Miniserie in 2 Teilen, Folge 1–2

    • 90 Min.
      In einer bitterkalten Novembernacht 1942 ahnt die 22-jährige Traudl Junge (Alexandra Maria Lara) nicht, dass sie schon bald das Ende von Adolf Hitler (Bruno Ganz) aus nächster Nähe miterleben wird – der Diktator engagiert sie als seine Privatsekretärin. So sieht sie staunend, dass Hitlers Geliebte Eva Braun (Juliane Köhler) selbst noch am 20. April 1945 einen großen Geburtstagsempfang für Hitler organisiert. Reichsinnenminister Heinrich Himmler (Ulrich Noethen) beschwört Hitler dabei vergebens, die Hauptstadt Berlin zu verlassen. Doch während die Rote Armee vorrückt und die Stadt in Schutt und Asche legt, weisen Hitler und sein Vertrauter Joseph Goebbels (Ulrich Matthes) die Generäle vom Führerbunker aus an, bis zum letzten Mann weiterzukämpfen – mit Truppen, die teils nur noch in der Fantasie des größenwahnsinnigen Diktators existieren.
      Sämtliche Appelle seiner Getreuen, die Stadt zu verlassen, prallen an Hitler ab. Unerwartet trifft Albert Speer (Heino Ferch) ein – der im Bunker zusammengedrängte Führungsstab hofft nun verzweifelt, dass der von Hitler geschätzte Rüstungsminister den Diktator zu einem Sinneswandel bewegen kann… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMi 19.10.2005Das Erste
    • 90 Min.
      Der Ende von Hitlers Herrschaft rückt Tag für Tag näher: Am 25. April 1945 tragen Soldaten den schwer verwundeten Fliegergeneral Ritter von Greim in den Führerbunker. Eindringlich appelliert Hitler (Bruno Ganz) an dessen Loyalität, während er Tobsuchtsanfälle bekommt, weil Getreue wie Hermann Göring und Heinrich Himmler (Ulrich Noethen) sich nun fern im Reich offen gegen ihn stellen. Sogar Hitlers Geliebte Eva Braun (Juliane Köhler) bekommt jetzt Hitlers Grausamkeit zu spüren. Rücksichtslos lässt er Evas Schwager Fegelein, Adjutant des Verräters Himmler, exekutieren. Als die Rote Armee nur noch wenige hundert Meter vor dem Bunker steht, bekennt Hitler gegenüber seinem Führungsstab, dass er lieber im Bunker untergehen als dem Feind lebendig in die Hände fallen will.
      Zielstrebig trifft er die Vorbereitungen für sein Ende: Hitler heiratet Eva Braun, lässt sich vom Arzt Professor Haase (Matthias Habich) erklären, wie er sich am sichersten töten kann. Hitlers Privatsekretärin Traudl Junge (Alexandra Maria Lara) weigert sich, von dessen Seite zu weichen. Liebevoll kümmert sie sich im Bunker um die sechs Kinder von Magda Goebbels (Corinna Harfouch) und ahnt nicht, dass ihre Mutter ihnen allen das Leben nehmen will… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereDo 20.10.2005Das Erste

    weiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Untergang online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…