Die Patriarchin

    Miniserie in 3 Teilen, Folge 1–3

    • Folge 1
      Familie Vandenberg mit Angehörigen bei der Trauerfeier von Gero Vandenberg (von li nach re Julia Stinshoff, Steffen Wink, Felix Eitner, Ina Weisse, Ulrich Noethen, Nadja Bobyleva, Ruth Rex-Viehöver, Iris Berben, Adrian Topol, Alexander Kerst, Sophie Rois, Christoph Waltz, Lisa Kreuzer) – Bild: Romance TV (DE)
      Familie Vandenberg mit Angehörigen bei der Trauerfeier von Gero Vandenberg (von li nach re Julia Stinshoff, Steffen Wink, Felix Eitner, Ina Weisse, Ulrich Noethen, Nadja Bobyleva, Ruth Rex-Viehöver, Iris Berben, Adrian Topol, Alexander Kerst, Sophie Rois, Christoph Waltz, Lisa Kreuzer) – Bild: Romance TV (DE)

      Nina Vandenberg (Iris Berben) leidet unter gravierenden Alkoholproblemen, die im Laufe der Jahre einen tiefen Keil in ihre Ehe mit dem erfolgreichen Kaffeeröstunternehmer Gero Vandenberg (Michael König) und in die Beziehung zu ihren zwei Kindern Nils (Adrian Topol) und Finja (Nadja Bobyleva) getrieben hat. Als die Eheleute einen Neuanfang starten wollen, um das Familienglück zu retten, kommt Gero Vandenberg bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. In dem Wrack wird Schwarzgeld gefunden. Da Nina Vandenberg jahrelang unbedarft ihre Unterschrift unter Geschäftspapiere ihres Ehemannes gesetzt hat, gerät sie in den Verdacht, für die kriminellen Machenschaften des Kaffeeröstunternehmens verantwortlich zu sein. Bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft stellt sich heraus, dass über Jahre 40 Millionen Euro aus der Firma verschwunden sind – dem Traditionsunternehmen droht das Aus. Gleichzeitig wendet sich die Familie Vandenberg von ihr ab: Nina allein wird die Schuld für die Notlage zugewiesen. Insbesondere Wolf Sevening (Christoph Waltz), Gero Vandenbergs rechte Hand, entpuppt sich als Ninas hartnäckiger Widersacher. Er verfolgt nur ein Ziel: Die Macht in der Firma um jeden Preis an sich zu reißen. In dieser aussichtslosen Situation entscheidet sich Nina zum ersten Mal, bewusst für etwas zu kämpfen, was ihr nie viel wert zu sein schien: ihr eigenes Leben. Als sie auf der Suche nach den Millionen schließlich eine erste heiße Spur verfolgt, zieht sich die Schlinge ihres intriganten Gegenspielers erstmals zu …  (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.01.2005 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 2
      Nina Vandenberg (Iris Berben) verschafft sich Respekt bei den Kaffeepflückern auf der Plantage in Kenia. – Bild: Constantin Film
      Nina Vandenberg (Iris Berben) verschafft sich Respekt bei den Kaffeepflückern auf der Plantage in Kenia. – Bild: Constantin Film

      Um ihre Unschuld zu beweisen, reist Nina Vandenberg (Iris Berben) mit ihrer Tochter Finja (Nadja Bobyleva) nach Afrika. Auf den Vandenbergschen Kaffee-Plantagen in Kenia begibt sie sich auf die Suche nach dem überlebenswichtigen Geld. Nina ist überzeugt, dass nur dort über Jahre illegale Gelder abgezweigt werden konnten und auf geheimen Konten versickerten. Welche Rolle spielt der Verkauf von Plantagen, der vor Jahren im großen Stil stattgefunden hat? Nina trifft zunächst auf ein Geflecht aus mysteriösen Unwahrheiten. Selbst der Mann, der ihr nahe steht, Geschäftspartner Bent Peerson (Ulrich Noethen), entpuppt sich überraschend als Mitwisser ihres verstorbenen Gatten. Welches Ziel verfolgt er wirklich? Bevor sie sein Geheimnis lüften kann, reist dieser wieder ab: Ein außergewöhnliches Geschäft wartet auf ihn. Dazu ist er mit Kai Vandenberg (Felix Eitner), Geros Sohn aus erster Ehe, in New York verabredet. Ihre einzige Kraft schöpft Nina zu diesem Zeitpunkt aus dem Verhältnis zu ihrer Tochter Finja, das sich zusehends entspannt hat. Die Reise nach Kenia bedeutet für Nina aber auch eine Rückkehr in ihre eigene, frühe Kindheit, die sie in Afrika verbrachte. Durch ihr Wissen aus jener Zeit kann sich Nina nach und nach Respekt bei der einheimischen Bevölkerung verschaffen. Zeitgleich entfacht in Hamburg der Machtkampf um die Leitung der Firma immer stärker. Inmitten der Machenschaften ihrer Widersacher offenbart sich Nina ein Geflecht, das sie bis an die Wurzeln der eigenen Vergangenheit führt: dem Mord an ihrer Familie. Nina beginnt erneut zu trinken … Doch auf dem Tiefpunkt ihrer Verfassung setzt sich nach und nach ein Puzzlestück an das andere. Und schließlich: eine heiße Spur führt Nina nach Malta zu einer gewissen Aurelia Vandenberg. Wer verbirgt sich hinter dieser Aurelia? Ein weiterer Schlag trifft Nina bis ins Mark: Ihr Stiefsohn Kai Vandenberg begeht einen Selbstmordversuch, nachdem das außergewöhnliche Geschäft in New York gescheitert ist …  (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.01.2005 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 3
      Frau: Nina Vandenberg. – Bild: Constantin Film
      Frau: Nina Vandenberg. – Bild: Constantin Film

      Bei dem New-York-Geschäft von Kai Vandenberg (Felix Eitner) und Bent Peerson (Ulrich Noethen) ist nicht nur viel Geld verloren gegangen, sondern auch Kais Anteile an der Firma Vandenberg – und damit Ninas Mehrheit in der Firma. Wolf Sevening (Christoph Waltz) scheint als endgültiger Sieger aus dem internen Machtkampf hervorzugehen. In dieser ausweglosen Situation setzt Nina Vandenberg (Iris Berben) alles auf eine Karte und kann den Staatsanwalt Reuter (Ulrich von Dobschütz) zu einem Deal überreden. Dadurch will sie ihm alle Personen liefern, die mit dem Betrug zu tun haben. Ninas größte Sorge gilt aber ihrem Sohn Nils (Adrian Topol), der seit dem Tod seines Vaters Gero vollständig aus der Bahn geworfen wurde und seine Mutter Nina für den Zerfall der Familiendynastie Vandenberg verantwortlich macht. Sein unmittelbar bevorstehender 18. Geburtstag sichert ihm die endgültige Verfügung über sein Erbe: ausreichend Stimmenanteile, um die Zukunft der Firma Vandenberg entscheidend mitzubestimmen … Ist Ninas Kampf doch umsonst gewesen, oder gelingt es ihr, die Beziehung zu ihrem Sohn zu retten? Zeitgleich ist Nina den Hintermännern der illegalen Geschäfte in der Firma Vandenberg dicht auf die Fersen gerückt. Mit Hilfe von Bent Peerson und Finanzermittler Jens Thiede (Jürgen Tarrach) – den einzigen Personen, denen Nina noch vertrauen kann, – stellt sie den wahren Drahtziehern eine Falle. Allerdings kann Nina selbst kurz vor der erhofften Erlösung das volle Ausmaß der Tragödie noch nicht erahnen. Denn sie weiß nicht, wer ihr begegnen wird …  (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 09.01.2005 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Patriarchin im Fernsehen läuft.

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …