehnt (auf "Premiere Serie" mein ich) nur wenige Folgen gesehen. Hab die Serie aber komplett (ohne die späteren Langfilme) auf DVD-Video...
            • am via tvforen.de

              Ich bin ja nicht abergläubisch, aber es kommt mir so vor als läge ein Fluch über den Darstellern dieser Serie, dass alle früh sterben und kaum einer das Rentenalter erreicht:

              Michael O’Hare (Jeffrey Sinclair) gestorben im Alter von 60 Jahren
              Bruce Boxleitner (John J. Sheridan) lebt noch
              Jerry Doyle (Michael Garibaldi) gestorben im Alter von 60 Jahren
              Claudia Christian (Susan Ivanova) lebt noch
              Richard Biggs Dr. (Stephen Franklin) gestorben im Alter von 44 Jahren
              Mira Furlan (Delenn) gestoren im Alter von 65 Jahren
              Bill Mumy (Lennier) lebt noch
              Andreas Katsulas (G'Kar) gestorben im Alter von 60 Jahren
              Peter Jurasik (Londo Mollari) lebt noch
              Stephen Furst (Vir Cotto) gestorben im Alter von 63 Jahren
              Johnny Sekka (Dr. Benjamin Kyle) gestorben im Alter von 72 Jahren
              Jeff Conaway (Zack Allan) gestorben im Alter von 60 Jahren

              Besonders 60 scheint ein gefährliches Alter zu sein.
              • (geb. 1962) am

                Ich mochte Sie in Babylon 5.R.I.P. MIRA furlan.
                • am

                  Rest in peace, Delenn
                  • am

                    Laut Bild Zeitung soll Sie am West-Nil-Virus verstorben sein. Wieviele der B5 Stars denn noch, die keine 70 - 80 Jahre werden dürfen? Es ist einfach nur traurig. 😭😭
                    • am via tvforen.de

                      Das macht mich wirklich traurig, ich fand sie immer unglaublich hübsch und empfand sie als sehr fröhlichen Menschen.

                      Sie hat auf Ihrem Youtube Video übrigens genau ein Video hochgeladen - die Geschichte vom Suppenkaspar:
                      https://www.youtube.com/watch?v=ZSozLYvWh_g

                      Es ist auch wirklich erstaunlich wieviele Schauspieler von Babylon 5 mittlerweile verstorben sind. Ich denke wenn man das mal in Prozent ausrechnet dürften das mehr sein als bei Star Trek - also der Originalserie.
                      • am via tvforen.de

                        Diese Neuigkeiten waren heute morgen das erste, das ich gelesen habe und ich bin einfach nur traurig. Nun ist noch ein weiterer wunderbarer Schauspieler aus Babylon 5 von uns gegangen und ich kann es kaum fassen.

                        In den letzten Tage war ich mitten in einem Babylon 5 Re-Watch und dachte immer wieder wie viele der Schauspieler bereits verstorben sind. Und nun das.
                        • (geb. 1972) am

                          Das macht mich sehr traurig, Mira war ein wundervolle Schauspielerin und wird mit ihrer Rolle als Delenn wohl einer ganzen Generation von Sci-Fi-Fans auf ewig im Gedächtnis bleiben! Ich wünsche ihren Hinterbliebenen viel Kraft in dieser schweren Zeit!
                          Ruhe in Frieden, Mira!

                          weitere Meldungen