Anthony Edwards neben Archie Panjabi in FOX Skandal-Pilot

    Vergewaltigungs-Vorwürfe an einer Uni

    Anthony Edwards neben Archie Panjabi in FOX Skandal-Pilot – Vergewaltigungs-Vorwürfe an einer Uni – Bild: NBC
    Anthony Edwards in „Emergency Room“

    Der „Emergency Room“-Veteran Anthony Edwards nimmt einen neuen Anlauf auf eine Rückkehr vor die Kamera. Er hat eine der Hauptrollen im namenlosen Serienpiloten von Sheldon Turner (Drehbuch zu „X-Men: First Class“) bei FOX übernommen. Darin geht es um Vergewaltigungsvorwürfe an einer prestigeträchtigen Universität: Als eine Studentin (Erin Moriarty) gleich mehrere Stars des Football-Teams der Vergewaltigung beschuldigt, muss der junge Rechtsvertreter der Universität, Matt Kincaid (Austin Stowell), durch das Dickicht von widersprüchlichen Aussagen die Wahrheit zu ergründen versuchen, während ihm alle Beteiligten die Hölle heiß machen. Ihm zur Seite gestellt wird eine erfahrene Konflikt-Managerin (Archie Panjabi) – die hier aber auch beginnt, die Wahrheit zu suchen, statt einfach nur den Skandal klein zu halten.

    Anthony Edwards spielt hier den pedantischen Präsidenten der Universität, der laut Deadline für den jungen Rechtsvertreter Kincaid gleichzeitig Boss und Mentor ist.

    Edwards wurde als Doktor Mark Green in der Ausnahmeserie „Emergency Room“ weltbekannt, zeitweise gehörte er dabei zu den bestbezahlten Schauspielern im US-Fernsehen. Nach seinem Ausstieg aus der Serie widmete sich Edwards wohltätigen Zwecken, in den letzten Jahren hatte er aber auch wieder verstärkt Fernsehrollen: 2013 übernahm er die Hauptrolle im kurzlebig gebliebenen Verschwörungsthriller „Zero Hour“, im vergangenen Jahr spielte er in der Nancy-Drew-Adaption „Drew“ den Vater der Titelfigur.

    10.03.2017, 09:54 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen