„Alles oder Nichts“: Zentrale Hauptfigur wird ausgetauscht

    Soap-Veteranin Tanja Wenzel verstärkt Sat.1-Vorabendserie

    "Alles oder Nichts": Zentrale Hauptfigur wird ausgetauscht – Soap-Veteranin Tanja Wenzel verstärkt Sat.1-Vorabendserie – Bild: Sat.1/André Kowalski
    Tanja Wenzel als Melissa Brock

    Die neue Sat.1 Soap-Hoffnung „Alles oder Nichts“ ist bislang noch meilenweit von einem Erfolg entfernt. Auch in der achten Woche seit dem Start sucht die Serie immer noch ihr Publikum. Gestern Abend schalteten lediglich 520.000 Menschen um 18.30 Uhr Sat.1 ein. In der Zielgruppe kam ein trauriger Marktanteil von 4,0 Prozent zustande – lediglich das unmittelbar davor laufende Magazin „Endlich Feierabend!“ lief mit 3,8 Prozent noch schlechter. Abhilfe soll nun ein vertrautes Gesicht schaffen, das Soap-Fans bestens bekannt ist: Tanja Wenzel verstärkt die Serie. Sie übernimmt die Hauptrolle Melissa Brock, die bislang von Sarah Maria Besgen verkörpert wurde. Diese hat „Alles oder Nichts“ aus privaten Gründen verlassen.

    Zum letzten Mal ist Sarah Maria Besgen als Melissa in Folge 45 zu sehen, die am 21. Dezember ausgestrahlt wird. Ab Folge 46 (zu sehen am 27. Dezember) schlüpft Tanja Wenzel in die Rolle der Witwe des Bauunternehmers Axel Brock, die in dem Obdachlosen Daniel (Raphaël Vogt) einen engen Vertrauten gefunden hat. Über die Hintergründe des Ausstiegs von Besgen ist nichts Genaueres bekannt.

    Tanja Wenzel kennen Soapfans aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, wo sie von Folge 648 bis 773 Mascha Marcks verkörperte. Von 1999 bis 2004 spielte sie Isabell Brandner in der ARD-Soap „Verbotene Liebe“. Von 2009 bis 2010 war sie schließlich in „Anna und die Liebe“ als Antagonistin Annett Darcy zu sehen. Auf ihre Rückkehr in die Soap-Welt freut sich Tanja Wenzel bereits: „In unserer Gesellschaft wird die Schere zwischen arm und reich immer größer. ‚Alles oder Nichts‘ erzählt tolle Geschichten innerhalb dieses Spannungsfeldes“, so die Berlinerin: „Ich bin seit zwei Jahren Mutter und es war eine ganz bewusste Entscheidung, weniger zu drehen, um mich ganz auf diese neuen wunderbaren Erfahrungen einlassen zu können. Ich freue mich darauf, endlich wieder vor der Kamera zu stehen.“

    12.12.2018, 11:21 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Mariaelse24 am 04.01.2019 18:57

      Habe bis heute noch geschaut bin der selben Meinung das ausgetauschte Melissa nicht passend ist. Der Scham ist mit der neuen Melissa verloren gegangen. Es ist eine fremde!!!!
      Nicht jeder ist austauschbar. Hannelore
        hier antworten
      • Maximilia am 02.01.2019 18:53

        Also ich kann Uwe nur zustimmen....ein sehr großer Vauxpas, die sehr gut als Frau Brock eingesetzte Schauspielerin einfach auszutauschen...ich dachte, ich sehe nicht richtig. Wie kann man das denn machen? Die "alte" Melissa hatte das gewisse Etwas und man schaut nun in ein völlig fremdes Gesicht, das mich befremdet...denn die Gesichter und deren Wirkung beim Schauspielern machen ja erst die Klasse eines Schauspielers aus und man will dann dieses Gesicht sehen und nicht eine andere Figur und dieses fremde Gesicht....also echt, man, das war ein schlechter Tausch! Bin entrüstet und weiß auch nicht, ob ich mir diese Austausch-Serie nun noch weiter ansehe......nicht jeder ist austauschbar und Meliss eben nicht! Punkt. Maximilia
          hier antworten
        • Uwe 64 (geb. 1964) am 02.01.2019 18:41

          Hallo schaue mir die Serie an und einfach die Hauptperson ausgetauscht nichts gegen die neue Melissa aber das geht gar nicht 
          Die Frau Besgen war bei weitem besser in dieser Person 
          Bin mir noch nicht sicher ob ich mir das länger anschaue 
          Grüße Uwe 
            hier antworten
          • Susi2019 (geb. 1963) am 01.01.2019 12:30

            Ich fand die alte Melissa viel viel besser. Bitte holt sie wieder zurück. Ich möchte auch keinen beleidigen aber die neue Melissa passt da garnicht rein ihr  fehlt so das gewisse etwas für die Rolle. Sie ist bestimmt auch eine gute Schauspielerin aber nicht für diese Rolle. Ihr fehlt so die gewisse Ausstrahlung und wie sie auf die Zusauer wirkt ist  auch nicht das was  eigentlich rüber kommen sollte. Ich habe  Sarah Maria Besgen schon in Rote Rosen gesehen auch da passte die Rolle zu ihr. Genauso wie die der Melissa. Solche Rollen sind wie für sie gemacht. Und Zuschauer hin wie her . Es liegt wahrscheinlich daran das die Serie nur eine halbe Stunde läuft und davon noch der lange Vorspann und die Werbung  was bleibt dann an Sendezeit noch übrig. Für viele zu wenig. Vieleicht denkt ihr darüber mal nach anstatt top Schauspieler auszutauschen.
              hier antworten
            • User 1424027 am 30.12.2018 07:21

              Das ist seit Jahren die erste Serie die ich mir gerne wieder anschaue und jetzt wird gleich nach ein paar Folgen eine der besten Besetzungen ausgetauscht...Was wie ich festgestellt habe die meisten nicht toll finden!
              Ich war entsetzt, da die neue Besetzung überhaupt nicht in diese Rolle passt und hoffe das Sarah Maria Besten so schnell wie möglich wieder zurück in die Serie kommt...
              Das die Einschaltquoten nicht ganz so hoch sind, liegt sicher nicht an der Besetzung, sondern an der Sendezeit und das die Leute vor Weihnachten anderes zu tun hatten!
              Ich schaue mir die Folgen auch immer erst Nachts an!
              Sarah Maria Besgen und Ihrer Familie wünsche ich natürlich alles beste!!!
              Ich hoffe das endlich mal auf das Publikum eingegangen wird und die Umbesetzung rückgängig gemacht wird..., ansonsten werden die Einschaltquoten wohl noch mehr zurück gehen!
              Und das wäre sehr schade, denn die Serie ist wirklich toll.....
                hier antworten
              • Rio07 am 28.12.2018 22:19

                Der Austausch der Hauptdarstellerin Melissa Brock nimmt uns das Interesse an der Sendung! Die "Ersatzkandidatin" ist mindestens für diese Rolle eine Fehlbesetzung! Die Ursprungsbesetzung war authentisch für die Eigenschaften, die sie verkörpern sollte! Wir werden wohl die Serie nicht mehr schauen!!!!
                  hier antworten
                • Kevin am 27.12.2018 22:50

                  Schade das MELISSA weg ist.
                  Hoffentlich sind die privaten gründe nichts schlimmes 😓

                  Mir ist das heute aufgefallen das da eine neue ist bei der ich nicht wusste das es die neue Melissa sein soll und ich mir direkt dachte was ist das denn für eine Schreckschraube. Klamottenmäßig sah Sarah Maria Besgen besser aus als die neue und Sarah hat die Rolle zudem auch um einiges besser gespielt als die neue unbekannte die ich nicht Mal kenne aus anderen sendungen.

                  Man kann nur hoffen das Sarah Maria Besgen zeitnah wieder eintritt als Melissa sobald es ihr privat wieder besser geht und die Sendung die von Sat1 gewollten Quoten erbringt durch die neue.

                  Die Sendung wird natürlich auch weiterhin täglich um 18:30 verfolgt da es ja auch noch andere Schauspieler in der Sendung gibt die ihre Figur sehr gut verkörpern z.B. Anja, Chelsey, Jascha, Maria, Basti, Daniel, Olaf, Jenni, Tarek, Henning, Boris, Rocko, Maik und Elke sowie Hotte
                    hier antworten
                  • User 1422899 am 27.12.2018 18:55

                    Ich finde es schade, dass Sarah Maria Besgen ausgetauscht wurde. Sie war sehr sympathisch und die Rolle passte zu ihr.
                    Ich kenne Tanja Wenzel zwar aus anderen Soaps. Nachdem die Soap heute anfing, war am Anfang schon zu sehen, dass die Rolle Melissa nicht zu ihr passt . Schade ich werde die Soap somit wohl nicht weiter gucken 😒👎🏻👎🏻
                      hier antworten
                    • Marlae am 15.12.2018 12:38

                      finde ich nicht gut, das Melissa ausgetauscht wird. Sie passte perfekt in die Rolle und war sehr sympathisch. Die "Neue" kenne ich nicht aus anderen Serien, sie macht aber einen kühlen und eingebildeten Eindruck. Passt nicht zu der Rolle Melissa. Ich frage mich, warum ständig an den Serien herumgebastelt wird, Schauspieler grundlos ausgetauscht werden usw. Das macht die ganzen Serien noch unsympathischer. Da guckt man mal eine und dann gibts nach kurzer Zeit schon wieder Änderungen. Man kann sich ja gar nicht an die Mitwirkenden gewöhnen. Sowas gibts in den USA nicht, da hat man meist die Charktere jahrelang, auch wenns mal nicht so glatt läuft. Die Deutschen und ihre Einschaltquoten und vorallem das liebe GELD, nichts anderes zählt. Die Zuschauer schon gar nicht. Armes Deutschland !!!!
                        hier antworten
                      • hoscha2000 am 14.12.2018 01:19

                        Sehr traurig bin darüber, dass Melissa ausgetauscht wird.  In Folge 45 sehen wir Sie zum letzten Mal in dieser Serie.
                          hier antworten

                        weitere Meldungen