Kommentare 1–10 von 50weiter

    • Erika (geb. 1959) am 22.06.2014

      Bei mir war es Stephen Cottier in den ich unsterblich verliebt war . Schade dass die Serie nicht auf DVD zu sehen ist . Würde sie komplett kaufen
        hier antworten
      • Gesa (geb. 1958) am 08.04.2013

        Jede Woche habe ich diese Serie gespannt verfolgt. Was war ich verliebt in Buckley! Ich würde ihn so so gern einmal treffen
        • Patricia K. (geb. 1957) am 12.06.2014

          Ich kann Gesa's Offenbarung verstehen, ging es mir doch genauso. Mein Zimmer war voll von Buckley's Bildern und war er der Grund fuer meine grosse Liebe fuer Kanada und in der Konsequenz meine Auswanderung nach Kanada.
        hier antworten
      • Andy (geb. 1962) am 30.06.2011

        Eine ganz frühe Jugenderinnerung! Am besten erinnere ich mich an eine Folge, in der ein Laufwettbewerb vorkam. Der Indianer John kam zu spät zum Start, rollte das Feld von hinten auf und brach wenige Meter vor der Ziellinie erschöpft zusammen. Später habe ich selbst Langstreckenlauf betrieben und mich oft an diese Filmszene erinnert.
        • elisabeth (geb. 1956) am 24.06.2012

          Juchhu!
          Endlich habe ich mal was über meine Lieblingsserie der Siebziger gefunden! Ich war damals 14, schwärmte für Winnetou-Pierre Brice, Chingachcook-Pierre Masimi, Magua-Ali Raffi und war danach verliebt in Buckley! Schade nur, dass man gar nichts mehr im Fernsehen sieht und es weder DVDs noch Videos gibt
        • uta (geb. 1958) am 18.10.2012

          Juchhuuuu ebenso!Ich habe gerade diese meine Lieblingssendung aus meiner Jugend und auch "Arpad der Zigeuner"(in den war ich soooo verliebt) hier gefunden und freue mich, dass solche wunderbaren Filme nicht in dem ganzen Schrott heutzutage untergegangen sind.Ich habe seit 20 Jahren keinen Fernseher mehr, lebe lieber in den Erinnerungen an solche Sendungen statt mich verblöden zu lassen mit der Masse.
        hier antworten
      • Uschi (geb. 1957) am 23.11.2010

        Ich habe damals auch keine einzige Folge verpasst, habe auch viel über Kanada gelesen und finde es sehr schade, dass ausgerechnet eine so erfolgreiche Sendung nie wiederholt wurde, jeder andere Schrott wird x-mal gezeigt, besonders gern um die Weihnachtszeit, warum nicht mal diese tolle Sendung???!!!!
        Ich freue mich, dass noch so viele andere Fans meines "Baujahres" existieren, denen das damals auch gefallen hat! :-) Wir hoffen also weiter, dass sich jemand findet, der die Serie wieder auferstehen lässt, oder?
        • Stefan (geb. 1963) am 15.08.2013

          Dann gehörst Du zu den Glücklichen.
          1970/71 hatten wir noch keinen Fernseher, und 1973 hatten wir zwar schon einen - durfte die Serie allerdings nicht schauen.
          Warum - das weiß ich nicht...
        • Uschi (geb. 1957) am 08.11.2013

          Ja, Stefan, ich hab diese Serie wie gesagt verschlungen, das war dann die 1. riesengroße Liebe, wobei ich geschwankt habe zwischen den beiden, also Billy oder Pete, das Gute daran war, wir hatten unseren 1. Fernseher glaube ich 1967 gekauft und ich habe solange gebettelt, bis ich das immer gucken durfte und ließ dafür sogar meinen geliebten Sportunterricht sausen. das weiß ich noch ganz genau :-) Ja, lang ist's her.......
        hier antworten
      • Nick Bergmann (geb. 1948) am 08.07.2009

        Ich habe Buckley Petawabano persönlich kennen gelernt. Er hing sehr oft an unserem Wohnort (429 Walmer Rd., Toronto) aus, war bei unseren (wilden) Parties dabei - es war eine tolle Zeit. Ich lernte ihn als eine sehr clevere, gute Person kennen. Schade, dass ich nicht in Erfahrung bringen kann, wo er heutzutage lebt.
        • Sylvia (geb. 1955) am 27.07.2009

          Buckley lebt in Mistissini am Mistassini See, es gibt einige Bilder im Net von ihm
        hier antworten
      • Lydia (geb. 1957) am 07.02.2009

        Diese Serie war mein jugendlicher TV-Geheimfavorit, von der ich keine Folge versäumen wollte. Auch wenn ich kaum noch Inhalte in Erinnerung habe, hat sie einen tiefen Eindruck hinterlassen. Erst in der Jetztzeit ist es möglich, nachzuforschen und vielleicht eine Wiederbegegnung zu erleben. Das wäre wirklich ein besonderes Erlebnis.
          hier antworten
        • Michael (geb. 1962) am 27.09.2008

          Als Kind habe ich keine Folge dieser ZDF-Serie verpasst. Ich kann mich noch an die Folge mit dem Turm erinnern. Jemand stieg hinauf, ihm wurde schindelig und kam so nicht mehr runter.
          Gruss Michael
          http://www.mkschubert.de
            hier antworten
          • uschi (geb. 1962) am 12.07.2008

            Gebt mal bei youtube das Stichwoet "rainbow country" ein
              hier antworten
            • Anne (geb. 1957) am 08.07.2008

              Jede Woche hab ich mich auf's neue auf diese Serie gefreut. Besonders der Schwarzhaarige Buckly Petawabano hatte es mir angetan. Über eine wiederholung würde ich mich wahnsinnig freuen
              • angelika (geb. 1958) am 31.10.2008

                Anne, mir gefiel er auch besonders gut
              hier antworten
            • Petra Schörfke (geb. 1956) am 06.04.2008

              Bin endlich wieder auf den Titel der Serie gekommen, die mien Leben doch nachhaltig sehr beeinflußt hat. Bin, für den durch diese Serien entstandenen Traum, ab 1972 immer wieder für Wochen, Monate und Jahre nach Kanada und USA geflogen. Wäre unter einfacheren Imigrationsbedingungen auch geblieben ..... Würde zu gerne diese Serie mal wieder sehen.
              • Peggy, geb. 1958 am 12.01.2009

                Die Sendung die ich am 5.1.1971 sah, hat mein Interesse für Kanada so geweckt bis auf den heutigen Tag, hab mir sogar 1975 den Drehort angesehen und mit den Hauptdarstellern telefoniert, leider nie kennengelernt. Was hab ich schon geschrieben, diese Sendung wieder zu zeigen. Seit 1973 warte ich drauf. Können wir uns nicht alle mal zusammentun und einen Fanclub gründen?
              • Klaus C. M. (geb. 1955) am 06.06.2013

                Anm.: Genauso oder vergleichbar erging es mir, - ich hatte - im Hinterkopf noch die Eindrücke der Serie - nach dem Abitur und im Verlaufe des Studiums eine Forschungsarbeit in Kanada an der McGill University in Montreal gemacht. Habe dort dann währenddessen zwar noch kurz Ottawa besucht und auch Totonto gesehen, - bin aber leider aus zeitlichen Gründen nie bis an den Huronsee oder die besagte (Film-)Bay gekommen, um mir das alles vor Ort mal anzusehen! Leider, alles zu weit zu teuer! Dafür hat mir davor nach Ausstrahlung der Serie damals Stephen´s Mutter einen netten Brief geschrieben, als ich um ein Autogramm bzw. Foto bat, - eine tolle Frau. Und Stephen ist heute ein älterer, graumelierter, verheirateter Mann, der mit Ehefrau und Tochter (noch?) in einem Haus zusammenlebt und als eine Art IT-Manager arbeitet(e).
              • Elisabeth (geb. 1956) am 07.07.2014

                Auch ich war von der Serie total begeistert und in Buckley total verliebt (in Stephen auch ein bisschen, aber nicht so ...). Von da an schwärmte ich für Indianer, machte mich schlau, interessierte mich für Kanada, für Quebec. Ich würde mich auch riesig freuen, wenn die Serie wiederholt würde oder - noch besser - wenn es eine DVD zu kaufen gäbe. Ich erinnere mich noch an eine Serie, wo ein blondes Mädel als Fotomodel mitwirkte und alles aufmischte und sämtliche Jungs verrückt machte.
                Buckley, so habe ich gelesen, hatte wohl einen Schlaganfall gehabt und ist jetzt mehr oder weniger an den Rollstuhl gebunden. Er ist verheiratet, hat drei Töchter, mehrere Enkelkinder und "a wonderful Lady".
              hier antworten

            Erinnerungs-Service per E-Mail

            Wir informieren Sie kostenlos, wenn Abenteuer im Regenbogenland im Fernsehen läuft.