Im Tal der wilden Rosen

    13 Folgen, Folge 1–13

    • Folge 1
      Bild: ZDF
      Was das Herz befiehlt (Folge 1) – © ZDF

      Es ist die Geschichte der großen Liebe in einem weiten Land … Nach dem Tod ihres Mannes muss Sarah ihren Sohn Tim allein aufziehen. Zusammen mit ihrer Mutter Ruth lebt sie auf einer kleinen Farm am Rande des Tals und spürt, dass die Zukunft für sie alle schwer werden wird. Der Holzhandel, den ihr Mann einst begonnen hatte, ist zum Erliegen gekommen, die Vorräte für den Winter werden knapp, und es gibt keine Hoffnung, dass sie sich jemals ihren Wunsch erfüllen kann, in der kleinen Siedlergemeinde als Lehrerin zu arbeiten – denn eine allein stehende Lehrerin ist gesellschaftlich nicht erwünscht. In dieser Situation ist Sarah ihrem Kind zuliebe nicht abgeneigt, der Vernunft nachzugeben und den jungen Pfarrer Ben zu heiraten, der sie seit langem umwirbt und durchaus sympathisch ist. Doch plötzlich steht Robert vor der Tür, der Bruder ihres verstorbenen Mannes, der im Landesinneren am großen See als Bootsbauer arbeitet und dort eine kleine Werft besitzt. Robert ist nun zurückgekehrt, um seinen Anteil an der elterlichen Farm einzufordern, damit er seinen kleinen Bootsbau wirtschaftlich retten kann. Sensibler und warmherziger als sein verstorbener Bruder erkennt Robert sofort die schwierige Situation seiner Schwägerin und möchte sich ihr zuliebe wieder zurückziehen. Doch die Ereignisse der folgenden Wochen erreichen das Gegenteil. Sarah und Robert kommen sich immer näher und je mehr Robert versucht, den beiden Frauen auf der Farm durch seine Hilfe das Überleben im nächsten Winter zu ermöglichen, desto dichter wird das Band zwischen ihnen. Eines Tages taucht Roberts Geschäftspartner Walter im Tal auf und sorgt für Verwirrung. Sarah erfährt, warum Robert wirklich gekommen ist. Obwohl sie ihn inzwischen so sehr liebt, dass sie sich ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen kann, entscheidet sie sich in ihrer Enttäuschung, Pfarrer Ben nun doch das Jawort zu geben. Selbst Sarahs Mutter kann ihre Tochter nicht von diesem Schritt abhalten … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 29.01.2006 ZDF
    • Folge 2
      Bild: ZDF
      Verzicht aus Liebe (Folge 2) – © ZDF

      Grace ist die junge Ärztin im Tal. Sie hat ihre Praxis im Haus ihres verwitweten Bruders und dessen Tochter und sie liebt ihren Beruf. Als einzige Ärztin unter den Siedlern ist sie oft weite Strecken allein mit ihrer Kutsche unterwegs und kennt alle Schicksale in den vielen einsam gelegenen Farmen. Vor allem die zunehmenden Fälle von Diphtherie bereiten ihr zunehmend Sorge. Auf dem Rückweg in ihre Praxis findet sie eines Tages mitten in der Wildnis einen bewusstlosen, verletzten Mann am Wegrand. Sie nimmt ihn mit und behandelt ihn in der Praxis, die mitunter auch als kleines Hospital herhalten muss. Als der Mann erwacht, kann er sich nur mühsam an die Ereignisse erinnern, doch eines wird Grace aus seinem Gestammel klar: Er heißt Jeremy und hat ein kleines Kind dabei gehabt, das immer noch allein dort in der Wildnis sein muss. Ein Suchkommando wird von den Siedlern zusammengestellt, doch vergeblich. Das Kind bleibt verschwunden. Erst als Jeremy am nächsten Tag wieder halbwegs auf den Beinen ist und sich auch daran erinnert, dass er als der neue Lehrer in die Gemeinde gekommen ist, kommt die Wende. Jeremy macht sich heimlich selbst auf die Suche, gefolgt von Grace und gemeinsam finden sie den kleinen Christopher. Bis auf weiteres, vor allem bis das alte Lehrerhaus wieder hergerichtet ist, ziehen Jeremy und sein kleiner Sohn bei Grace und ihrem Bruder, dem Richter, ein. Im Lauf der folgenden Tage kommen sich Grace und Jeremy immer näher. Jeremy erzählt, dass er sein Kind allein aufzieht, und Grace empfindet plötzlich eine Nähe zu ihm, wie sie sie vorher noch bei keinem Mann gespürt hat. Beide gestehen sich ihre Liebe. Auch Margret, die beste Freundin von Grace, und ihr Mann Henry, der wohlhabendste Farmer der Gegend, merken, dass Grace sich zu verändern beginnt. Dabei hätte Margret allen Grund, neidisch auf das Glück von Grace zu sein, denn sie wünscht sich sehnlichst ein Kind und kann nicht schwanger werden. Doch Jeremy hat zwei Geheimnisse, die Grace noch nicht kennt. Das eine ist sein geheimnisvoller Besuch bei einer Frau, die als eigenwillige, weise Kräutersammlerin allein am Rande des Tals in einer Hütte lebt, das andere Geheimnis kommt eines Tages mit der Kutsche an – es ist Caroline, Jeremys Frau … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.02.2006 ZDF
    • Folge 3
      Bild: ZDF
      Bis ans Ende der Welt (Folge 3) – © ZDF

      Auf der Reise in den Osten der USA beschließ eine englische Schriftstellerin, das Tal, in dem sich ihr Bruder als Farmer niedergelassen hat, zu besuchen. Ihr Bruder ist in finanzielle Nöte geraten und dann trifft sich auch noch ihre große Liebe wieder … (Text: Romance TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.03.2006 ZDF
    • Folge 4
      Bild: ORF2
      Herz im Wind (Folge 4) – © ORF2

      Eine Studentin geht in den Semesterferien auf die Ranch einer älteren Dame, um dort als Gesellschafterin zu arbeiten. Dort verliebt sich in einen ihrer Enkel und lässt sich in den Strudel einer Familientragödie hineinziehen. (Text: Romance TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.01.2007 ZDF
    • Folge 5
      Bild: ZDF
      Triumph der Liebe (Folge 5) – © ZDF

      Die junge Hebamme Rachel Bone ist auf dem Weg ins Tal der wilden Rosen, um dort, mitten in den Rocky Mountains, ihren neuen Einsatz im Haus des Friedensrichters Charles Anderson anzutreten. Dessen Frau Susan ist hochschwanger, hat ihrem Mann aber verheimlicht, dass ihr wegen einer Krankheit eine Risikogeburt bevorsteht. Den warnenden Brief ihres Arztes lässt sie verschwinden. Unterwegs macht Rachel die Bekanntschaft des Landvermessers Darren Scofield, ebenfalls unterwegs zu Richter Anderson, dessen altes, ererbtes Farmgelände er vermessen soll. Schon bald werden sich beide wiedersehen, wenn auch unter merkwürdigen Umständen. Nach ihrer Ankunft im Haus Anderson freundet sich Rachel mit Hausherrin Susan schnell an. Susan ist eine herzliche Frau, die Rachel gerne Gelegenheit gibt, die Gegend zu erkunden. Doch seit ihrer Wiederbegegnung mit Darren ist Rachels Herz verzaubert. Beide fühlen sich von Anfang an magisch miteinander verbunden und spüren, dass es die große Liebe sein könnte. Doch mit dem Tag der Niederkunft von Susan Anderson beginnen dramatische Ereignisse. Susan stirbt, so wie der Arzt es vorhergesagt hatte und ohne dass Rachel etwas dagegen tun kann, Susans kleine Tochter lebt. Richter Anderson ist entsetzt und schwört gegenüber Rachel Rache. Ihr allein gibt er die Schuld am Tod seiner Frau. Verbittert weigert er sich, das Neugeborene anzunehmen, und überlässt es der Obhut seiner Schwägerin. Als Rachel kurz darauf verhaftet wird und ihr eine Anklage wegen Mordes bevorsteht, beginnt Darren um Rachel zu kämpfen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.02.2007 ZDF
    • Folge 6
      Bild: ZDF
      Im Herzen der Wahrheit (Folge 6) – © ZDF

      Die junge Witwe eines Pfarrers und der neue Arzt am Fuße der Rocky Mountains geraten immer wieder aneinander, weil dieser sich vehement für eine allgemeine Pockenschutzimpfung einsetzt. Trotz des Konflikts verlieben sich die beiden ineinander. (Text: Romance TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.02.2007 ZDF
    • Folge 7
      Bild: ZDF
      Vermächtnis der Liebe (Folge 7) – © ZDF

      Betört von den anmutigen Briefen eines scheinbar schwer verliebten Großbauern pilgert Frohnatur Julie Moss von England in die kanadischen Rocky Mountains. Kaum angekommen, muss sie allerdings feststellen, dass ihr Traumprinz überraschend verstorben ist. Zudem zeigt das Foto, das er ihr nach England geschickt hat, nicht ihn, sondern seinen gut aussehenden Sohn Justin. Zu Recht ist Julie sauer. Eine weitere, durchaus freudige Entdeckung macht ihren Kummer jedoch gleich wieder wett. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 18.03.2007 ZDF
    • Folge 8
      Bild: ZDF
      Ritt ins Glück (Folge 8) – © ZDF

      Cassie Mills ist mehr Cowboy als junge Lady. Ihrem Vater Dick ist das ganz recht so – hat er doch keinen männlichen Erben für seine finanziell angeschlagene Rinderfarm. Vater und Tochter leben in freundschaftlicher Nachbarschaft zu Abe und dessen Sohn Frederic, der wiederum mehr an einer Karriere als Konzertpianist, als an einem Leben als Farmer interessiert ist. Auf einem Viehtrieb lernt Cassie den stillen und geheimnisvollen Cowboy Cal Withers kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, und Cassie überredet ihren Vater, Cal auf der Farm anzustellen. Gegen den Rat ihres Vaters, der an Cals Ehrlichkeit zweifelt, verliebt sich Cassie in den gut aussehenden Cowboy. Doch das Glück der beiden ist in Gefahr, als Cal erfährt, dass seine Mutter im Sterben liegt. Jetzt offenbart sich auch Cals Geheimnis: Er ist nicht der mittellose Cowboy, für den er sich ausgegeben hat, sondern der Erbe der größten Eisenbahngesellschaft Kanadas. Cassie begleitet Cal zu seiner Mutter und versteht schnell, warum Cal die kalte und gefühllose Atmosphäre seines Elternhauses gegen das freie Leben als Cowboy eingetauscht hat. Cals Mutter Charlotte ist eine Furcht einflößende und herrische Person, die Cassie deutlich spüren lässt, dass sie mit der Brautwahl ihres Sohnes alles andere als einverstanden ist. Cassie wird klar, dass Cal sich nicht gegen die Verantwortung, die er für das Familienerbe hat, stellen kann. Schweren Herzens entscheidet sie sich dazu, Cal zu verlassen und zu ihrem Vater zurückzukehren. Doch auf der Farm erwartet sie eine weitere Katastrophe. In ihrer Abwesenheit ist ihr Vater verunglückt und hat sich das Rückgrat gebrochen! Entsetzt muss Cassie feststellen, dass es nur eine Chance gibt, die Farm zu retten: Sie muss ihren besten Freund Frederic heiraten. Oder hält das Schicksal für Cassie noch eine Überraschung bereit? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 16.12.2007 ZDF
    • Folge 9
      Bild: ZDF
      Fluss der Liebe (Folge 9) – © ZDF

      Lilly Wright lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei der Familie ihres gottesfürchtigen Onkels Warren, ihrer Tante Mildred und deren drei kleinen Kinder. Warren erwirtschaftet den Lebensunterhalt der Familie mehr schlecht als recht als kleiner Schaffarmer und Lilly spürt den Druck, der auf ihr als zusätzlichem ‚Esser‘ lastet. Auf einem Ausritt entdeckt Lilly auf einer Koppel einen verstörten Hengst und trifft dort auch auf seinen unfreundlichen Besitzer. Henry Castleton, der auch der Besitzer des Sägewerks ist, macht Lilly ruppig klar, dass er sie nicht mehr in der Nähe des Pferdes sehen will. Castleton plant den Bau eines Staudamms für sein Sägewerk. Graham, Direktor der örtlichen Bank und Bruder von Lillys bester Freundin Carol, sichert ihm einen Kredit zu, und Castleton geht ans Werk. Doch er braucht Unterstützung im Büro und bekommt ausgerechnet Lilly empfohlen. Nach dem schlechten Start an der Pferdekoppel kommen sich die beiden bei der Arbeit näher und empfinden schnell mehr als nur Sympathie füreinander. Sehr zum Ärger von Banker Graham. Graham macht Lilly den Hof und hat sich in den Kopf gesetzt, sie zu heiraten. Um sein Ziel zu erreichen, sind ihm alle Mittel recht. Als Lilly ihm zu verstehen gibt, dass sie ihn nicht liebt, brüskiert er sie mit einem Kuss in aller Öffentlichkeit. Onkel Warren ist entsetzt über das unsittliche Benehmen seiner Nichte und macht ihr Vorwürfe. Schweren Herzens verlässt Lilly die Familie und sucht Zuflucht beim Pfarrer. Halt findet sie in ihrer Liebe zu Henry, der Lilly seine Gefühle gesteht. Doch die Beziehung der beiden steht vor einer harten Probe. Graham versagt Castleton aus gekränkter Eitelkeit den benötigten Kredit und Lilly findet heraus, dass der Staudamm ausgerechnet den Fluss staut, der durch das Land ihres Onkels fließt. Und die Familie ist auf das Wasser dringend angewiesen. Es kommt zum Streit, und Lilly reitet traurig in die Berge. Dort steht eine Sprengung für den Staudamm kurz bevor … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 17.02.2008 ZDF
    • Folge 10
      Bild: ORF2
      Gipfel der Liebe (Folge 10) – © ORF2

      Kate Mulligan und Terence Hudson sind seit ihrer Kindheit beste Freunde und eine Verlobung war die logische Konsequenz dieser Freundschaft. Doch zum Heiraten war bisher keine Zeit, da Kate weit weg auf einer Schwesternschule und Terence als Berufsoffizier bei der Armee waren. Nun ist Kate als Gemeindeschwester ins Tal der wilden Rosen zurückgekehrt und auch Terence ist auf Heimaturlaub. Jetzt ist es an der Zeit, endlich Hochzeitspläne zu schmieden. Doch zwei Jahre Trennung sind eine lange Zeit und Kate und Terence sind sich sichtlich fremd geworden. Und dann hat Terence auch noch eine Neuigkeit zu verkünden, die das Leben der beiden radikal verändern wird: Er soll ein Regiment in Indien übernehmen, Abreise in zwei Wochen! Geschockt, aber auch gespannt auf alles Neue stimmt Kate der neuen Entwicklung und einer schnellen Hochzeit zu. Und als begeisterte Bergsteigerin ist die Verlockung, den Himalaya zu sehen und die Berge dort zu erkunden, zu groß. Nur ein letztes Mal will sie noch in ihre geliebten kanadischen Berge steigen. Während Kate sich auf den Weg in die Berge macht, bekommt Terence Besuch von seinem alten Militärkamerad Ken. Jedoch nicht wie angekündigt, alleine, sondern in Begleitung seiner bildschönen Schwester Cindy! Jetzt hat Terence ein Problem. Terence und Cindy hatten während seines Aufenthaltes als Gast in Kens Haus ein Verhältnis. Was Terence jedoch verschwiegen hatte, war seine Verlobung mit Kate. Cindy ist geschockt und zutiefst enttäuscht, doch sie beschließt, Terence nicht kampflos aufzugeben. Unterdessen verunglückt Kate in den Bergen und wird von dem ebenso geheimnisvollen wie attraktiven Ranger Matt gefunden. Matt trägt die verletzte Kate in seine Hütte und kümmert sich liebevoll um sie. Zwischen Kate und Matt funkt es auf Anhieb. Als Kate Matt jedoch am nächsten Morgen gesteht, dass sie bereits vergeben ist, zieht er sich enttäuscht zurück und bittet sie zu gehen. Nach ihrer Rückkehr bleibt Kate nicht verborgen, dass zwischen ihrem Verlobten Terence und Cindy mehr ist, als nur Freundschaft. Und auch Kate kann Matt nicht vergessen. Doch der Hochzeitstermin rückt unaufhaltsam näher … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 30.03.2008 ZDF
    • Folge 11 (90 Min.)
      Bild: ZDF
      Prüfung des Herzens (Folge 11) – © ZDF

      Angela Arnett kommt mit ihrer zehnjährigen Tochter Lucy ins Tal der wilden Rosen, um ihre unglückliche Vergangenheit hinter sich zu lassen und als Schneiderin für die mondäne Mabel Poltrane zu arbeiten. Kurz vor der Ankunft im Ort erleidet die Postkutsche einen Radbruch, und nur dem ebenso charmanten wie gut aussehenden Rancher Phil Gleaseon ist es zu verdanken, dass sie noch vor Einbruch der Dunkelheit in den Ort kommen. Phil weiß sofort, dass er die Frau seines Lebens getroffen hat, und während sich Lucy und Angela schnell einleben, wirbt er so sanft wie einfallsreich um beide … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 20.04.2008 ZDF
    • Folge 12
      Bild: ZDF
      Zerrissene Herzen (Folge 12) – © ZDF

      Nach langer und beschwerlicher Reise treffen Ed Richards und seine beiden Töchter Julia (20) und Caroline (10) mit einem Siedlertreck im Tal der wilden Rosen ein. Nach dem Tod der Mutter hat die Familie ihre irische Heimat verlassen, um in Kanada ein neues Leben zu beginnen.

      Der erste Eindruck ist überwältigend, das ihnen zugeteilte Farmland übertrifft alle Erwartungen und ihre neuen Nachbarn von der Berenson-Ranch, der größten und reichsten im Tal, nehmen die Neusiedler freundlich auf. Janet Berenson, Schwiegertochter von Helen Berenson, der Patriarchin der Ranch, kommt zur Begrüßung ihrer neuen Nachbarn sogar persönlich vorbei. Sie bietet Ed an, dass er mit

      seiner Familie bis zur Fertigstellung seines eigenen Hauses eine alte Blockhütte bewohnen könne, die von den Berensons nicht mehr genutzt wird. Beim Anblick von Janet überkommt Ed ein Gefühl, dass er seit dem Tod seiner Frau vor zwei Jahren nicht mehr gespürt hat.

      Ähnlich geht es auch seiner Tochter Julia, die beim Einkaufen im Ort Janets Sohn Ron kennen lernt. Wieder auf der Ranch, erzählt Ron Janet und seiner Großmutter Helen begeistert von der Begegnung mit der jungen Siedlerin. Janet freut sich, dass ihr Sohn sich endlich für eine Frau interessiert. Doch Helen hält nichts von dieser Schwärmerei – sie will für ihren Enkel eine Frau, die dem Leben auf einer Ranch gewachsen ist und eine große Mitgift mitbringt.

      Im Laufe der nächsten Wochen entsteht zwischen den beiden jungen Menschen eine zarte Liebe, die jedoch bald von einem Konflikt zwischen den Familien überschattet wird. Denn Helen weigert sich, darauf zu verzichten, ihre Rinder über Eds Land an den Fluss zu treiben. Doch Ed hat auf dem Land bereits mit der Aussaat von Mais begonnen. Die Rinder zertrampeln Eds Pflanzen und als er mit Helen darüber reden will, lässt ihn diese von ihren Cowboys verprügeln. Außer sich vor Wut, hört Ed auf den Rat seines neuen Freundes, des Holzhändlers Kevin, und zäunt sein Land mit dem neuartigen Stacheldraht ein. Als ein junges Kalb aus Helens Herde schwer verletzt im Zaun hängen bleibt, kommt es zum offenen Konflikt. Geschürt wird dieser von Kevin, der mit Janet Berenson noch eine offene Rechnung und außerdem ein Auge auf die junge Julia geworfen hat. Denn er würde durch eine Hochzeit mit Julia in den Besitz von Eds Wald kommen, in dem er schon seit geraumer Zeit illegal Holz schlägt. Und sein Plan scheint aufzugehen, denn Ed verbietet seiner Tochter den Umgang mit Ron. Julias und Rons Liebe droht an dem Familienkonflikt zu zerbrechen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 09.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Mi 05.11.2008 ORF2
    • Folge 13
      Bild: ORF2
      Die Macht der Liebe (Folge 13) – © ORF2

      Emily Wheeler steht vor einer großen Herausforderung. Ihr Chef hat sie ins Tal der wilden Rosen geschickt, um dort mit ihrer Kamera das harte Leben der Siedlerfrauen zu dokumentieren. Eine große Bewährungsprobe für die junge Frau. Überraschend taucht sie daher schwer bepackt auf ihrer Heimatranch auf, wo ihr Bruder Ted eine Tierarztpraxis betreibt. Die Wiedersehensfreude ist groß. Noch größer wird sie, als auch noch Teds Freund Ken Calhoun, der Besitzer des örtlichen Hotels, zum Abendessen vorbeikommt. Emily und Ken sind sich auf Anhieb sympathisch, und im Verlauf des Abends knistert es spürbar zwischen den beiden. Doch auf Emilys Glück lastet ein dunkles Geheimnis, das nicht nur ihren Lebenstraum, sondern auch die aufkommende Liebe zwischen ihr und Ken bedroht. Kurz darauf kommt es zu einer weiteren Überraschung. Ted fällt buchstäblich die junge und schöne Monica Rodham vor die Füße: Ihre Postkutsche wird ausgeraubt, sie kann fliehen, verliert aber bei einem Sturz ihr Gedächtnis. Durch Zufall findet Ted die junge Frau und nimmt sie erst einmal mit nach Hause. Monica ist von ihrem Retter sofort schwer angetan. Doch Ted ist zurückhaltend und traut sich nicht, sich auf Monica einzulassen. Vor ein paar Jahren wurde er bitter enttäuscht, und seitdem leidet er unter dieser enttäuschten Liebe. Unterdessen weist Emily Kens Annäherungen immer wieder zurück und geht auf Distanz. Denn sie hat Angst davor, Ken endgültig zu verlieren, sollte sie ihm ihr Geheimnis offenbaren. Verzweifelt bittet Ken Ted um Hilfe und um eine Erklärung für Emilys seltsames Verhalten. Trotz seines Versprechens gegenüber Emily sagt Ted seinem Freund die Wahrheit. Doch da hat Emily schon ihre Sachen gepackt und ist verschwunden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 23.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Mi 19.11.2008 ORF2

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Im Tal der wilden Rosen im Fernsehen läuft.