Staffel 1, Folge 1–2

    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)

      Im Marken-Check sind drei deutsche Unternehmen, die sich mit ihrer Marktidee gegen die Konkurrenz behaupten müssen: die Baumarkt-Kette Hornbach, Frosch, das Unternehmen für Reinigungs- und Pflegemittel, und die Drogeriemarkt-Kette Müller. Baumarkt-Kunden werden hart umworben. Bislang konnte Hornbach mit der Konkurrenz mithalten. Die Baumarkt-Kette wirbt mit Dauertiefpreisgarantie. Doch kommt das wirklich beim Kunden an? Und ist Hornbach tatsächlich so günstig? Qualität und gute Beratung werden in dem Unternehmen groß geschrieben. Aber ist die Qualität der Hornbach-Produkte wirklich so gut? Neben Qualität wird auch die Beratung in den Hornbach-Märkten getestet, mit erstaunlichen Ergebnissen. Der grüne Frosch auf den Produkten von Reinigungs- und Pflegemitteln ist eine gelungene Marketingidee. Er ist auf jeder Plastikflasche aufgedruckt und steht wie kein anderer für umweltschonende Putzmittel mit Wirkstoffen aus der Natur. Das Unternehmen Frosch brachte die ersten phosphatfreien Reiniger auf den deutschen Markt. Doch wie umweltfreundlich sind die bunten Putzmittel wirklich? Und säubern sie genauso gut wie die Mittel der Konkurrenz? Die Reiniger werden genauer unter die Lupe genommen. Das Unternehmen Müller ist die Nummer drei unter den Drogeriemarkt-Ketten nach DM und Rossmann. Mit glänzenden Filialen in guter Lage und einem riesigen Sortiment will sich das Unternehmen gegen die Konkurrenz behaupten. Kann die Drogeriemarkt-Kette Müller tatsächlich mithalten? Verglichen wurden die Preise von Produkten in verschiedenen Drogeriemarkt-Ketten und außerdem wurde bei der Qualität der Eigenmarken einmal genauer hingeschaut. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 21.07.2014NDR
    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)

      Verbraucher vertrauen den drei großen Traditionsmarken: WMF, Schiesser und Hengstenberg. Ihre Namen stehen für Qualität. Doch rechtfertigt das Vertrauen in diese Namen hohe Preise der Produkte? Die drei Marken werden genauer unter die Lupe genommen. WMF: Das Kochgeschirr und die Bestecke der Württembergischen Metallwarenfabrik im Südwesten Deutschlands sind teuer und hochwertig. Doch stimmt das wirklich? Und wie viel davon ist tatsächlich noch „Made in Germany“? In fast jedem Haushalt findet sich etwas von WMF. Sind die Produkte wirklich so gut wie ihr Ruf? Oder bezahlt man vor allem für Namen und Design? Die Erfolgsgeschichte des deutschen Trikotageherstellers Schiesser begann Anfang des 20. Jahrhunderts mit Feinrippwäsche. Doch Jahrzehnte später steht Unterwäsche aus diesem Material nicht mehr für die Prädikate sexy und modern. Wie kommt Unterwäsche von Schiesser heute bei den Verbrauchern an? Eine sportliche Männer-WG testet die Boxershorts der Marke Schiesser im Blindtest gegen die anderer Wäschehersteller. Gleichzeitig müssen die Wäscheartikel einen Härtetest im Textillabor durchlaufen. Welche Wäschemarke schneidet am Ende am besten ab? Hengstenberg ist bekannt für Essig, Sauerkraut und Gewürzgurken, rund 140 Artikel umfasst das Sortiment. Das Familienunternehmen im Südwesten Deutschlands verspricht Qualität, Genuss und regionale Herkunft bei seinen Produkten. Das Eingelegte im Glas oder in der Dose soll wie selbst gemacht schmecken. Doch wie gut sind die Produkte wirklich? Und werden tatsächlich nur regionale Rohstoffe verarbeitet? (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 28.07.2014NDR

    weiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Große Marken im Check im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…