„Alles was zählt“: Jenny Elvers übernimmt Gastrolle

    Schauspielerin verstärkt RTL-Daily-Soap ab Februar 2015

    "Alles was zählt": Jenny Elvers übernimmt Gastrolle – Schauspielerin verstärkt RTL-Daily-Soap ab Februar 2015 – Bild: RTL/Kai Schulz
    „Alles was zählt“: Jenny Elvers spielt Sylvie Lukowski

    Die Schauspielerin und erste „Promi Big Brother“-Gewinnerin Jenny Elvers übernimmt eine längerfristige Gastrolle bei „Alles was zählt“. Seit dieser Woche und voraussichtlich bis März 2015 steht sie für die Dreharbeiten zur RTL-Daily-Soap vor der Kamera. Ihr erster Auftritt wird nach derzeitiger Planung in Folge 2123 sein, die am 23. Februar 2015 ausgestrahlt wird.

    Jenny Elvers verkörpert Sylvie Lukowski, die Stiefmutter von Iva Lukowski (Christina Klein) und die Ehefrau von Christoph Lukowski, einer weiteren neuen Figur, die von Lars Korten („Verbotene Liebe“) gespielt wird. Im Frühjahr absolvierte die Schauspielerin das Casting. „Jenny Elvers hat ein hervorragendes Casting abgeliefert und sich damit für die Rolle Sylvie Lukowski empfohlen“, so Annette Herre, Producerin von „Alles was zählt“.

    09.12.2014, 11:34 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • bugmenot am 10.12.2014 07:26

      @M.D.Krauser - das ist nicht schwer und kein Kriterium, über den man den Schauspielerberuf definiert. Jeder, der einen Satz auswendig zu Ende sagen kann, ist talentierter als Schweiger.
        hier antworten
      • bugmenot am 10.12.2014 07:24

        Eine Umschreibung für "Frau Elvers braucht Geld" - wieso schreibt man das nicht so wie es ist? Abgesehen davon, im Zusammenhang mit Vorabendmist sollte man nicht von Schauspielern und spielen reden. Und diejenigen, die so unreflektiert darüber berichten, möchte man nicht Journalisten nennen.
          hier antworten
        • M.D.Krauser am 09.12.2014 20:54 via tvforen.de

          wunschliste.de schrieb:
          -------------------------------------------------------

          > ... . "Jenny Elvers hat
          > ein hervorragendes Casting abgeliefert und sich
          > damit für die Rolle Sylvie Lukowski empfohlen",
          > so Annette Herre, Producerin von "Alles was
          > zählt".
          >
          > 09.12.2014 - Glenn Riedmeier/wunschliste.de
          > Bild: RTL/Kai Schulz

          glaube ich sogar. wers nicht glaubt, sollte sich mal den ansehen (2006 von detlev buck):



          die filmkritiker, die schon ihre messer wetzten, waren schon ein wenig erstaunt.
          sie ist wahrscheinlich talentierter als ein gewisser til schweiger.
          • Vaticancer am 09.12.2014 14:39 via tvforen.de

            Genialer Move der Macher!
            Erst killen sie Anfang nächsten Jahres den halben "Cast", um einen "Neustart" zu versuchen und dann schustern sie diesem notorisch talentfreien Thekenrest nen Posten zu.
            ßo isses richtig, ßo macht man Programm! ßo und nicht anders. Wenns irgendeinen Weg gibt, das "Niveau" unter unterirdisch zu senken, dann wird RTL das schon schaffen. Darauf war, ist und bleibt Verlass!
            Ich meine, wie genial ist das bitte? Die Olle eiert seit Jahren durch den sog. Boulevard, den Terminus "Bodensatz" redefinierend, durch RTL kolportiert und dann bekommt das ewig gierige TV-Prekariat die Schwarzbrennerin zur besten Sendezeit im Vorabendprogramm kredenzt. Das wirkt wie ein Joint-venture von AWZ und Exklusiv.
            Die Olle könnte total abgestürzt unter einer Brücke hausen und man fände immer noch irgendeinen Dreckfresser von RTL um sie rumschleichen.
            Meine Fresse, ich finde es bezeichnend, welche Auswüchse die Konsequenzen die mangelnde Konsumkompetenz des TV-Publikums mittlerweile angenommen hat.
            Immer weiter so Freunde! Erst mit Anlauf in den Abgrund hetzen, dann aber maulen, wenns beim Aufschlag weh tut.

            weitere Meldungen