„9-1-1 Notruf L.A.“ bei FOX weiterhin in der Schwebe, „Our Kind of People“ und „Pivoting“ eingestellt

    US-Sender will am Montag neues Programm verkünden

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 14.05.2022, 14:20 Uhr

    „Our Kind of People“, „9-1-1 Notruf L.A.“ und „Pivoting“ liefen in der Season 2021/​22 bei FOX – Bild: FOX
    „Our Kind of People“, „9-1-1 Notruf L.A.“ und „Pivoting“ liefen in der Season 2021/​22 bei FOX

    FOX hat in der Nacht zum Freitag – erwartungsgemäß – das Aus für die Serien „Our Kind of People“ und „Pivoting“ nach je einer Staffel verkündet. Überraschender ist da schon, dass man weiterhin noch nicht die Verlängerung von „9-1-1 Notruf L.A.“ bestätigen konnte – denn FOX will bereits am Montag sein neues Programm gegenüber den Werbekunden vorstellen.

    Wie Deadline berichtet, befindet sich FOX noch in umfangreichen Verhandlungen mit dem Produktionsstudio 20th Television um die Verlängerung eines umfangreichen Serienpaketes. Dazu gehören mit „9-1-1 Notruf L.A.“ und „9-1-1: Lone Star“ die beiden Quotenbringer des Senders – „9-1-1 Notruf L.A.“ gehört in der umworbenen Zielgruppe zu den Spitzenreitern unter allen Sendern bei den Broadcast-Networks. In Fällen, wo zwischen Sender und einem Produktionsstudio um ein ganzes Serienpaket verhandelt wird, kann es natürlich immer sein, dass die eine oder andere Seite etwas „Besonderes“ herausschlagen will – mehrjährige Verlängerungen waren in diesem Jahr zu sehen, vielleicht auch ein weiteres Spin-Off oder verlängerte Staffeln („9-1-1: Lone Star“ läuft immer mit weniger Folgen). Ebenfalls von 20th Television kommt das etwas schwächer laufende „The Resident“ (in Deutschland „Atlanta Medical“).

    Weiterhin zum Paket gehören die drei Animationsserien „Die Simpsons“, „Family Guy“ und „Bob’s Burgers“ – die sind alle bereits langfristig für die Season 2022/​23 verlängert gewesen, aufgrund der langen Produktionsprozesse müssen hier die Weichen aber auch längerfristig für die Zukunft gestellt werden. Allerdings wäre es auch kein Beinbruch, wenn die Entscheidungen erst in den kommenden Monaten fallen würden.

    Daneben berichtet Deadline, dass nach der Einstellung von „Pivoting“ die Verlängerungsaussichten für „Call Me Kat“ und Neuling „Welcome to Flatch“ sehr gut sind – FOX hat aktuell ein sehr überschaubares Angebot an Live-Action-Comedys und wird vermutlich nur eine neue Comedyserie bestellen.

    Die abgesetzten Serien

    FOX hatte frühzeitig das Aus der im Herbst gestarteten Serie „Ein großer Sprung“ („The Big Leap“) verkündet, die durch Disney+ auch schon in Deutschland ausgestrahlt wurde.

    Our Kind of People

    Die Dramaserie „Our Kind of People“ ist eine waschechte Drama-Soap. Die alleinerziehende Mutter Angela Vaughn (Yaya DaCosta) zieht mit ihrer Teenager-Tochter Nikki (Alana Bright) in eine Enklave erfolgreicher Afro-Amerikaner auf der exklusiven Insel Martha’s Vineyard, wo sie von ihrer verstorbenen Mutter, die früher dort lebte, einen kleinen Laden geerbt hatte. Angela will dort versuchen, ein eigenes kleines Wirtschaftsimperium mit Haarpflegeprodukten speziell für die besonderen Ansprüche der Haare von Schwarzen zu entwickeln – und hofft insbesondere auf Investoren. Gleichzeitig geht es auch um das Geheimnis, welcher der Reichen dort Angelas biologischer Vater ist. Derweil ringen diverse einflussreiche Personen aus Nikkis Generation darum, wer demnächst hier eine Führungsrolle übernehmen kann.

    Weitere Hauptrollen haben Nadine Ellis, Lance Gross, Rhyon Nicole Brown, Kyle Bary, Joe Morton und Morris Chestnut. Disney+ hat auch „Our Kind of People“ schnell nach Deutschland gebracht.

    Pivoting

    Durch den überraschenden Tod ihrer besten Freundin Coleen werden ihre drei engsten Freundinnen aus der Bahn geworfen und geben ihren jeweiligen Leben eine mehr oder wenige deutliche Neuausrichtung. Unfallchirurgin Sarah (Maggie Q) schmeißt nach der Trennung von ihrer untreuen Gattin den aufreibenden Job hin und sucht sich einen neuen, der möglichst wenig Verantwortung mit sich bringt: Sie heuert als Verkäuferin in einem Supermarkt an. Jodie (Ginnifer Goodwin), die in einem unspannenden Leben als Hausfrau und Mutter mit einem ignoranten Ehemann gefangen ist, begibt sich auf einen Fitness-Trip – und verliebt sich in ihren deutlich jüngeren Trainer Matt (J.T. Neal), der voll des Lobes über ihre menschlichen Qualitäten ist. Karrierefrau Amy (Eliza Coupe) beschließt, sich bewusst mehr Zeit für ihre beiden jungen Kinder zu nehmen, auch wenn ihr die Anforderungen des Kinderhütens eher schwerfallen und sie dafür Zeit investieren muss, die sie zuvor in ihre Ausgeglichenheit und ihre Karriere stecken konnte.

    Weitere Hauptrollen haben Tommy Dewey, Robert Baker und Colton Dunn. Bisher hat „Pivoting“ mit seiner zehnteiligen Staffel noch keinen Sender für eine Deutschlandpremiere.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Also 9-1-1: "Beide" waren ursprünglich sehr unterhaltsame Procedurals. Kein Highlight, aber ich habe es immer gerne gesehen. Lediglich bei Lone Star geht mir die dauernde Frömmelei auf den Keks, aber es ist halt Texas... Die Quoten in den USA waren auch gut und darum könnte es sein, dass sie verlängert werden.

      Allerdings sind die beiden letzten Staffeln, die hierzulande aktuell ausgestrahlt werden, bislang derartig hanebüchen, absurd und dämlich, dass es mir egal ist, ob sie verlängert werden, denn wenn sich die nicht gravierend qualitativ verbessern, bin ich eh raus!

      weitere Meldungen