Andy Serkis und Greg Berlanti entwickeln Seriendrama von „Zeit des Erwachens“-Autor Oliver Sacks

    „Wolf“-Serie nimmt Leben und Werk des bekannten Neurologen als Vorlage

    Vera Tidona – 25.01.2023, 20:00 Uhr

    „Zeit des Erwachens“ (1990) mit Robert De Niro (l.) und Robin Williams – Bild: Columbia TriStar
    „Zeit des Erwachens“ (1990) mit Robert De Niro (l.) und Robin Williams

    Der US-Sender NBC bestellt ein neues Serienprojekt der beiden erfolgreichen Produzenten Andy Serkis und Greg Berlanti, die damit erstmals zusammenarbeiten werden. Das Drama „Wolf“ basiert lose auf dem Leben des bekannten britischen Neurologen Oliver Sacks (1933–2015). Der Arzt und Autor dokumentierte in seinen Sachbuch-Bestsellern „Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte“ oder „Eine Anthropologin auf dem Mars“ zahlreiche Fallstudien um Patienten, mit denen er auf anschauliche Weise die Komplexität und Auswirkungen von Schäden am Gehirn darstellt.

    „Wolf“ wird vom Leben und Werk des Mediziners Oliver Sacks inspiriert und dreht sich um einen revolutionären, überlebensgroßen Neurologen und sein Team, die den menschlichen Geist erforschen. Sacks brachte mit seinen Bestsellern den „normalen“ Lesern die Komplexität des menschlichen Geistes nahe. Im Zentrum stehen Patienten aus seiner Praxis, die aus der „Normalität“ gefallen sind, weil physische Veränderungen etwa durch Verletzungen des Gehirns psychische Störungen hervorgerufen haben.

    Die Idee zum Drama brachte Andy Serkis mit seinem Produktionsstudio bereits 2018 ins Spiel. Erfolgsproduzent Greg Berlanti, der bislang für Serien wie „Riverdale“ und das sogenannte DC-Arrowverse mit „Supergirl“ und Co. verantwortlich zeichnete, wird gemeinsam mit Serkis, dem Drehbuchautor Michael Grassi und Regisseur Lee Toland Krieger eine Pilotfolge von „Wolf“ für Warner Bros. Television entwickeln. Eine Besetzung ist noch nicht gefunden.

    Oliver Sacks’ Buch „Awakenings“ diente bereits als Vorlage für den preisgekrönten Film „Zeit des Erwachens“ aus dem Jahr 1990 mit Robert De Niro und Robin Williams in den Hauptrollen. Der US-Sender NBC hatte zudem im Jahr 2013 eine autobiografische Verfilmung über das Leben von Oliver Sacks mit den Produzenten Glenn Gordon Caron und Michael London geplant, deren Produktion jedoch nie umgesetzt wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen