70. Emmy Awards: „Veep“ und „Better Call Saul“ nicht mit dabei?

    Neue Staffeln verpassen voraussichtlich Emmy-Zeitfenster

    18.09.2017, 14:30 Uhr – Bernd Krannich

    70. Emmy Awards: "Veep" und "Better Call Saul" nicht mit dabei? – Neue Staffeln verpassen voraussichtlich Emmy-Zeitfenster – Bild: AMC
    Bob Odenkirk als Jimmy in „Better Call Saul“

    Nach den Emmys ist vor den Emmys: Wie Deadline berichtet, dürften voraussichtlich zwei aussichtsreiche Serien im kommenden Jahr bei den 70. Primetime Emmy Awards nicht teilnehmen, da sich ihre Ausstrahlung neuer Staffeln nach hinten verschiebt – so wie in diesem Jahr „Game of Thrones“. Dabei handelt es sich um „Veep“ mit Julia Louis-Dreyfus und das „Breaking Bad“-Spin-Off „Better Call Saul“ mit Bob Odenkirk.

    Um bei den Emmys teilnahmeberechtigt zu sein, muss „der Großteil“ (mehr als die Hälfte) einer Serienstaffel im Zeitraum von 1. Juni des Vorjahres bis 31. Mai des Emmy-Jahres ausgestrahlt/veröffentlicht worden sein. „GoT“ etwa startete dieses Jahr am 19. Juni und geht mit Staffel sechs daher erst nächstes Jahr ins Rennen.

    Laut Deadline ist die Planung bei HBO für „Veep“, dass die siebte und abschließende Staffel eben nicht vor Ende Mai startet. Nachdem AMC die dritte Staffel von „Better Call Saul“ zwischen 10. April und 19. Juni 2017 ausgestrahlt hat, soll Staffel vier erst im September 2018 folgen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen