„Arrow“: Auch John Barrowman kommt zu Abschiedsbesuch

    Finale Staffel als Schaulaufen von Alt-Darstellern

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.08.2019, 12:15 Uhr

    John Barrowman als Malcolm Merlyn in „Arrow“ – Bild: The CW
    John Barrowman als Malcolm Merlyn in „Arrow“

    Für die achte und letzte Staffel von „Arrow“ haben sich die Macher erzählerisch etwas Neues ausgedacht. Ohne in Details zu gehen kann man festhalten, dass sie dabei auch zahlreiche Figuren wieder hervorholen, die in der Serie schon verstorben sind. Zu den bestätigten Gästen gehört dabei nun auch John Barrowman.

    Der spielte in „Arrow“ Malcolm Merlyn, den Vater von Oliver Queens (Stephen Amell) bestem Jugendfreund Tommy, gleichzeitig als Dark Archer auch in die Verschwörung um die damals noch Starling City genannte Stadt verwickelt und tief in die Familiengeschichte der Queens verstrickt.

    Während der fünften Staffel opferte sich Malcolm Merlyn. Aber wie gesagt: Auch andere in der Serie verstorbene Charaktere werden noch mal ausgegraben, darunter auch Olivers Mutter Moira mit Darstellerin Susanna Thompson.

    Nachdem Amell den Auftritt von Barrowman bei einer Veranstaltung in Boston verkündet hatte, meldete der sich auch bei Instagram zu Wort:

    Achtung! Der Artikel enthält nachfolgend Hinweise zur Handlung der SIEBTEN Staffel von „ARROW“. Lesen auf eigene Gefahr!

    Im Finale der siebten Staffel wurde Oliver vom Zeit- und Dimensionsreisenden The Monitor (LaMonica Garrett) aufgelesen. Der wollte Oliver – vor seinem unabänderbaren Tod in der kommenden Krise – mit auf eine Reise nehmen, um noch so viel zum Guten zu verändern, wie möglich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen