„Absentia“: Thriller mit Stana Katić erhält dritte Staffel

    Amazon-Serie mit „Castle“-Veteranin wird fortgesetzt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 04.07.2019, 11:15 Uhr

    Stana Katić als Emily Byrne in „Absentia“ – Bild: Sony Pictures TV
    Stana Katić als Emily Byrne in „Absentia“

    „Castle“-Veteranin Stana Katić wird auch weiterhin als FBI-Agentin ohne Gedächtnis vor der Kamera stehen. Amazon steht laut Deadline Hollywood vor der Bestellung einer dritten Staffel von „Absentia“. Staffel zwei wurde in zahlreichen Märkten bei Prime Video Ende März veröffentlicht – darunter Deutschland und die USA. Die Dreharbeiten zu den neuen Folgen sollen einmal mehr in Bulgarien stattfinden.

    In der zweiten Staffel kämpfte Emily Byrne mit ihrem neuen Alltag als Mutter und Überlebende von sechs Jahren körperlicher und mentaler Folter. Byrne hatte sich auf der Jagd nach einem Serienkiller befunden und sich an die Fersen eines Verdächtigen geheftet, als sie damals verschwand. Nun versucht sie, nach und nach die Beziehung zu ihrem Sohn wieder aufzubauen, der sich kaum an sie erinnern konnte und inzwischen die Ehefrau von Emilys Ex-Mann „Mutter“ nennt.

    Emily wird weiterhin von der Dunkelheit ihrer Vergangenheit verfolgt. So heuerte sie den Ermittler Tommy Gibbs (Angel Bonanni) an, um weitere Details ihrer geheimnisvollen Geschichte in Erfahrung zu bringen. Als dies aber tödliche Konsequenzen hat, riskiert Emily alles, um die Wahrheit aufzudecken und ihre Familie zu schützen.

    Kreiert wurde „Absentia“ von Gaia Violo and Matthew Cirulnick. Hergestellt wird das Format von Masha Productions im Auftrag der Sendergemeinschaft der AXN-Sender des Sony-Konzerns. Amazon sicherte sich in zahlreichen Ländern, wo Sony und AXN „Absentia“ nicht selbst verwerten wollten, die Erstausstrahlungsrechte. Nach der Deutschlandpremiere bei Prime Video war die erste Staffel ab Anfang April auch im Pay-TV bei 13th Street zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 06.07.2019 12:36melden

      "Die Dreharbeiten zu den neuen Folgen sollen einmal mehr in Bulgarien stattfinden."

      Und das merkt man leider an allen Ecken und Enden der Serie. Ich finde es sehr unglaubwürdig, dass das allgegenwärtige FBI außerhalb der USA so frei operieren kann, wie es "Absentia" einem da weiß machen will.

      Und ich hätte noch eine Bitte: Besetzt Emily Byrne um. Frau Katic bringt es leider nicht. Ich mochte sie gerne als Beckett, aber hier macht sie sich ziemlich zum Narren, weil die Rolle sie völlig überfordert.
        hier antworten
      • Sentinel2003 (geb. 1967) am 04.07.2019 21:33melden

        joar, geilomat
          hier antworten
        • serieone am 04.07.2019 14:44melden

          Klasse, ich schaue im Moment Staffel 2.
            hier antworten

          weitere Meldungen